SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Exit 1

Geschichten:
Die Organisation
Autor: Bernard Werber , Zeicher: Alain Mounier , Tuscher:


Story:
Amandine Wells hat alles (zumindest das, was ein Chauvi wie ich für alles hölt), sie hat einen guten Job, einen Freund und ein Appartment. Amandine rezensiert Video-Spiele, ihr Problem ist, daß sie immer versucht objektiv zu bleiben, auch bei Produkten großer Kunden ihres Arbeitgebers. Folge ist, daß sie kündigt, zu früh nach Hause kommt und so ihren Freund mit einer anderen im Bett erwischt und letztlich nicht für die Miete ihrer Wohnung aufkommen kann. Klassisch - oder? Klassisch hätte die Geschichte enden können, wenn einer ihrer Selbstmorde funktioniert hätte, aber so klickt sie sich ein bei "SOS Depressionen" und kommt von da aus auf die Homepage von Exit und von an ist nichts mehr wie es war. Die Regeln von Exit sind einfach. 1. Sie können alle Mitglieder des Clubs töten oder von ihnen getötet weredn. 2. Es ist verboten, die Existenz von zu verraten. 3. Man muss erst töten, um selbst getötet zu werden. 4. Alle Tricks sind erlaubt. Amandine tritt diesem besonderen Verein für Sterbehilfe bei, erhält eine Liste mit 20000 Personen, die einen töten dürfen und die man töten darf, kauft sich eine Pistole und ehe sie sich versieht, hat sie ihren ersten Kandidaten - mehr oder weniger freiwillig - umgebracht. Von diesem Zeitpunkt an verändert sich Amandines Leben auf einen Schlag. Sie lernt Pierre kennen, zu dem sie in kurzer Zeit eindeutige Gefühle entwickelt, ihr ehemaliger Chef bietet ihr den alten Job an, doch in diesem Moment gibt es den nächsten Toten. Bevor sie unbequeme Fragen der Polizei beantworten muß, wird sie von einem Mitglied von Exit aufgelesen und zu dem geheimen Zufluchtsort des Barons von Esperandieu gebracht. Hier bekämpfen sich die "Totgeweihten" tatsächlich bis zum bitteren Ende und hier begeht Amandine ihren dritten Mord - genug um in den zweiten Kreis aufgenommen zu werden - genug auch für sie, darüber nachzudenken ganz auszusteigen.

Meinung:
Wie beurteilt man eine solche Geschichte. Ich finde sie wahrlich sehr weit weg geholt, auf der anderen Seite konnte ich mich der Handlung nicht entziehen. Was bleibt unter dem Strich - ich freue mich schon auf Band 2. Kann man sich vorstellen in einer physischen Extremsituation in eine solche Lage zu geraten? Ich würde das eigentlich verneinen, aber nachdem sich Teenager über Internet zu gemeinsamem Selbstmord verabreden, nachdem das gleiche Medium Handelsplatz für Straftaten, Pornographie und weiß der Henker was noch ist, halte ich alles für möglich. "Futuristische" Fernsehsendungen der 70.- und 80.- Jahre des letzten Jahrhunderts - zum Beispiel das "Millionenspiel mit Dieter-Thomas Heck, bei dem ein Mensch vor einem TV-Millionenpublikum von Mördern gejagdt wird, "Running Man" mit Arnie Schwarzenegger und wahrlich gäbe es genügend andere Beispiele, werden mit solchen Geschichten um ein vielfaches überholt. Kritik bleibt höchstens an den Zeichnugen von Mounier, aber auch da nur an der Mimik seiner Protagonisten

Exit 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Exit 1

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Arboris

Preis:
€ 19,90

ISBN 10:
90 344 0706 3

Exit 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • irgendwie verbleibt ein wohliger Schauer
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.01.1970
Kategorie: Exit
Die nächste Rezension »»
Dragonball 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.