SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Detective Comics Paperback 4: Der Anti-Batman

Geschichten:
Batman Detective Comics Paperback 4: Der Anti-Batman (Detective Comics 21-26)
Autor: John Layman, Zeichner: Scott Eaton, Jason Fabok, Aaron Lopresti, Jorge Lucas, Inker: Jason Fabok, Aaron Lopresti, Jorge Lucas, Jaime Mendoza, Art Thibert, Colorist: Blond, Jeromy Cox, Emilio Lopez, Dave McCaig, Tomeu Morey

Story:
Batman bekommt es mit einem neuen Gegner zu tun: Wrath. Dieser hat es sich zum Ziel gesetzt alle Polizisten in Gotham zu tun und kann schwere Geschütze auffahren, die Batman in Bedrängnis bringen. Zudem möchte noch ein reicher Industrieller Wayne Industries aufkaufen, was auch Bruce Wayne unter Druck bringt.


Meinung:
Um es gleich vorweg zu sagen: dieser vierte Band der Reihe Detective Comics ist der bislang schwächste der Reihe. Vielleicht war man bislang ja auch nur einfach verwöhnt worden und das enorm hohe Niveau der Vorgänger konnte nicht lange gehalten werden. Die letzten waren von einer enormen psychologischen Dichte geprägt welche kongenial eine Verbindung mit der Handlung und den Zeichnungen verschmolzen. Da waren nicht nur die genreübliche Action und die damit verbundene Spannung zu finden, sondern auch unter die Haut gehende Portraits von Schurken und dem Helden und wie er mit der Konfrontation mit seinen Gegnern umgeht.

Das vermisst man hier schmerzlich. Erst recht weil die Voraussetzungen gut waren und der neu eingeführte Gegner eine wahre Steilvorlage für eine psychologische Konfrontation ist. Wrath ist ein Spiegelbild Batmans. Passenderweise wird er ja schon auf dem Cover als Anti-.Batman bezeichnet. Er ähnelt Bruce Wayne verblüffend. Auch seine Eltern starben, er wurde reich und nutzt sein Geld um das Unrecht zu rächen. Nur war sein Vater ein Dieb, nicht ein wohlhabender Arzt wie Thomas Wayne, und er wurde nicht von einem Räuber erschossen, sondern von einem Polizisten. Nun will Caldwell, das Alter Ego von Wrath, seinen Reichtum nutzen und die Waffen seiner Fabrik dafür einsetzen alle Polizisten Gothams zu töten. Dann steht die Action ziemlich im Vordergrund. Zunächst bekommt es Batman mit den Sidekicks von Wrath zu tun und dann mit ihm selbst und hat so seine Schwierigkeiten.

Aber das erstaunliche ist: aus der Spiegelung wird nichts gemacht. Fällt das Batman nicht auf, ignoriert er es? Es scheint ihm vollkommen egal zu sein und registriert es nur. Hier wurde eine Steilvorlage ignoriert und es wurden rein die Effekte inszeniert. Das ist nicht schlecht und auch ganz unterhaltsam, lässt den Band aber im Durchschnitt und in der Masse der Geschichten um Batman untergehen.

Was auch die anderen hier enthaltenen Storys betrifft. Sie schweben etwas umher da sie keinen Anker haben. Sie beziehen sich oft auf andere Hefte oder auf Events wie das Jahr Null, haben aber mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun. Zunächst gibt es ein Wiedersehen mit einer alten Liebe von Bruce Wayne, die nun offensichtlich zu Ras Al Ghul gehört. Aber auch hier scheint es ohne Auswirkungen auf Batman zu sein.

Die letzten Geschichten gehen auf die Anfangszeit Batmans zurück und haben Jim Gordon im Vordergrund. Auch hier gibt es wieder Spiegelungen wenn Gordon mit den korrupten Kollegen kontrastiert wird. Leider ist hier die Symbolik etwas aufdringlich: wenn das Licht seiner Taschenlampe eine stilisierte Fledermaus hervorruft so ist das ein schöner Gag der auf das spätere Bat-Signal verweist. Aber das eine solche Symbolik, etwa in Form einer Wasserpfütze, mehrmals vorkommt ist inflationär und schwächt die Ursprungsidee ab.

Auch die letzte Storyline hat etwas mit einer Spiegelung zu tun. Natürlich allein schon deswegen weil der Kontrahent von Batman Man-Bat ist. Auch das bezieht sich auf vorgehende Geschichten und führt diese erst jetzt zu einem Ende. Hier gibt es einige wunderbare graphische Einfälle aber auch hier ist die Psychologie aller Figuren sträflich vernachlässigt worden.

Alles in allem ein recht ordentlicher und solider Band, aber er hatte deutlich mehr Potential. Schade.


Fazit:
Trotz einiger Stilvorlagen wird nichts aus den psychologischen Konfrontationen gemacht. Stattdessen steht allein die Action im Vordergrund was diese Ausgabe in den Durchschnitt drückt.

Batman Detective Comics Paperback 4: Der Anti-Batman - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Detective Comics Paperback 4: Der Anti-Batman

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 10:
3957983584

ISBN 13:
978-3957983589

164 Seiten

Batman Detective Comics Paperback 4: Der Anti-Batman bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Actionreich und dramatisch
  • viele Spiegelungen
Negativ aufgefallen
  • aus Steilvorlagen wird nichts gemacht
  • rein auf Effekt angelegt
  • aufdringliche Symbolik
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.06.2015
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Rocket Raccoon 1: Der letzte seiner Art
Die nächste Rezension »»
Liebe unter einem Dach
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.