SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Justice League United 1: Krise auf Rann

Geschichten:
Justice League United 1: Krise auf Rann (Justice League United 0-4)
Autor: Jeff Lemire, Zeichner: Mike McKone, Inker: Dexter Vines, Cam Smith, Mike McKone, Guillermo Ortego, Colorist: Marcelo Maiolo, Andrew Dalhouse



Story:
Während einer Autogrammstunde werden Animal Man und Stargirl von einem Wissenschaftler angesprochen, der merkwürdige Knochen gefunden hat und nun um Hilfe bittet, weil seine Assistentin verschwunden ist. Vor Ort in der kanadischen Wildnis treffen die Helden dann nicht nur auf Außerirdische, sondern auch auf Green Arrow und Martian Manhunter. Der Beginn eines Abenteuers der alle Beteiligten inmitten eines galaktischen Konfliktes auf einen fremden Planeten führt.


Meinung:
Aus den Trümmern der Herrschaft des Bösen geht nun eine neue Justice League hervor, was mehr oder weniger zufällig der Fall ist und nicht von außen gesteuert wird. Manche Helden stoßen aufeinander, bewältigen die Krise und entschließen sich am Ende zu einer Gruppe zusammenzuschließen. Nicht als Gegenpol zu der eigentlichen Justice League und nicht abhängig von irgendeiner Regierung oder deren Organisationen, sondern einfach um zu helfen und Werte hoch zu halten. Das ist natürlich idealistisch bis hin zur Naivität und man kann gespannt sein, wie es mit der Gruppierung weitergeht.

Vor allem da hier die unterschiedlichsten Charaktere vorkommen. Da gibt es noch ziemlich Unerfahrene wie Stargirl, routinierte wie der Martian Manhunter und komplette Neulinge, wahrscheinlich wie Equinox und Adam Strange,  der hier übrigens seinen ersten Auftritt in dem neuen DC-Universum hat. Mit Green Arrow und Animal Man sind auch zwei Publikumslieblinge dabei, die hier für den nötigen Humor sorgen, da sich beide gegenseitig nicht sonderlich ernst nehmen und sich necken, beharken und ärgern wo und wie sie nur können. Es bleibt abzuwarten ob das noch große Konflikte geben wird. Aber wer eigentlich zum Team gehört ist etwas unsicher, denn die Entscheidung darüber überhaupt einen Strumpfhosenclub aufzumachen fällt erst am Ende des Bandes. So bleibt es offen ob Supergirl mitmachen wird.

Generell bleibt hier vieles in der Schwebe und auch die Story ist ziemlich zerfahren. Schnell werden die Helden auf einem anderen Planeten gefangen und geraten in einen intergalaktischen Konflikt zwischen die Fronten und müssen ein mächtiges Wesen in Schach halten. So kommen sie auch in direkte Konfrontation mit niemand geringerem als Lobo. Und man muss sich auf einiges gefasst machen, denn schon in dieser ersten Ausgabe wird ein Held sterben. Aber ob das wohl für immer ist? Das mag man bei dem Charakter bezweifeln.

So ganz wird man bei der Lektüre aber das Gefühl nicht los, das man noch nicht weiß wohin die Reise gehen soll. Das erinnert verdächtig an die ersten Ausgaben der Justice League Dark. Es verwundert umso mehr da der Autor niemand geringeres als Jeff Lemire ist, der nach seinen genialen Independentproduktionen zu einem der fleißigsten Autoren bei DC wurde. Aber während seine Serien von Solohelden überzeugen, sind es diejenigen mit Gruppierungen noch nicht. Lemire ist ein Meister der genauen psychologischen Beobachtung und deren Verdichtung in Bildern. Aber bei Gruppen kann man das nicht so gut machen. Jedenfalls scheint er noch sehr damit zu hadern.

Aber es kann sehr spannend werden, da die Helden sehr unterschiedlich sind und damit eine schöne Gruppendynamik evoziert werden kann. Da sind ebenso Einzelgänger und unerfahrene dabei und es ist schon ein Schachzug einige bislang kaum mehr gesehene Figuren wieder zu entdecken.

Insgesamt gesehen ist das eine angenehme, abwechslungsreiche Lektüre, von der man sich aber gerade bei diesem Autor einiges mehr versprochen hat. Aber es ist ja erst der Auftakt und man kann neugierig sein, wie sich die Dinge entwickeln.

Fazit:
Ein vielversprechender Auftakt von dem man sich aber bei dem Autor etwas mehr versprochen hatte. So ganz ist die Richtung noch nicht klar, aber die unterschiedlichen Helden und ihre Charaktere machen die Lektüre sehr angenehm.

Justice League United 1: Krise auf Rann - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Justice League United 1: Krise auf Rann

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 10:
395798372X

ISBN 13:
978-3957983725

132 Seiten

Justice League United 1: Krise auf Rann bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • ganz unterschiedliche Charaktere
  • Spannung
  • Wiedersehen mit älteren Charakteren
Negativ aufgefallen
  • unklare Linie
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.05.2015
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Pokémon SCHWARZ und WEISS 4
Die nächste Rezension »»
Archenemy & Hero 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.