SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.007 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lustiges Taschenbuch Premium 2: Der neue Phantomias

Geschichten:
Originaltitel: PKNA - Paperinik New Adventures

Evronianer
Autor: Alessandro Sisti, Ezio Sisto, Zeichner: Alberto Lavoradori

Der Zeitpirat
Autor: Alessandro Sisti, Ezio Sisto, Zeichner: Claudio Sciarrone

Xadhoom! 
Autor: Alessandro Sisti, Ezio Sisto, Zeichner: Stefano Intini

Gefahr von der Venus
Autor: Francesco Artibani, Simone Stenti, Zeichner: Claudio Sciarrone

Zwei
Autor: Alessandro Sisti, Zeichner: Corrado Mastantuono, Paolo Mottura

Konrad Kiwi: Abgeschrieben
Autor: Paola Mulazzi, Zeichner: Silvia Zichi

Konrad Kiwi: Abgelenkt
Autor: Tito Faraci, Zeichner: Silvia Zichi

Konrad Kiwi: Ausgebremst
Autor: Tito Faraci, Zeichner: Silvia Zichi

Daniel Düsentrieb: Abschied
Autor: Tito Faraci, Zeichner: Paolo Mottura

Übersetzungen:
Gerlinde Schurr, Michael Bregel, Etsche Hoffmann-Mahler, Franz Müller-Rosenau, Eckhart Sackmann


Story:
Donald Duck ist Phantomias. Er ist der dunkle Rächer, der Entenhausen vor dem Bösen schützt. Und dabei erlebt er einige phantastische Abenteuer.

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Micky Maus mag der Star von Disney sein. Doch die Figur, die bei vielen wesentlich beliebter ist, ist Donald Duck. Der Grund dafür ist einfach und verständlich. Er ist kein strahlender Held, sondern ein Loser, ständig überschuldet und geplagt von einem Onkel, der ihn regelmäßig zu den unwürdigsten Aufgaben herankommandiert. Ein Pechvogel, noch dazu jähzornig und gleichzeitig auch ein Faulpelz.

Doch Donald hat auch eine andere Seite. Phantomias, so der Name des Alter Egos. Eine schwarz gekleidete Gestalt, die bei ihrem ersten Auftritt ursprünglich eine Art Anti-Held/Schurke war, der sich vielmehr darauf konzentrierte, es all jenen heimzuzahlen, die Donald Duck beleidigt hatten oder ähnliches. Erst im Laufe der Zeit wandelte sich das Image zu dem eines echten Superhelden, der regelmäßig in den Lustigen Taschenbüchern Abenteuer erlebte. Schon bald war er eine der beliebtesten Charaktere innerhalb dieser.

Doch in Italien, wo die meisten seiner Geschichten erschaffen wurde, erleidete die Popularität Anfang der 90er einen Einbruch. Es kamen immer weniger Geschichten mit der Figur heraus. Das änderte sich erst, als er 1995 eine eigene Reihe kriegte, die sich schnell als äußerst populär erwies.

Allerdings nicht hier in Deutschland. Es gab zwei Versuche, diese neuen Abenteuer hierzulande auf dem Markt zu etablieren. Doch sie alle scheiterten. Der letzte geschah 1999 bis 2000 und hielt sich immerhin 14 Ausgaben plus eine Nullnummer lang.

Seit 2012 gibt es einen neuen Versuch. Dieses Mal innerhalb der neu etablierten Reihe "Lustiges Taschenbuch Premium". Hierbei handelt es sich um eine Sonderbandreihe des Ehapa-Verlags, die zwei Mal im Jahr herauskommt. Inhalt dieser sind Serien, die hierzulande wohl wenig Chancen auf Erfolg haben dürften, wenn sie so erscheinen würden, oder, wie im Fall von Phantomias, Serie, die bereits einige Misserfolge hinter sich haben. Angeboten werden die einzelnen Bände zu einem Preis von 9.95€.

Lohnt es sich denn als Phantomias-Fan, Geld für auf den Tisch zu legen? Immerhin dürften viele Käufer bereits die Ausgaben der vorherigen Publikationsversuche besitzen. Doch meiner Meinung nach lohnt es sich, sich dieses LTB Premium zuzulegen. Denn abgedruckt werden eben nicht nur die Hauptgeschichten, sondern auch Extra-Episoden, die noch nie zuvor in Deutschland herausgekommen sind.

Doch der Reihe nach: Worum geht bei Phantomais?

Donald Duck ist Phantomias, der Beschützer Entenhausens. Als sein Onkel Dagobert eines Tages das leerstehende Hochhaus des verschollenen Multimillionärs Everett Ducklair gekauft hat, verdonnert dieser ihn dazu, als Hausmeister auf das vollkommen kybernetisch vernetzte Gebäude aufzupassen. Als Donald das Gebäude erkundet, stolpert er über eine KI mit dem Namen Eins. Beide werden schnell gute Freunde und die künstliche Intelligenz unterstützt ihn bei seinem Kampf für die Gerechtigkeit.

Denn das ist schon bald notwendig, da er sich mit neuen Feinden auseinandersetzen muss. Die Evronianer wollen die Erde erobern. Ein Zeitdieb namens "Plünderer" spielt mit ihm Katz und Maus. Und der böse Bruder von Eins, Zwei, hat auch ein Hühnchen mit ihm zu rupfen. Da ist der miese Journalist Konrad Kiwi noch harmlos.

Doch Phantomias ist nicht alleine. Er findet neben Zwei noch weitere Verbündete, wie die letzte Überlebende ihrer Rasse Xadhoom oder die Zeitagentin Klarissa, die nebenbei als Journalistin arbeitet. Das Leben von Donald und seinem Alter Ego ist auf einen Schlag viel interessanter geworden.

"Interessant" trifft es auf den Kopf. Denn was man hier erhält, ist ein Must-Have für jeden Fan von Phantomias. Selbst für die, die die alten Ausgaben schon besitzen. Denn für diese dürften am Ende die Extras den entscheidenden Ausschlag geben.

Was die diversen Kreativteams in den Hauptstories erreichen, ist ein gelungener Spagat. Einerseits ist die Story wesentlich düsterer, als man es auch den Lustigen Taschenbüchern her kennt. So sind die Evronianaer keine Waisenknaben und haben kurzerhand das gesamte Volk von Xadhoom ausgelöscht.

Doch gleichzeitig wird auch der typische Disney-Humor bewahrt. Donald ist eben immer noch ein kleiner Tollpatsch, der so manchen Kampf eher mit viel Glück als Verstand gewinnt. Andererseits hat er aber auch ein Herz und kümmert sich um diejenigen, mit denen er gut kann. So besorgt er Xadhoom ein Mittel gegen Brennen, auch wenn er dabei ihr Problem vollkommen falsch versteht. So etwas ist kein Schenkelklopferhumor, sondern ein feiner und leichter.

Interessant ist auch, dass die Geschichten aufeinander aufbauen. So entsteht eine gewisse Kontinuität, wie sie Leser der Superheldencomics kennen. In diesem Fall jedoch nicht so dicht verknüpft, dass sie einem das Lesen verleiden könnten. Die einzelnen Geschichten stehen immer noch für sich. Doch es gibt gewisse wiederkehrende Elemente, die einen Fortlauf der Zeit emulieren. So zum Beispiel, wie sich Donalds Arbeit als Hausmeister entwickelt.

Ebenso gibt es auch interessante und abwechslungsreiche Nebenfiguren, neben der KI Eins. Konrad Kiwi ist ein schleimiger, skrupelloser Journalist und gleichzeitig aber auch eine der interessanten Charaktere des ganzen Comics, da er viele ungeahnte Seiten besitzt. Mit Xadhoom hat man eine rachegetriebene Protagonistin, die sich durch kaum etwas stoppen lässt. Und Klarissa ist eine Reporterin, die ein Geheimnis hat. Sie scheint über die Geheimidentität von Phantomias Bescheid zu wissen.

Das sind nur die drei prominentesten Nebenfiguren. Es gibt noch einige andere, weniger wichtige Charaktere, die jedoch wiederholt auftauchen und so der Serie das Gefühl einer inneren Geschlossenheit geben.

Die Geschichten lesen sich durch die Bank weg spannend. Sei es die erste, in der Phantomias das erste Mal den Evronianern begegnet und dabei einen Großteil seines Equipments verliert. Oder die zweite, in der er gegen den Zeitpiraten kämpfen muss. Und natürlich, das absolute Highlight, die fünfte, mit dem Auftauchen von Zwei. Eine Story, in der die Grundfesten der Freundschaft zwischen Phantomias und Eins erschüttert werden.

Das exklusive Material beinhaltet drei Kurzgeschichten, in denen man mehr aus Konrad Kiwis Vergangenheit erfährt. Diese unterscheiden sich schon optisch von den Hauptgeschichten, da die Künstlerin Siliva Ziche einen handgewaschenen Sepiaton für die Illustrationen nutzt. Sie erinnern dadurch an alte Fotos.

Ein Bindeglied zu den Geschichten aus den Lustigen Taschenbüchern stellt die letzte Story dar. "Abschied" ist eine melancholisch erzählte Story, in der Phantomias noch einmal über die unschätzbare Hilfe von Daniel Düsentrieb nachdenkt. Alles macht einen niedergeschlagenen Eindruck, angefangen mit der dunkleren Farbgebung, bis hin zur Körperhaltung von Phantomias. Hier hat der Illustrator Paolo Muttoa enorme Arbeit geleistet.

Doch auch die restlichen Künstler machen hervorragende Arbeit. Wobei jeder seinen eigenen Stil pflegt, und trotzdem es schafft, dass der Band durchgehend auf eine bestimmte Art illustriert wird. Man wird Künstler wie Stefano Intini vorfinden, dessen Charaktere mit übertriebener Gestik und Mimik herumlaufen. Ein Stil, den auch Alberto Larvoradori pflegt, wenn auch etwas zurückgenommener.


Fazit:
Im Grunde genommen ist das "Lustige Taschenbuch Premium 2: Der neue Phantomias" ein Nonplusultra für Phantomias-Fans, sowohl alte als auch neue. Für die Altleser gibt es viel Extra-Material, das noch nie in Deutschland erschienen ist. Für Neuleser bietet sich die Möglichkeit, neue Abenteuer des bekannten Heldens zu lesen. Die Geschichten sind dabei zwar einerseits düster, aber andererseits auch warmherzig und lustig. Der Humor ist kein Schenkelklopfer, sondern angenehm leichtfüßig. Der Cast an Figuren ist vielfältig und abwechslungsreich, was auch für die Illustratoren gilt. Kurzum: Ein Must-Have!

Lustiges Taschenbuch Premium 2: Der neue Phantomias - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lustiges Taschenbuch Premium 2: Der neue Phantomias

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Ehapa

Preis:
€ 9,95

ISBN 13:
978-3841331021

376 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Nonplusultra für Phantomias-Fans
  • Düster, aber auch humorvolle Geschichten
  • Abwechslungsreicher Cast
  • Abwechslungsreiche Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.05.2015
Kategorie: Das Lustige Taschenbuch
«« Die vorhergehende Rezension
Velvet - Gratis Comic Tag 2015
Die nächste Rezension »»
Mit dir allein
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.