SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Black Kiss 2

Geschichten:
US-Black Kiss 2 # 1-6
US-Black Kiss XXXmas in July Special
Autor und Zeichner: Howard Chaykin


Na, Band 1 schon verarbeitet? Oder vielleicht gar nicht gelesen? Beides ist eigentlich Nebensache, denn "Black Kiss 2", das der Autor Howard Chaykins 2014, also 25 Jahre nach dem Erstlingswerk produzierte, erzählt die gesamte Vorgeschichte und einige Nebenhandlungen zum Erstlingswerk.

Gerade weil der erste Band lediglich eine Episode aus dem Leben der Dämonin Beverly umfasst, ist noch sehr viel Raum für Erzählungen über die Entstehung dieser Figur und über ihren Aufstieg vorhanden. Autor Howard Chaykin hat die sechsteilige Miniserie in zahlreiche kurze Kapitel unterteilt, die mit dem Untergang der Titantic beginnen und lange nach dem ersten Band enden. Folglich erstreckt sich die Handlung über fast ein Jahrhundert und der Leser darf mitverfolgen, wie Beverly eine blutige Schneise durch die Dekaden zieht, immer auf der Suche nach einer Geliebten. Dies ist auch schon das eigentliche Motiv, welches die Story vorantreibt. Der Autor gibt der Hauptfigur immer wieder eine neue Gespielin, die auf kurz oder lang sirbt. Dabei nutzt er aber auch die Zeit, um die zahlreichen anderen Figuren aus Band 1 vorzustellen und ihre Verbindungen zu klären. Dafür war bislang kein Platz und auch wenn dieses Wissen im Grunde genommen nicht zum Verständnis der Story notwendig ist, so ist es dennoch interessant zu erfahren, wie alles zusammen hängt.

Und natürlich wird die ständige Suche nach Folgsamkeit und Liebe mit jeder Menge Sex und Gewalt untermauert. Kaum eine Szene vergeht, ohne dass nicht irgendwer irgendwo etwas reinsteckt. Dabei entstehen Abhängigkeiten, welche die Protagonisten gnadenlos ausnutzen. Und weil dies für Chaykin noch nicht ausreicht, werden hin und wieder Körperteile abgerissen, Menschen gefoltert, vergewaltigt, hingerichtet und und und. Der Autor macht hier vor keiner so abstoßenden Darstellung halt. Als Leser benötigt man da wieder etwas Mut oder reine Abgestumpftheit, um die einzelnen Szenen im Detail ertragen zu können. Wird das ganze jedoch sportlich und lediglich als erzählerischer Trick genommen, um der Story mehr Brisanz zu verleihen, dann sind die gewalttätigen Szenen nur folgerichtig, besonders wenn das kriminelle Umfeld mit betrachtet wird.

Der zweite Teil des Bandes umfasst die Jagd einer Frau nach ihren Vergewaltigern. Fünf Stück an der Zahl, die sie unter den Augen und mit dem Einverständnis des Vaters missbrauchten. Auch hier wird wieder eine zweite Frau als Begleitperson eingeführt.
Der Autor schildert nicht nur die schändliche Tat bis ins Detail, auch die spätere Racheaktion, die sich über viele Jahre hinzieht, wird abwechslungs- und umfangreich dargestellt. In Form von einzelnen Kapiteln geht es jeweils einem der Übeltäter an den Kragen und als Leser ist man doch sehr daran interessiert, dass den Männern die gerechte Strafe zu Teil wird. Chaykin ist hierbei sehr einfallsreich, was sich in unterschiedliche Lebensläufe der Figuren und in deren Art und Weise der Bestrafung widerspiegelt. Und dieses „XXXmas Special“ wäre kein „Black Kiss“ Comic wenn auch hier nicht der Sex im Mittelpunkt stehen würde.

Beide Abschnitte enthalten folglich eine über Jahre laufende Storyline, welche mit viel Sex, Gewalt und der Auslebung aller möglichen Phantasien gefüllt wird. Dank zahlreichen Offtexten und vielen langen Dialogen werden alle Hintergründe und Beziehungen geklärt, so dass der Leser schnell in die Story eintauchen kann, ohne dass es hier aufgrund der Zeitsprünge zu Verständnisproblemen kommt.

„Black Kiss 2“, das wieder komplett schwarz/weiß daher kommt, beinhaltet folglich zwei wirklich lesenswerte Storys, bei denen der Autor kein Blatt vor dem Mund nimmt und die Provokation gegenüber Amerikas Sittenwächtern spürbar ist. Der Leser sollte sich auf explizite Sex- und Gewaltdarstellungen, gerne auch in Kombination miteinander, einstellen. Wem das zusagt, der darf hier bedenkenlos zugreifen. Alle anderen werden sich leider die Finger daran verbrennen.

Black Kiss 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Black Kiss 2

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 24,99

ISBN 13:
978-3862019557

180 Seiten

Black Kiss 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • zwei unabhängige Storys mit der gewohnten Mischung aus Sex, Gewalt und Dirty Talk
  • detailreiche Darstellungen
  • spannender Rachefeldzug
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.03.2015
Kategorie: Black Kiss
«« Die vorhergehende Rezension
Buster Keel 9
Die nächste Rezension »»
Alex Toth: Die Zorro Gesamtausgabe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.