SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fevre Dream - Fiebertraum 1

Geschichten:
Fevre Dream – Fiebertraum 1
Original:
Fevre Dream # 1-5, Avatar Press, USA 2011
Autor der Originalgeschichte: George R. R. Martin
Autor der Adaption: Daniel Abraham
Zeichner: Rafa Lopez
Tuscher: Ruben
Farben: Digikore Studios
Cover: Felipe Massafera
Übersetzung: Andreas Hellweg

Story:
Das Glück scheint hold mit dem fast bankrotten Dampfschiffkapitän Abner Marsh zu sein, als ihm Joshua York, ein verlockendes Angebot macht. Neben Geld bietet er ihm auch noch an, mit ihm gemeinsam das modernste und schnellste Schiff auf dem Mississippi zu bauen, um damit alle anderen Gesellschaften und Eigner auszubooten. Der erfahrene Kapitän wäre also dumm, das Angebot auszuschlagen.

Dennoch bleibt ein mulmiges Gefühl zurück, denn der reiche Aristrkat scheint ein paar Dinge für sich selbst zu behalten. Aber zunächst ist an der Zusammenarbeit nichts auszusetzen. York lässt Marsh viel und oft freie Hand, scheint seine Erfahrung zu schätzen, so dass die „Fevre Dream“ schon bald zum Ablegen bereit ist.

Dann aber wendet sich das Blatt und Abner Marsh wird wieder misstrauisch, denn einiges an Bord nimmt einen seltsamen Verlauf und nicht wenige der Passagiere verhalten sich seltsam. Außerdem fällt ihm beim Studium der Zeitungen auf, dass sich gleichzeitig mit der Fahrt des Schiffes eine Mordserie durch die Ortschaften am Fluss zieht.

Hat Joshua York etwas damit zu tun? Der erfahrene Dampfschiffkapitän hält die Augen noch weiter auf als sonst und stellt fest, dass auch sein Partner einige seltsame Verhaltensweisen hat, die nicht zu einem normalen Menschen passen. Und aus diesem Grund wagt er eines Tages einen Schritt nach vorne, nur um mit einer schrecklichen Wahrheit konfrontiert zu werden.



Meinung:
Seit seinem Epos „Das Lied von Feuer und Eis“ gehört George R. R. Martin zu den Bestsellerautoren des Fantasy-Genres. Das war nicht immer so – über viele Jahre konnte er zwar davon leben, war aber mit seinen Romanen nicht sonderlich erfolgreich. Aber nun wird die Öffentlichkeit auch auf seine älteren Geschichten aufmerksam und macht den Weg frei für Adaptionen, wie der Umsetzung seines Romans Fevre Dream in eine zweibändige Graphic Novel.

Der aus dem Jahr 1982 stammende Roman spielt in der Realität, wenn auch nicht der Moderne. Die Dampfschiffe des Mississippi dienen als Kulisse für eine düstere und phantastische Geschichte, in der Wesen eine Rolle spielen, die heute ganz anders dargestellt werden als damals – Vampire und nicht viel von der zeitlosen Eleganz der Blutsauger aus der Feder von Anne Rice und Co. haben.

Es sind eher blutrünstige Bestien, denen sich der Held stellen muss, auch wenn sich nicht alle so verhalten, wie er denkt. Immerhin kommt Abner Marsh recht schnell auf einige Geheimnisse, was auch den Leser tiefer in die Materie zieht, erfährt er doch nicht nur von persönlichen Schicksalen, sondern auch Motiven, die die Gegenspieler antreiben könnten.

Alles in allem ragt die Geschichte aber nicht aus der Masse ähnlicher Titel heraus, bewegt sich Martin – und damit auch die Adaption - auf breit ausgetretenen Pfaden, bedient Klischees und erschafft mit seinen Helden Archetypen ohne Ecken und kannten. Das wirkt sich aber nicht negativ auf den Comic aus - eher im Gegenteil. Die Geschichte ist kurzweilig gehalten und gut nachzuvollziehen, ohne dass man das Gefühl hat, das Teile fehlen würden. Auch die Zeichnungen passen gut zum Inhalt der Geschichte, auch wenn sie insgesamt nur solider Durchschnitt sind.



Fazit:
Die erste Graphic Novel von Fevre Dream – Fiebertraum erweist sich als ordentliche Adaption eines soliden, wenn auch nicht herausragenden phantastischen Romans von George R. R. Martin, der vor allem diejenigen ansprechen wird, die noch Vampire von altem Schrot und Korn lieben und eine actionreiche, blutige Geschichte vor historischer Kulisse mögen.

Fevre Dream - Fiebertraum 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fevre Dream - Fiebertraum 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-3957980496

120 Seiten

Fevre Dream - Fiebertraum 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Actionreicher und blutiger Horror um Vampire von altem Schrot und Korn
  • Die Geschichte wurde ohne auffällige Kürzungen adaptiert und weist so keine Lücken auf
Negativ aufgefallen
  • Handlung und Figuren entsprechen leider nur den gängigen Konventionen des Genres
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.10.2014
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Batman: Legenden des dunklen Ritters - Gothic
Die nächste Rezension »»
A Foreign Love Affair Perfect Edition
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.