SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Alix Senator 2: Der letzte Pharao

Geschichten:
Alix Senator 2: Der letzte Pharao
Original:
Alix Senator: Le Denier Pharaon
Idee Jaques Martin
Text: Valerie Mangin
Text und Zeichnungen: Thierry Demarez
Übersetzung: Tanja Krämling

Story:
Octavian scheint es endlich geschafft zu haben. Der Senat erkennt ihn als Alleinherrscher auf Lebenszeit an, es gibt keinen Rivalen mehr, der ihm die Macht streitig machen könnte, und seine Feinde scheinen es aufgegeben zu haben ihn anzugreifen. Dennoch gibt sich der Caesar keinen Illusionen hin, denn vertrauen kann er auch weiterhin nur wenigen Menschen in seiner Umgebung.

Zu diesen gehört auch Alix, einst Sohn eines Keltenhäuptlings und mit seinem ägyptischen Freund Enak Agent in den diensten von Julius Caesar. Der mittlerweile Fünfzigjährige ist immer noch aufrichtig und wahrheitsliebend, scheut sich nicht, für eine gerechte Sache einzutreten. So auch, als Agrippa, Oberster Heerführer, enger Vertrauter und Freund von Octavian ermordet wird.

Die Spur führt zunächst zu den höchsten Priestern Roms. Alix kann den Mörder stellen, aber dieser deutet an, dass es noch viel mehr gibt, was dahinter steckt und er selbst nur die Spitze des Eisbergs ist. Gerüchte mehren sich, das Caesar überlebt hat und in der Wüste Ägyptens ein Heer sammelt, um Octavian zu stürzen und die Macht wieder an sich zu reißen.

So bleibt Alix nichts anderes übrig, als nach Alexandria zu segeln, in ein Land, dem er schmerzerfüllt den Rücken zugewendet hat, weil er dort Enak verlor. Erfüllt von düsteren Erinnerungen und dunklen Geheimnissen und begleitet von seinen Söhnen muss er sich nun nicht nur der Verschwörung stellen, sondern auch einer eigenen bitteren Wahrheit, die nicht leicht zu ertragen ist und seine Augen vor dem Offensichtlichen verschließt.



Meinung:
Jaques Martin schuf mit seinen Geschichten um Alix einen Klassiker unter den historischen Comics, der in Deutschland vor allem in den Büchereien zu finden war. Valerie Mangin und Thierry Demarez griffen die Idee des Künstlers auf, Geschichten um einen gereifteren Helden zu zeigen, der als Senator und Vater selbst in der Verantwortung steht.

Konnte der erste Band Die blutigen Flügel noch nicht so ganz überzeugen, so sieht es im zweiten glücklicherweise etwas anders aus. Die Künstler scheinen inhaltlich wie zeichnerisch zu ihrer Form gefunden zu haben. Die Figuren wirken lange nicht mehr so leblos und starr wie am Anfang, man nimmt ihnen sogar ihre Gefühle mehr ab als zuvor und kann mit ihnen fühlen.

Auch inhaltlich zieht der Band an, gibt es doch nicht nur sehr spannende Enthüllungen mit passenden historischen Bezügen, sondern eine Überraschung. Alix erweist sich als überraschend vielschichtig, ist nicht nur der grandiose Detektiv mit dem reinen Herzen, sondern hatte auch eine Schwäche, die ihn viel gekostet hat. Und dieser Fehler von damals holt ihn nun ein.

Der zweite Band der Reihe erweist sich deshalb als sehr wendungsreich und spannend, was nicht nur an der Action liegt, sondern auch an den historischen und persönlichen Enthüllungen, die so manch ein Weltbild erschüttern und in Frage stellen. Und Fans werden es weiterhin genießen, die ganzen kleinen Andeutungen auf die Mutterserie deuten zu können.



Fazit:
Alix Senator entwickelt sich glücklicherweise im zweiten Band Der letzte Pharao. Nicht nur die Geschichte zieht in Punkto Spannung an, auch die Figuren und Zeichnungen gewinnen an Tiefe und Lebendigkeit. Gerade durch die wendungsreiche Geschichte wird man um so neugieriger auf die Fortsetzung, die vermutlich alle Fäden zusammenführt.

Alix Senator 2: Der letzte Pharao - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Alix Senator 2: Der letzte Pharao

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 14,80

ISBN 13:
978-3868696141

47 Seiten

Alix Senator 2: Der letzte Pharao bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Geschichte gewinnt durch unerwartete Wendungen an Spannung und Tiefe
  • Die Figuren erhalten endlich das ihnen zustehende Profil und werden so lebendig
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.02.2014
Kategorie: Alix Senator
«« Die vorhergehende Rezension
Blast of Tempest 1
Die nächste Rezension »»
Skull Party 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.