SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.861 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Venom 6

Geschichten:
Savage Six: Die Wahrheit
“Savage Six Part 3: The Truth“ Venom 20
Autor: Rick Remender, Cullen Bunn
Zeichner: Lan Medina, Robert Atkins
Inker: Nelson DeCastro, Robert Atkins
Colorist: Chris Sotomayor
Übersetzer: Steve Kups

Savage Six: Die besten Pläne
“Savage Six Part 3: Best Laid Plans“ Venom 21
Autor: Rick Remender, Cullen Bunn
Zeichner: Lan Medina
Inker: Karl Kesel, Terry Pallot, Chris Sotomayor
Colorist: Chris Sotomayor
Übersetzer: Steve Kups

Vatertag
“Father’s Day“ Venom 22
Autor: Rick Remender
Zeichner: Declan Shalvey
Inker: Declan Shalvey
Colorist: Lee Loughridge
Übersetzer: Steve Kups

Monster des Bösen
“Monster of Evil“ Venom 23-25
Autor: Cullen Bunn
Zeichner: Thony Silas
Inker: Nelson DeCastro, Rick Ketcham, Walden Wong
Colorist: Chris Sotomayor
Übersetzer: Steve Kups



Story:

Mit dem Rücken zur Wand setzt Venom alles auf eine Karte, um die neu gegründeten Savage Six zu zerschlagen und seine Familie zu retten. Als Crime Master seine Identität enthüllt, offenbart sich eine schreckliche Wahrheit. Doch auch die Unterwelt hat Venoms Besuch nicht vergessen und schickt neue Schergen, die dem Symbiontenträger das Leben zur Hölle machen.



Meinung:

Rick Remender hat die aktuelle Inkarnation von Venom geformt und mit einer Seele ausgestattet. Nun ist seine Zeit mit dem Symbionten, den er sogar zu einem Secret Avenger machte, vorbei. Die folgenden Ausgaben werden von Cullen Bunn umgesetzt. Damit der Wechsel reibungslos verläuft, arbeiten die beiden Autoren an einigen Heften gemeinsam und stimmen die Entwicklung der Figur feinfühlig auf die zukünftigen Pläne ab. Doch auch aus der Vergangenheit extrahiert Remender großartige Momente. So greift die Enthüllung von Crime Masters Identität einen sehr klassischen Spider-Man Moment auf und erinnert so an die Anfangstage des freundlichen Spinners aus der Nachbarschaft. Neben zahlreichen Überraschungen fokussiert Remender einmal mehr das wichtige Vater-Sohn-Verhältnis zwischen Flash Thompson und seinem Vater. Diese überaus emotionale Episode verleiht der Figur viel Tiefe.

Cullen Bunn greift die Ereignisse aus Im Zeichen der Vier auf und führt die Geschichte, in der Venom gegen Dämonen kämpft und Daimon Hellstorm das Handwerk legen will konsequent fort. Bunn konzentriert sich auf die wiederkehrende Frage, ob Venom ein Held sein kann? Dabei offenbaren sich neue Fähigkeiten, die eine eher fragwürdige Karriere prophezeien. Darüber hinaus führt Bunn eine neue weibliche Figur an Venoms Seite ein. Der Nebenplot um die blonde Reporterin ist eine gelungene Abwechslung zur actionreichen Handlung, in der Venom sogar gegen dämonische Tiere kämpft.

Das Artwork ist durchweg gelungen. Besonders auffallend sind jedoch die rauen Bilder von Declan Shalvey. Der irische Zeichner wurde 2006 mit dem Eagle Award für seine Zeichnungen in Hero Killers ausgezeichnet. Aber auch Lan Medina und Thony Silas liefern überzeugend Arbeit ab. Besonders die dynamischen Kampfsequenzen überzeugen. Die Kolorierung von Chris Sotomayor ist gelungen und passt mit den vielen Rottönen gut zum dämonischen Setting.



Fazit:

Rick Remender nimmt effektvoll Abschied von Venom und übergibt den Charakter reibungslos an Cullen Bunn. Durch die starken Verknüpfungen könnte es bei Unkenntnis der vorherigen Bände zu Verständnisproblemen kommen.



Venom 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Venom 6

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

132 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Nahtloser Autorenübergang
  • raues Artwork von Declan Shalvey
  • Reminiszenz an einen klassischen Spider-Man Moment
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.10.2013
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Devil from a Foreign Land 4
Die nächste Rezension »»
Knights of Sidonia 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.