SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.690 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superboy 3: Klonkrieger

Geschichten:
Superboy 3: Klonkrieger
Superboy 0, 1-4, 11-13
Der Klon-Aufstand!
Spiele in der Nacht!
Schatten der Vergangenheit!
Waffenbrüder
Recht und Geschwätz!
Blut
Kinder des Schicksals
Entfesselt


Autor: Scott Lobdel, Tom DeFalco, Howard Mackie
Zeichner: RB Silver, Ian Churchill, Norm Rapmund, Jon Sibal, Tom Raney, Daniel Sampere, Stefano Martino
Farben: Richard Horie, Tanya Horie, HI-FI, Alex Sollazzo, Peter Steigerwald, Gina Going Raney
Tusche: Rob Leon, Norm Rapmund, Ian Churchill
Übersetzung: Christian Heiß

Story:

Vor hunderten von Jahren wurden Klone als billige Arbeiter auf dem Planeten Krypton eingesetzt. Diese entwickelten ein eigenes Bewusstsein. Unter der Führung von KON revoltierten sie gegen ihre Besitzer und überzogen den Planeten mit blutigen Kämpfen. Die Klone wurden besiegt und vernichtet. Doch ein Teil der Klon-DNS scheint überlebt zu haben.

Superboy wurde von der Organisation NOWHERE geklont. Es gelingt ihm, sich von den Fesseln zu befreien. Kurz darauf geraten er und die Teen-Titans in die Fänge von Harvest. Dieser entführt sie in eine Welt, in der andere Metawesen, die er Ravagers nennt, sich in tödlichen Kämpfen duellieren. Gemeinsam mit Dr. Caitlin Fairchild, die auch als RED bekannt ist, gelingt es ihm die Metawesen zu befreien.
Doch RED und ihre Metawesen werden von den anderen getrennt. Verzweifelt versuchen sie, Harvest zu entkommen. Doch dieser hat jedem Metawesen eine Sonde eingepflanzt. Als die Verfolger immer näher kommen, erkennen die Gejagten, warum sie immer wieder aufgespürt werden. Um den Sender zu entfernen, bedarf es einiges an Mut, den die Schmerzen sind grauenvoll.
Superboy hingegen muss sich um seine Vermieterin kümmern. Sie schuldet den falschen Leuten Geld.
Zudem droht Gefahr von einer Sekte, deren Anführer sich Brother Blood nennt. Und das ist es was, deren Mitglieder wollen: BLUT!



Meinung:

Nachdem es Superboy und die Teen Titans schafften, dem furchtbaren Harvest seiner Ravagers zu berauben, haben sich mehrere Gruppen gebildet.
Harvest selber scheint diese Tatsache gut in den Kram zu passen und verkauft seinen Getreuen den Ausbruch als von langer Hand geplantes Ereignis.
Zudem erfahren Leser mehr über die Revolution der Klone auf Krypton, die von KON angeführt wurde. Dieser weist eine erstaunliche Ähnlichkeit mit Superboy auf. RED hat sich nun endgültig auf die Seite der jungen Metawesen geschlagen und versucht mehr schlecht als recht diese zu Beschützen. Dass sie die ehemaligen Ravagers nicht dazu bringen kann auf sie zu hören liegt vor allem am mangelnden Vertrauen. Immerhin war Doktor Fairchild früher ja eine der Getreuen von Harvest.
Ein neuer Feind wird ebenfalls vorgestellt. Die Blutsbrudersekte um Brother Blood. Furchtbar, blutgierig und tödlich versuchen sie alles, um ein Portal in eine fremde Dimension zu öffnen. Hier gibt es grausige Szenen zu sehen.

Die Ereignisse werden in phänomenalen Bildern festgehalten und überzeugen Fans von actiongeladenen Abenteuern auf ganzer Linie. Großformatige Szenarien und ganzseitige Illustrationen zeigen eine Bilderpracht, die auch farblich stimmig ist. Gut verteilt finden sich die Originalcover im Band sowie eine Vita von Superboy.

Mit einem grandiosen Cliffhanger endet der dritte Teil. Das erhöht die Spannung auf den nachfolgenden Band. Dann sollen wieder einige drängende Fragen beantwortet und interessante Geheimnisse gelüftet werden.



Fazit:
Der dritte Band von Superboy überzeugt mit einer fantastischen Geschichte, mit gruseligen und teilweise recht grausamen Elementen. Die Figuren wirken dagegen recht anziehend. Neue Feinde erzeugen spannende Action und machen Leser neugierig auf den Nachfolgeband.


Superboy 3: Klonkrieger - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superboy 3: Klonkrieger

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
9783-86201-616-7

170 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannendes, actiongeladenes Abenteuer
  • Neue, furchtbare Feinde
  • Stilvolle, teilweise recht exzentrische Illustrationen
Negativ aufgefallen
  • Teilweise recht brutal
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.09.2013
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Soul Eater Soul Art
Die nächste Rezension »»
Carbon Grey 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.