SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.182 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman The Dark Knight Special 0

Geschichten:
Schuld in der Luft
“Chill in the air“ Batman: The Dark Knight 0
Autor: Gregg Hurwitz
Zeichner: Mico Suayan, Juan Jose Ryp
Inker: Vicente Cifuentes
Colorist: Sonia Oback
Übersetzer: Steve Kups

Perpetuum Mobile
“Perpetual Motion“ Nightwing 0
Autor: Tom Defalco, Kyle Higgins
Zeichner: Eddy Barrows
Inker: Eber Ferreira
Colorist: Rod Reis
Übersetzer: Steve Kups



Story:

Nach dem Mord an seinen Eltern versucht Bruce Wayne auf eigene Faust den Mörder zu finden. Dabei entdeckt er Hinweise auf den Rat der Eulen, der in Gotham City die Fäden in der Hand halten soll. Geradezu besessen verfolgt der junge Wayne jede noch so kleine Spur bis er am Ende die Wahrheit erfährt.

Der junge Artist Dick Grayson wird Zeuge wie seine Eltern, berühmte Trapezkünstler, in der Manege ermordet werden. Bruce Wayne, der der tragischen Vorstellung beiwohnte, nimmt den Jungen in seine Obhut. Schnell kommt der talentierte Grayson dem Geheimnis seines Gönners auf die Spur. Um den Mörder seiner Eltern zu finden, schließt sich Dick dem dunklen Ritter an und wird zum ersten Robin.



Meinung:

Die Motivation, die Batman antreibt, wurde schon unzählige Male behandelt. Gregg Hurwitz erzählt erneut, wie sich Wayne auf die Suche nach den Mördern seiner Eltern macht. Dabei verknüpft der Autor geschickt traditionelle Fakten wie den Mörder Joe Chill mit aktuellen Elementen aus dem Batman Universum wie den Rat der Eulen, der unlängst von Scott Snyder und Greg Capullo geschaffen wurde. Leider erkennt man relativ schnell, dass sich der bekannte Thrillerautor nur deshalb für einen Ausflug in die Anfänge von Batman entschieden hat. Mit realtiv durchschaubaren Mitteln wird dem Leser hier ein weitreichender Plan vorgegauckelt. Daran ändert auch die flüchtige Verknüpfung mit dem Batman Special 0 Heft nichts. Sicherlich ist es lobenswert, dass sich die verschiedenen Autoren abgesprochen haben, trotzdem bietet die Geschichte zu wenig eigenständiges, um Bruce Waynes Charakter greifbarer zu machen.

Zeichnerisch spielen die beiden Künstler mit dem klassischen Motiv der zerrissenen Perlenkette, das zum unverkennbaren Symbol für den Mord an Thomas und Martha Wayne wurde. Dieses Element wird immer wieder aufgegriffen und spielerisch in die ansonsten recht düsteren und detailreichen Bildern eingebaut.

Tom Defalco und Kyle Higgins lassen den noch unerfahrenen Robin gegen eine mächtige Auftragsmörderin, Lady Shiva antreten. Diese Auseinandersetzung wird auch in der aktuellen Nightwing Serie behandelt. Daher ist es wenig überraschend, dass Robin in seiner Nullnummer auf diese Mörderin trifft. Die kurze Episode ist unterhaltsam und zeigt erstmals im neuen DC-Universum, wie der spätere Nightwing zum ersten Robin wurde. Eddy Barrows Zeichnungen sind sehr dynamisch und der Künstler benutzt Silhouetten, um die akrobatischen Bewegungen abzubilden. Leider laufen dabei immer wieder die Proportionen aus dem Rahmen. Hinzu kommen teils merkwürdige Gesichtsausdrücke, die nahezu aufgesetzt wirken. Die facettenreiche Ausbildung von Dick Grayson wurde jedoch gelungen umgesetzt. Insgesamt ist die Präsentation eher durchwachsen.



Fazit:

Simple Verknüpfungen mit den aktuellen Abenteuern von Batman und Nightwing ohne neue Erkenntnisse machen die Lektüre eher zäh. Die optischen Spielereien von Mico Suayan und Juan Jose Ryp sind zwar nett anzusehen, können aber über die inhaltlichen Schwächen kaum hinwegtäuschen. Somit ist das zweite Nullnummernheft aus dem Umfeld von Batman nur etwas für absolute Fans.



Batman The Dark Knight Special 0 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman The Dark Knight Special 0

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,95

52 Seiten

Batman The Dark Knight Special 0 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Optische Spielereien
Negativ aufgefallen
  • Simple Anspielungen auf aktuelle Hefte
  • Kaum Offenbarungen aus den Anfängen der Helden
  • Wenig überraschend
  • Fehlende Eigenständigkeit
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.09.2013
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Marvel Exklusiv 102: Hulk Gegen Avengers SC
Die nächste Rezension »»
Nana & Kaoru–Fesselnde Liebe 9
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.