SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.862 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman: Die Männer aus Stahl 1

Geschichten:
Superman Die Männer aus Stahl 1

Superman gegen die Stadt von Morgen
In Ketten
Die Welt gegen Superman
Superman und die Männer aus Stahl
Superman Tag der Entscheidung
Superman gegen den Weltensammler
Das Lied der Rakete
Als Superman das Fliegen lernte
Herzen aus Stahl
Währenddessen…
Kinderschritte
Letzter Tag


Autor: Grant Morrison
Zeichner: Rags Morales, Andy Kubert, Brent Anderson, Gene Ha, Brad Walker
Farben: Brad Anderson, Art Lyon, David Curiel
Tusche: Rick Bryant, Jesse Delperdang, John Dell, Sean Parsons, Bob McLeod
Original-Cover: Rags Morales, Guy Major, Brad Anderson
Übersetzung: Christian Heiss

Story:
Metropolis wird von Lex Luthor und Glen Glenmorgan ausgebeutet. Sie sitzen an den Hebeln der Macht, bereichern sich durch die Arbeitskraft ihrer Untergebenen und sehen auf diese herab. Die Herrschaft dieser korrupten Figuren scheint unabwendbar zu sein. Doch eine einsame Gestalt sorgt für Gerechtigkeit und zwingt die Machthaber zu ihren Verbrechen zu stehen. Der Erste der diesem mächtigen Wesen in die Hände fällt ist Glen Glenmorgan. Superman, wie ihn die Reporterin Lois Lane in einem Artikel tauft, greift dabei zu Mitteln die keinesfalls zimperlich sind. General Lane und Lex Luthor versuchen nun alles um den Rächer der Unterdrückten zu zerstören. Vor allem Lex reagiert sehr Xenophob.
Das Blatt wendet sich als eine furchtbare Gefahr die Erde heimsucht. Dabei handelt es sich um den Weltensammler. Superman stellt sich ihm alleine entgegen doch sein Beispiel macht Schule und so werden aus normalen Menschen, durch ihr mutiges Handeln, echte Helden.


Meinung:
Mit diesem Sammelalbum erhalten Fans die Gelegenheit den Neustart des DC-Universums hautnah mitzuerleben. Superman startet seine Geschichte von vorne. Wichtig daran ist, dass Superman hier im Gegensatz zu den anderen Universen als Vorreiter der Superhelden gilt. Sein Superhelden Outfit besteht aus einer Jeans, normalen Schuhen und einem T-Shirt mit angenähtem roten Cape. Natürlich trägt er sein Familiensymbol auf der Brust, das weltbekannte, berühmte S.
In den vergangenen Universen war Clark Kent stets ein Kollege von Jimmy Olsen und Lois Lane. Dies hat sich ebenfalls geändert, seither schreiben die ehemaligen Kollegen für verschiedene Zeitungen. An Lois Verhalten merkt der Leser schnell, das Clark sie nervt. Lex Luthor und General Lane sind wie jeher die Widersacher Supermans. Vor allem Lex Luthor gibt dabei den überlegenen Herrenmenschen der mit seiner Fremdenfeindlichkeit den ganzen Planeten beinahe ins Unglück stürzt.
Dies merkt man auch an der zeichnerischen Umsetzung der Figur. Er ist selbstverliebt und an seinem Körper zeigt sich, dass er gerne und gut isst. Seine Verachtung für alle Wesen die nicht seine Intelligenz besitzen zeigt er dabei unverhohlen. Außerdem ist er ein absoluter Feigling der über Leichen geht um sich in Sicherheit zu bringen.
Supermans Kostüm verändert sich hingegen, im Laufe der Handlung, vorteilhaft, da endlich der rote „Schlübber“ weg ist. Lois Lane wird als taffe Frau gezeichnet, die alles für eine gute Story einsetzt. Jimmy Olsen wird nunmehr auf Augenhöhe mit ihr entwickelt, seine kindlichen Züge wurden vorteilhaft verändert und zeigen einen erwachsenen Mann, der wie seine Reporterkollegen alles für eine gute Story gibt.
Die Zeichnungen zeigen klare Linien und ansehnliche Figuren. Die Actionsequenzen werden gewohnt spektakulär in Szene gesetzt. Die Panels sind angenehm großzügig und es wird sich nicht in Winzdetails verliebt, die nur noch mit der Lupe sichtbar sind. Klare Farben und Formen vervollständigen einen Comic, der bestimmt seine Fans finden wird. Diese haben nunmehr die einmalige Gelegenheit alle bisher erschienen Geschichten in einem Band in den Händen zu halten.
Die Macher hinter diesem Neustart sind der Autor Grant Morrison und der Zeichner Rags Morales. Als Belohnung bekommen die Leser noch zwei weitere Geschichten mitgeliefert, die Martha und Jonathan Kent in jungen Jahren zeigen.


Fazit:
Der Megaband präsentiert viele Storys aus der Heft-Reihe Superman. Zwei interessante zusätzliche Geschichten bieten einen besonderen Anreiz um sich diesen Band zuzulegen. Die Story des Stählernen wird in einem neuen, modernen Gewand gezeigt und so unserer heutigen Zeit angepasst. Gelungene Illustrationen und interessante Storys halten sich hier die Waage und sind ein Must have für alle Fans des Kryptoniers.


Superman: Die Männer aus Stahl 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman: Die Männer aus Stahl 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,95

ISBN 13:
978-3-86201-605-1

260 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Alles auf Anfang, die Story um Superman startet neu
  • Bekannte, vertraute Figuren
  • Detaillierte Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.06.2013
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Nachtstück
Die nächste Rezension »»
Fairy Tail 26
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.