SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Daredevil 2

Geschichten:
Daredevil 2: Der Teufel steckt im Detail
Daredevil 2011 7 – 10
Daredevil 2011 10.1
Amazing Spider-Man 677

Autor: Mark Waid
Zeichner: Paolo Rivera (Kapitel 1, 4, 5), Emma Rios (Kapitel 2), Kano (Kapitel 3), Khoi Pham (Kapitel 6)
Inker: Joe Rivera (Kapitel 1, 4, 5), Emma Rios (Kapitel 2), Kano (Kapitel 3), Khoi Pham (Kapitel 6)
Colorist: Javier Rodriguez



Story:
Daredevil brachte zuletzt eine Festplatte in seine  Besitz, deren Inhalt die mächtigsten Gangsterorganisationen zu Fall bringen könnte. Kein Wunder, das diese die Festplatte haben wollen. Eine macht den ersten Schritt und setzt jemanden auf Daredevil an. Als ob er gerade nicht genug zu tun hätte. Nicht nur muss er einen Busunfall in der Wildnis überstehen, sondern auch seine Freundschaft zu Spider-Man steht auf der Kippe als er und Black Cat sich näher kommen. Und zu allem Überfluss wird noch der Leichnam seines Vaters gestohlen.

Meinung:
Hier ist wirklich alles drin, was gerade die Superhelden von Marvel beliebt macht: Action, Drama, Spannung, Witz und fortlaufende Handlungsstränge, sowie neue spannende Entwicklungen, so das wirklich jeder Leser bei der Stange gehalten wird. Manche Fragen des ersten Bandes des Neustarts werden beantwortet und manche Entwicklungen bekommen eine neue Wendung. Gleichzeitig werden häufig in Nebenpanels neue Stränge entworfen und der Leser fragt sich gespannt, wohin diese führen werden. So etwa die dialogischen Scharmützel mit der Staatsanwältin, welche schon fast in das erotische gehen. Autor Mark Waid versteht wirklich sein Geschäft und vermeidet überbordende Mage-Events, die wie Shadowland in die Hose gehen können, sondern konzentriert sich auf den Charakter und seine Sichtweise. Daredevil eignet sich schon von seiner ganzen Grundkonzeption her weniger für Megaevents als etwa Thor oder andere Helden mit deutlich größeren Kräften. So wirkt Daredevil in Gesellschaft von Heldengruppierungen immer etwas deplatziert. Vor allem da er im Beisein anderer nicht so gut kämpfen kann. In diesem Band wird deutlich gemacht, dass Team-Ups seinen Radarsinn stören und sich die jeweiligen Kräfte in Konflikt begeben können. Geschickterweise wird häufig bei dem Team Mark Waid und Paolo Rivera häufig die Sichtweise Daredevils eingenommen. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn so manche Panels sind in seinem Radarsinn gestaltet und so kann sich der Leser sehr gut hinein fühlen. Nicht nur ist so vieles drin, was Superhelden generell ausmacht, sondern auch die Individualität dieses Charakters wird nicht nur dadurch deutlich gemacht und welche Sonderstellung er mit seinem Handicap in der Gruppe der kämpfenden Strumpfhosen inne hat.

Der Band trumpft mit sehr guten Dialogen (allein der Schlagabtausch mit der Staatsanwältin, während Spider-Man alles konterkariert, ist ziemlich köstlich) und gekonnten Zeichnungen. Dabei ist nicht nur die preisgekrönte Weihnachtsgeschichte ein Leckerbissen. Diese zeigt einen überforderten Helden, der am Ende positiv überrascht wird. Es gibt immer Hoffnung, so ist die Botschaft dieser überhaupt nicht rührseligen oder plumpen Geschichte.

Auch in anderer Hinsicht wird Daredevil auf eine besondere Probe gestellt. Denn seine Hormone spielen verrückt. Nicht nur verliebt er sich wahrscheinlich wieder einmal in die falsche Frau, sondern stellt damit auch die Freundschaft mit Spider-Man auf die Probe. Ob diese die Belastungsprobe aushält? Hier ist übrigens auch ein Heft der Spider-Man Serie enthalten (Amazing Spider-Man 677), falls sich manche Fans über die Lücke in der deutschen Spider-Man Serie gewundert haben sollten.

Emotional wird auch die Episode, in der Daredevils Vater eine gewisse Rolle spielt und Autor Waid  schafft es quasi nebenbei ein gutes Psychoprofil eines alten bekannten Schurken zu entwerfen. Und obwohl es sich um einen Schurken handelt, rührt es doch den Leser und gibt dem Charakter neue Dimensionen.

Obwohl jetzt vieles nach Schwermut klingen mag, so hat der ganze Band doch einen gewissen leichten Tonfall und man merkt den Machern ihren Spaß an ihrer Arbeit an. Und diese überträgt sich nahtlos auf den Leser. Ein Band der süchtig machen kann. Hoffentlich wird das Niveau in den späteren Ausgaben gehalten.

Fazit:
Was der erste Band der neuen Daredevil-Serie versprochen hat, wird hier locker gehalten. Action, Dramatik, Spannung, Emotionen und Witz in einem leichten Tonfall mit gekonnten Zeichnungen präsentiert, ergibt ein heldenhaftes Vergnügen. Doch Vorsicht: die neuen Daredevil-Stories können süchtig machen.



Daredevil 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Daredevil 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

ISBN 13:
4198241214952

132 Seiten

Daredevil 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Story
  • Dialoge
  • Spannung und Witz
  • graphische und formale Gestaltung
  • Held mit Schwächen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.01.2013
Kategorie: Daredevil
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars: The Clone Wars 6
Die nächste Rezension »»
Vampire Hunter D 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.