SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.201 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Defense Devil 7

Geschichten:
Defense Devil 7
Judgment 30-39
Autor: Youn In-Wan
Zeichner: Yang Kyung-IL
Übersetzung: Yohana Araki

Story:
Nachdem der Dämon Kucabara aus der Hölle verbannt wurde  begibt er sich, auf der Suche nach einer Lösung seines Problems, mit seinem Gefährten Bichura in die Zwischenwelt. Hier verdingt er sich als Defense Devil. Er wird zum Anwalt der Seelen und hilft Klienten, die zu Unrecht in der Hölle schmoren sollen.

Auf seinen Reisen trifft er auf Idamaria. Mit ihr zusammen will er die Eltern von Jupiter finden. Gemeinsam, mit dem sprechenden Auto Jordi, machen sie sich auf die gefährliche Suche. Im Moment haben sie allerdings ein ganz profanes Problem. Jordis Treibstoff besteht nicht aus der Essenz der Liebe. Er wird mit ganz normalem Benzin angetrieben. Nun ist guter Rat teuer, denn die Höllenfeuer werden eifersüchtig bewacht. Hier gibt es den begehrten Treibstoff. Kucabara und seine Gefährten entwickeln eine gewagte Strategie um sich einen Vorrat für Jordi zu sichern.


Meinung:
Der junge Dämon, der sich als Anwalt für verlorene Seelen einsetzt, überzeugt mit einer interessanten Idee und fantastischen Illustrationen. Um seine Klienten zu retten benötigt auch er, wie alle Dämonen, das „Dark Matter“, den Energiestrom, den die Seelen ausstrahlen. Allerdings nimmt er sich diese Energie nur wenn es absolut notwendig ist. Vor allem wenn es darum geht seine Freunde oder Klienten zu retten. Ansonsten hätte er seinen Gegenspielern nichts entgegenzusetzen. Sein Assistent Bichura wird im Chibi-Format gezeigt. Dieser versucht alles um seinen Schützling auf den „Richtigen Weg“ zu führen. Das bedeutet für Bichura, Kucabara sollte nicht immer so nett sein. Leider hört sein Schützling nie auf ihn. Das treibt den interessanten Gesellen regelmäßig zur Verzweiflung. Die kleinen Streitereien von Kucabara und Bichura lockern den durchaus ernsten Unterton der Geschichte auf.

Mit Idamaria verbindet Kucabara mittlerweile eine Art Hassliebe auch wenn beide Figuren dies nie, aber wirklich niiiie, zugeben würden. Die junge Frau lässt allerdings immer wieder Bemerkungen fallen, die den „Defense Devil“ beunruhigen sollten. Zudem sind die Gegenspieler meist in seinem familiären Umfeld zu finden. Mit „Y“ bekommt ein weiterer interessanter Charakter die Chance sich zu etablieren. Ein echtes Höllenbabe, das Kucabara ganz schön zusetzt.

Dazu gibt es fantastische Illustrationen, die bis ins kleinste Detail ausgefeilt sind. Die im Gothic Style gehaltenen Outfits der weiblichen Dämonen bewirken, dass diese sehr sexy in Szene gesetzt werden. Verruchte Overknees, schwarze Spitze, ein kleiner Totenkopf als Kopfschmuck und sehr aufreizende Kleidung der weiblichen Dämonen wirken außerordentlich erotisch.

Die rasante Story, um einen Dämon der zum Anwalt für verlorene Seelen wird, überzeugt auch weiterhin mit interessanten Storys, voller Überraschungen. Kucabara überzeugt die Leser als Dämon, der zu nett für die Hölle und nicht nett genug für den Himmel ist. Die in Episoden erzählten Ereignisse werden durch fantastische Zeichnungen unterstützt. Dazu gibt es sehr sexy aussehende Girlies, sowie charismatische, männliche Dämonen. Dieser Mix, aus detailreichen Illustrationen und einer flüssig erzählten Story, bringt frischen Wind in die Manga Szene.


Fazit:
Die Serie Defense Devil richtet sich an junge Shonen Fans ab 12 Jahre. Die interessante Story beweist, dass die Möglichkeiten mit einer frischen Idee im Actionbereich zu punkten, gute Erfolgschancen besitzen. Kucabara und seine Mit-Dämonen treten in menschlicher Gestalt auf. Natürlich haben sie, was ihre Gestalt angeht, keinerlei Makel. Hochgewachsen und mit ansehnlichen Gesichtszügen ziehen sie den Leser in ihren Bann.


Defense Devil 7 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Defense Devil 7

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-79477-2

192 Seiten

Defense Devil 7 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • humoriges Abenteuer mit Tiefgang
  • skurrile und ungewöhnliche, vielfältige Protagonisten beleben die Geschichte
  • Agile Kampfszenarien und sexy Dämonenbabes
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.12.2012
Kategorie: Defense Devil
«« Die vorhergehende Rezension
Fairy Tail 22
Die nächste Rezension »»
Lanfeust Odyssee 3: Der Vebannte von Eckmül
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.