SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Justice League 4

Geschichten:
Justice League Teil 4 (Originaltitel: “Justice League Part Four” Justice League 4)
Autor: Geoff Johns
Penciller: Jim Lee
Inker: Scott Williams
Colorist: Alex Sinclair, Gabe Eltaeb

Teen-Terror (Originaltitel: “Danger Squared!“ Teen Titans 4)
Autor: Scott Lobdell
Penciller: Brett Booth
Inker: Norm Rapmund
Colorist: Andrew Dalhouse



Story:

Mit Aquaman, der sich aus den Fluten erhebt und dem verwandelten Teenager Victor Stone ist die Justice League komplett. Während die Helden versuchen ihre Meinungsverschiedenheiten in den Griff zu bekommen und ihren Anführer auszuwählen betritt der Drahtzieher hinter der Dämoneninvasion das Schlachtfeld.

Superboy attackiert auf dem Timesquare Wonder Girl. Die bunt gemischte Truppe rund um Red Robin eilt Cassie zur Hilfe.



Meinung:

Sukzessive hat Geoff Johns die neue Justice League geformt. In jeder Ausgabe wurden die neuesten Mitglieder behutsam eingeführt. Eher unbekannte Figuren wie Cyborg, mussten erst ihre Fähigkeiten erhalten. Das alles war eingebettet in einer bombastischen Schlacht gegen unzählige Dämonen aus Apokolips. Nun vervollständigt der Autor das Ensemble und geht auch bei Aquaman einen ähnlichen Weg wie bei den anderen Mitgliedern. Die größte Innovation und die meiste Sympathie erweckt jedoch die Tatsache, dass sich die Helden mit ihrem übergroßen Ego nicht ausstehen können. Die kleinen Sticheleien lockern den Actioneinheitsbrei angenehm auf. Mit einem atlantischen König stößt also ein weiteres übergroßes Ego hinzu und die Suche nach einem Anführer wird dadurch nicht leichter.

Zeichner Jim Lee erzeugt imposante Bilder. Sowohl seine Splashpage, auf der Aquaman eindrucksvoll seine Fähigkeiten vorführt als auch der doppelseitige Auftritt des Superschurken sorgen für offene Münder. Das sind nur zwei Beispiele für die zahlreichen Posen, in denen Jim Lee die Figuren präsentiert. Die beeindruckende Präsentation lenkt gekonnt von der überschaubaren Handlung ab.

Bei den Teen Titans bekommt der Leser den Eindruck, er hätte irgendetwas verpasst. Red Robin, Bunker und Skitter sind in einem neuen Versteck. Unterdessen wird Wonder Girl von Superboy angegriffen. Lediglich das Auftauchen von Kid Flash und Solstice, die von ihrer Flucht aus der Antarktis berichten macht deutlich, dass das Geschehen an das vorherige Heft anknüpft. Autor Scott Lobdell konzentriert sich weiter auf das facettenreiche Juniorteam und macht deutlich, welche Figuren eher miteinander harmonieren. Dadurch entstehen einige unterhaltsame Dialoge. Besonders die vollkommen unterschiedlichen Helden Red Robin und Kid Flash sorgen für amüsante Rangeleien. Ansonsten greift Lobdell tief in die Kuriositätenkiste und bringt ein nahezu in Vergessenheit geratenes Mitglied der Doom Patrol zurück.

Die Teenie-Prügelei wird von Breet Booth gezeichnet. Der Künstler zeichnet ausdrucksstarke Gesichter, bei denen die Augen besonders auffallen. Die Figuren schauen meistens nach oben und nur selten scheinen sie die anderen Personen anzusehen. Dadurch wirken die Teenager ungemein überheblich und bieten wenig Identifikationpotential. Die Kämpfe sind sehr dynamisch und auch der erste Einsatz der Teen Titans als neue Gruppierung macht einen optisch bestechenden Eindruck.



Fazit:

Sowohl die Justice League als auch die Teen Titans sind endlich komplett. Bei der Justice League läuft alles auf die große Konfrontation mit dem Oberschurken hinaus. Die Teen Titans stellen sich einem Supermanklon. Dementsprechend actionlastig geht es in der vierten Ausgabe zu. Die schwierige Rekrutierungsphase ist optisch überzeugend umgesetzt.



Justice League 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Justice League 4

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 4,95

52 Seiten

Justice League 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Teams komplett
  • Imposante Auftritte von Schurken und Helden
Negativ aufgefallen
  • Sehr actionlastig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.11.2012
Kategorie: JLA
«« Die vorhergehende Rezension
Death Note 13
Die nächste Rezension »»
AiON 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.