SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Incorporated 2: Leviathan greift an!

Geschichten:

Nachtwesen (Originaltitel: “Nyktomorph“ Batman Incorporated 6)
Autor: Grant Morrison
Penciller: Chris Burnham
Inker: Chris Burnham
Colorist: Nathan Fairbairn

Medizinkrieger (Originaltitel: “Medicine Soldiers!“ Batman Incorporated 7)
Autor: Grant Morrison
Penciller: Chris Burnham
Inker: Chris Burnham
Colorist: Nathan Fairbairn

Batman und Orakle in: Albträume im Land der Zahlen (Originaltitel: “Batman and Oracle in: Nightmares in Numberland“ Batman Incorporated 8)
Autor: Grant Morrison
Penciller: Scott Clark
Inker: Dave Beaty
Colorist: Dave Beaty

Batman Incorporated: Leviathan greift an (Originaltitel: “ Batman, Incorporated: Leviathan Strikes!“ Batman, Incorporated: Leviathan Strikes! 1 )
Autor: Grant Morrison
Penciller: Chris Burnham, Cameron Stewart
Inker: Chris Burnham
Colorist: Nathan Fairbairn



Story:

Bruce Waynes Pläne ein weltweit operierendes Verbrechensbekämpfungsbüro zu gründen laufen auf Hochtouren. Überall werden neue Agenten rekrutiert und eine Infrastruktur geschaffen. Doch auch das Böse rüstet auf. Immer mehr Hinweise auf ein geheimnisvolles Verbrechersyndikat Leviathan tauchen auf. Wer steckt dahinter und macht den Agenten der Batman incorporated das Leben schwer?



Meinung:

Grant Morrisons neues Projekt hat einen schweren Stand. Das vielversprechende Konzept erreichte in den USA gerade einmal sieben Ausgaben, bis es durch den groß angelegten Neustart aller Serien vorerst auf Eis gelegt wurde. Es folgten ein Batman und Orakel Special und eine Sonderausgabe, die die regulären Ausgaben acht und neun bündelte. Zwischen der Veröffentlichung von Heft Nummer 7 und den darauf folgenden Ausgaben lagen mehrere Monate. Dies hatte zur Folge, dass auch Panini den angekündigten Sammelband mehrmals verschieben musste.

Leider merkt man die Pausen während der Veröffentlichung auch am Inhalt. Der Auftakt knüpft nahtlos an den ersten Band an. Hier spinnt der Autor ein dichtes Netz aus Andeutungen und rückt seine lieb gewonnen neuen Fledermaushelden in den Mittelpunkt. Dabei zeigt er eindrucksvoll die Unterschiede zum reichen Millionär Bruce Wayne. Der indianische Man-Of-Bats kommt aus der Unterschicht und muss sich mit den vielen Vorurteilen, die einen Indianer belasten arrangieren. Doch trotz der misslichen Lage und der beschränkten Mittel vollbringt er mit seinem Gehilfen Little Raven so manche Heldentat. Danach präsentiert Morrison den Nachfolger des Web 2.0. Sein Internet 3.0 ist eine Matrix ähnliche Ebene, auf der denen die Avatare der Nutzer realistisch miteinander agieren. Doch in der virtuellen Welt gibt es einen gefährlichen Virus, den Batman mit Hilfe von Orakel besiegen will. Außerdem kommt Batgirl in einem Mädcheninternat dem Leviathansyndikat bedrohlich nahe.

Grant Morrison ist ein Autor, der einen vollkommen in seinen Bann zieht. Seine Geschichten sind vielschichtig und enthalten viele Anspielungen. Nur ein aufmerksamer Leser kann die ganze Bandbreite seiner Erzählung begreifen. Immer wieder verliert man sich in seinen metaphorischen Geschichten und zweifelt daran, dass man wirklich alles begriffen hat. Diese Komplexität weist auch Batman incorporated auf. Am Ende dieses experimentellen Leseerlebnisses ist man unschlüssig, was man gerade gelesen hat. Man hat jedoch das Gefühl, das es etwas Durchdachtes war, das man selbst nur nicht ganz erfassen konnte.

Die optische Qualität schwankt sehr. Die ersten Kapitel sind detailreich und mit einem leicht zittrigen Strich gezeichnet. Dadurch wirken die Bilder von Chris Burnham akribisch und substanzreich. Im extremen Gegensatz dazu wirken die am Computer entstandenen sterilisierten Bilder von Scott Clark. Sein Ausflug in den Cyberspace kann nicht begeistern und wirkt lieblos durchgestaltet. Bei der Optik hat der Film Tron offensichtlich Pate gestanden. Das Finale wird glücklicherweise wieder von Chris Burnham gezeichnet. Ein kunterbuntes Heldenspektakel, das die erzählerischen Kapriolen von Morrison mit stimmigen Bildkompositionen unterstützt.



Fazit:

Man muss schon ein Faible für die Erzählweise von Grant Morrison haben. Ansonsten wird man auch bei erneuter Lektüre schwer Zugang zum komplexen Kosmos des Autors bekommen. Wenn man sich darauf einlässt, wird man mit einer interessanten Spielart der beliebten Batmanformel belohnt. Denn wenn man dem dunklen Ritter früher gerne vorgeworfen hat die Irren nach Gotham zu locken, so wird nun auch der Wahnsinn zu einer globalen Bedrohung.



Batman Incorporated 2: Leviathan greift an! - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Incorporated 2: Leviathan greift an!

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

116 Seiten

Batman Incorporated 2: Leviathan greift an! bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Konsequente Weiterentwicklung der Marke Batman
  • Vielschichtige Erzählstruktur
Negativ aufgefallen
  • Ausflug in den Cyberspace
  • Computergeneriertes Artwork von Scott Clark
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.06.2012
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
FF 2
Die nächste Rezension »»
Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 16 - Sonntagsstrips 1991 bis 1996
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.