SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.059 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Brightest Day 4

Geschichten:
All diese nutzlose Schönheit (Originaltitel: “All this useless beauty“ Brightest Day 12)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Patrick Gleason, Scott Clark, Ivan Reis, Joe Prado
Inker: Mark Irwin, David Beaty, Tom Nguyen, Rebecca Buchman, Mick Gray, Christian Alamy, Gleason
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT mit Beth Sotelo & John Starr

Unter einem blutroten Himmel (Originaltitel: “Under a blood red sky“ Brightest Day 13)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Ardian Syaf, Ivan Reis, Joe Prado
Inker: Vicente Cifuentes
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT mit John Starr & Ray Dillon

Akrobaten (Originaltitel: “Acrobats“ Brightest Day 14)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Ivan Reis, Joe Prado
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT

Was wurde aus dem Manhunter vom Mars? (Originaltitel: “Whatever happened to the Manhunter from Mars“ Brightest Day 15)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Patrick Gleason, Scott Clark
Inker: David Beaty, Mick Gray, Tom Nguyen, Mark Irwin, Rebecca Buchman, Keith Champagne, Sandra Hope & Gleason
Colorist: Brian Buccellato, Peter Steigerwald von Aspen MIT

Kurzschluss (Originaltitel: “Shorty Fuse“ Brightest Day 16)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Scott Clark, Ivan Reis, Joe Prado
Inker: David Beaty, Oclair Albert
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT



Story:

Der Martian Manhunter ist zum Mars zurückgekehrt und findet eine wiederbelebte Welt vor. Auch seine Familie lebt wieder. Doch diese friedliche Fassade beginnt schnell zu bröckeln. Als die Mitglieder der JLA nach und nach auf dem Mars getötet werden wird J’onn J’onzz schnell klar, dass etwas nicht stimmt. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart ihm Schreckliches.

Unterdessen ist Boston Brand weiter auf der Suche nach dem neuen Beschützer der Erde. Während seiner Suche stattet er auch dem kürzlich zurückgekehrten Bruce Wayne einen Besuch ab. Als der geheimnisvolle Ring Batman in eine White Lantern verwandelt, kommt es zu einem tragischen Zwischenfall.

Doch auch bei den anderen Wiederbelebten ist einiges los. Firestorms labile Psyche entwickelt sich immer mehr zu einer Bedrohung. Und als Deathstorm in den Besitz der weißen Laterne kommt, passiert das Undenkbare.

Hawkgirls Mutter versammelt eine Armee,um Zamaron anzugreifen. Um das Portal zu dieser Welt zu öffnen benötigt sie jedoch Shiera und Carter. Aquaman offenbart Aqualad seine Bestimmung, doch der Teenager ist wenig begeistert.



Meinung:

Es kristallisieren sich immer deutlicher einzelne Handlungsstränge in der großen Wiederbelebungssaga heraus. Die Autoren setzen mehr Schwerpunkte und begleiten die unterschiedlichen Protagonisten etwas länger. Dies wirkt sich positiv auf das Leseerlebnis aus und ermöglicht es viele spannende Momente zu erzeugen. In diesem Band steht der vermeintlich letzte Marsianer im Mittelpunkt. Die Erzählung um J’onn J’onzz berührt den Leser und wenn der Außerirdische endlich seine Familie wiedersieht kann man richtig mitfühlen. Leider sind die Zeichnungen in diesem Abschnitt recht gewöhnungsbedürftig. Besonders die verschiedenen Helden aus der JLA sind sehr schwer zugänglich.

Die anderen Kapitel entscheiden sich fast ausschließlich für einen eher klassischen Stil und überzeugen durch glaubhafte Actionszenen und stimmige Dialoge. Jeder Handlungsstrang hat seine eignen Stärken und immer, wenn die Situation ausweglos erscheint, widmen sich die Autoren vorerst einem anderen Helden. So verführt  der Comic dazu die Seiten regelrecht zu überfliegen und den ganzen Band am Stück zu verschlingen. Es bleibt abzuwarten wie Johns und Tomasi die verschiedenen Geschichten wieder zusammenführen und welches große Finale den beiden vorschwebt.

Das Schicksal von Hawkgirl und ihrem Geliebten ist ebenso emotional eindringlich wie die Episode auf dem Mars. Auch hier gelingt es den Autoren den Leser gefühlsmäßig an die Figuren zu binden, so dass man mitfiebert und mitleidet.



Fazit:
Weniger sprunghaft und fokussiert erzeugt der vierte Band eine dichte Atmosphäre, die immer mehr Details enthüllt. Das große Ganze tritt in den Hintergrund, der dadurch entstehende Raum wird von den Figuren gefüllt. Spannend inszeniert gönnt einem der Comic keine Atempause und lässt das Warten auf eine Fortsetzung zur Qual werden.

Brightest Day 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Brightest Day 4

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

124 Seiten

Brightest Day 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • konzentriert sich länger auf die jeweilgen Helden
  • Geheimnisse werden gelüftet
Negativ aufgefallen
  • Batman als White Lantern nur eine Marketingstrategie
  • teilweise gewöhnungsbedürftiges Artwork
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.12.2011
Kategorie: Brightest Day
«« Die vorhergehende Rezension
Captain America 8: Der Prozess
Die nächste Rezension »»
Birds of Prey 2: Der Tod von Orakel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.