SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.975 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Gothic Love

Geschichten:

Gothic Love (Oneshot)
1.Gothic Love
2.Gothic Love - Geheimes Versprechen
3.Gothic Love - Nächtliches Sanctum
4.Gothic Love - Die Braut des Sünders
5.Gothic Love - Gothic Rose

Autor &, Zeichner: Miku Momono



Story:

Marika hat all das, wovon junge Mädchen träumen: ein reiches Elternhaus, gutes Aussehen und nicht zuletzt eine glänzende Zukunft, da das christliche Internat, auf dem sie lernt, zu den besten Schulen des Landes gehört. Doch das Mädchen ist dennoch nicht glücklich. Sie führt sich gefangen wie ein Vogel im goldenen Käfig und wünscht sich nichts sehnlicher als in irgend einer Form auszubrechen.

Da zeigt ihr der Schulrebell Kanzaki den Weg in die Freiheit. Zunächst beginnt sie eine verbotene Liebesbeziehung mit ihm, nachdem ihr das erste Aufeinandertreffen in der Schulkapelle prickelnde Schauer und eine unauslöschbare Sehnsucht beschert hat. Dann trotzt sie dem Schulsprecher, der ihrem Verhältnis auf die Spur kommt und schließlich läuft sie mit ihrem Geliebten davon.

Das hat Folgen, wie sich einige Jahre später am Beispiel einer jungen Lehrerin zeigen soll, die den gleichen Schauder in der Anwesenheit eines Schülers spürt.



Meinung:

Wer bei dem Titel ein düsteres Gemäuer und Vampire oder Ähnliches erwartet hat, wird enttäuscht. mit "Gothic" hat der Band nur so viel zu tun, dass sich die junge Heldin in das typische Rüschenkostüm einer Gothic Lolita zwängt. Ansonsten verläuft die Geschichte in sehr konventionellen Bahnen und spiegelt das typische Rollenverständnis Japans wieder. Marika wie auch später die junge Lehrerin sind zurückhaltende junge Frauen, die zwar von der "Freiheit" träumen, aber selbst nicht viel dafür tun.

Sie müssen erst von den wesentlich aktiveren Jungen verführt werden und finden es auch noch toll, anfangs nicht zärtlich, sondern eher grob zu Lust und Leidenschaft genötigt zu werden. Sicherlich spielt der Manga auch hier wieder mit erotischen Vorstellungen und Träumen, hat nur wenig mit der Realität zu tun, spiegelt aber auch eine sehr konservative Haltung gegenüber den jungen Mädchen wieder, die im Grunde nur eine Abhängigkeit mit einer anderen vertauschen. Und die Entwicklung der Beziehung hat nicht unbedingt viel mit "wahrer Liebe" zu tun, eher mit hormongesteuerter Lust.

Auch wenn die Zeichnungen sehr schön, weil fein und detailreich sind, kann der Band dennoch nicht überzeugen, da die Künstlerin es nicht schafft, den Konventionen des Genres neue Facetten zu entlocken - gerade was die dezente Darstellung der Liebesszenen betrifft - und aus dem Durchschnitt heraus zu ragen.



Fazit:

Gothic Love ist weder düsterromantisch noch wirklich erotisch, sondern erzählt nur eine Geschichte um den ersten Sex und sie sich daraus entwickelnden Gefühle, wie man sie schon dutzendfach gelesen haben mag. Auch das Setting kann nicht sonderlich überzeugen, da es sehr konventionell bleibt.



Gothic Love - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gothic Love

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770474288

192 Seiten

Gothic Love bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • nette Grundidee
Negativ aufgefallen
  • Titel ist ein Etikettenschwindel
  • konventionelle Liebesdarstellungen
  • reaktionäres Frauenbild
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.08.2011
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Highschool of the Dead 6
Die nächste Rezension »»
Der Mörder weinte
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.