SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Gotham City Sirens 3: Sister Zero

Geschichten:
Puzzleteile (Originaltitel: "Pieces of the puzzle Gotham City Sirens 9")
Autor: Paul Dini
Penciller: Guillem March
Colorist: Tomeu Morey

Seitenwechsel (Originaltitel: "Taking Sides Gotham City Sirens 10")
Autor: Paul Dini
Penciller: Andres Guinaldo
Inker: Raul Fernandez
Colorist: Ian Hannin

Bei der Arbeit (Originaltitel: "On the Job Gotham City Sirens 11")
Autor: Paul Dini
Penciller: Andres Guinaldo
Inker: Raul Fernandez
Colorist: Ian Hannin

Sister Zero (Originaltitel: "Sister Zero Gotham City Sirens 12 + 13")
Autor: Tony Bedard
Penciller: Peter Nguyen
Inker: Jack Purcell
Colorist: Tony Avina

Story:

Eine unbekannte Leiche enthält Spuren, die darauf deuten, dass die Frau von den Gotham City Sirens getötet wurde. Doch die drei Frauen sind unschuldig und versuchen gemeinsam mit Edward Nigma, dem früheren Riddler, das Rätsel zu lösen.

Posion Ivy beginnt ihre neue Stelle bei Star Laboratorien und macht sich mit ihrer kompromisslosen Art nicht nur Freunde. Unterdessen legen Catwoman und Harley Quinn einer Gang, die Hundekämpfe veranstaltet das Handwerk, doch das ist nicht der einzige Grund warum in der Nachbarschaft der Sirens zahlreiche Hunde verschwunden sind. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Catwomans Schwester, die alles daransetzt Selina von einem Dämon, der von ihr Besitz ergriffen haben soll, zu befreien. In ihrem Exorzismuswahn schießt die junge Frau jedoch weit über das Ziel hinaus.



Meinung:

Die Episode in der die drei Sirenen gemeinsam mit dem Riddler ermitteln ist unterhaltsam und überzeugend. Hier bemerkt man, dass Autor Paul Dini diese Charaktere und ihr Zusammenspiel gut versteht und insbesondere mit Edward Nigma noch viel vorhat. Auch der geheimnisvolle Widersacher ist eine Figur, die Dini gerne verwendet, die jedoch schon einige Zeit von der Bildfläche verschwunden war. Somit ist miträtseln durchaus möglich. Die unterschiedlichen Kapitel sind relativ unabhängig voneinander, wobei sich ein umfassender Handlungsbogen zumindest in Grundzügen anpasst.

Das letzte Kapitel Sister Zero, greift die Geschehnisse um Selinas Schwester aus der Blackest Night Monsteredition auf und führt sie fort. Leider wird hier viel Potential verschenkt und die Ideen von Tony Bedard sind alles andere als durchdacht. Immer wieder versinkt diese Geschichte in albernen Dialogen und der Ansatz von einem Engel besessen zu sein wirkt ebenfalls stark konzipiert. Hier werden die Erwartungen, die in der Monsteredition geweckt wurden leider gar nicht erfüllt.

Die verschiedenen Zeichner sind alle talentiert und passen gut zu den Eigenheiten dieser Serie. Besonders Peter Nguyen zeigt in diversen Rückblicken sehr schön wie sich Catwomans Kostüm im Laufe der Jahre weiter entwickelt hat. Diese nostalgischen Momente sind wirklich sehr schön anzusehen. Leider ist Nguyen auch für den negativen Höhepunkt dieser Ausgabe verantwortlich. Der von ihm gezeichnete Engel wirkt wie ein blinder He-Man, der Held aus dem alten Masters of the Universe Franchise. Blonder Pottschnitt mit vielen Muskeln und pupillenlosen Augen, gepaart mit riesigen Schwingen: so sorgt der Engel eher für Lachanfälle als für ehrfürchtigen Respekt.

Guillem March liefert gewohnte Qualität und überzeugt durch innovative Perspektiven und eine dynamische Seiteneinteilung. Andres Guinaldos Zeichnungen wirken sehr plastisch und weisen eine bemerkenswerte Tiefe auf. Außerdem stattet er die Figuren mit einer differenzierten Mimik aus, so dass hier glaubhaft Gefühle vermittelt werden ohne allzu viele Worte dafür zu benutzen. Einzig bei dem Versuch "Schrecken" darzustellen schießt er etwas über das Ziel hinaus und die Gesichter wirken überzogen.



Fazit:

Eine bunte Mischung, in der verschiedene Autoren und Zeichner sich an den sinnlichen Figuren aus Gotham City versuchen dürfen. Trotz ihrer kriminellen Vergangenheit sind die drei Frauen redlich bemüht, nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Dieser Aspekt wird bei allen Autoren glaubhaft umgesetzt. Die Episoden von Paul Dini sind stimmig. Tony Bedard hingegen verschenkt Potential einer guten Vorlage. Die Zeichner können größtenteils überzeugen und somit kann man bei der dritten Ausgabe von Gotham City Sirens wenig falsch machen und sollte einen Blick riskieren. Fans vom Riddler sei diese Ausgabe besonders ans Herz gelegt, denn hier werden die Weichen für die Zukunft dieser Figur gestellt.



Gotham City Sirens 3: Sister Zero - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Gotham City Sirens 3: Sister Zero

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

124 Seiten

Gotham City Sirens 3: Sister Zero bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Sichtweise auf den Riddler
  • übergreifender Handlungsbogen erkennbar
Negativ aufgefallen
  • Sister Zero erfüllt nicht die Erwartungen
  • Darstellung des Engels wenig gelungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.08.2011
Kategorie: Gotham City Sirens
«« Die vorhergehende Rezension
Julius 1
Die nächste Rezension »»
Micky Epic
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.