SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.899 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Local

Geschichten:

Local

Autor: Brian Wood
Zeichner: Ryan Kelly



Story:

Die junge Megan hält es nirgendwo lange aus. Ständig wechselt ihren Wohnort und verlässt ihre Mitmensche. Sie zieht durch Amerika, von Vorstädten bis zu Metropolen. Über die Jahre lernt Megan Freunde kennen, macht Fehler und lernt daraus. Alles, was beim Gehen hinterlässt, ist ein Zettel. Ist ihre Rastlosigkeit Suche oder Flucht? 



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Der Titel Local lässt den Leser an (s)eine unmittelbare Region denken. Eine Geschichte, die "vor der eigenen Haustür" spielen könnte. Und tatsächlich spielen die 12 Kapitel von Local auch in unbekannten, provinziellen Gegenden, aber auch in Großstädten. Brian Wood und Ryan Kelly haben für ihre Serie, die nun in abgeschlossener Form und als Hardcoverausgabe bei Modern Tales erschienen ist, viel recherchiert.

Nach Demo (Modern Tales), DMZ (Panini) und Northlanders (Panini) liegt damit eine weitere, Kritiker sagen die beste, Serie des Autors Brian Wood auf Deutsch vor. Wood und Kelly haben nach Local nochmal bei The New York Four zusammengearbeitet. Außerdem hat Kelly danach auch einzelne Episoden von DMZ und Northlanders gezeichnet. In Local erzählen die beiden US-Comickünstler die 12-jährige Geschichte der ungewöhnlichen Megan, die schon in jungen Jahren Fluchtinstinkte entwickelt. Dieser Fluchtinstinkt treibt sie ab dem Jugendalter quer durch die USA.

Wood erzählt die Entwicklungsgeschichte in 12 Kapiteln nicht immer geradlinig. Gleich  im ersten Kapitel wird dem Leser klar, dass hier ein großer Erzähler am Werk ist, der nicht nur ungewöhnliche Stoffe aufgreift, sondern auch innovative Erzähltechniken verwendet. Denn hier wiederholt Wood eine Szene immer wieder, doch jedesmal mit einem anderen Ausgang. Am Ende ist klar, dass der Autor hier Megans Gedanken und Ängste dargestellt hat.

In manchen Kapiteln erscheint Megan gar nicht visuell, sondern ist nur durch einen Erzähltext präsent. Diese Voice Over-Passagen legt Wood beispielsweise über Szenen, die das verkorkste Leben von Megans Cousin darstellen. Oft lässt Wood seine Geschichte auch, ohne Text und Dialog, nur durch Kelly Bilder erzählen. Am Ende ist Local keine reine Ansammlung von Episoden, sondern ein abgerundetes Meisterwerk der grafischen Erzählkunst.

Die kraftvollen Schwarzweißzeichnungen von Kelly bestechen durch eine dichte Atmosphäre, vielen Details und abwechslungsreichen Einstellungen. Die realistischen Zeichnungen weisen harte Kontraste auf, die aber immer wieder durch gerasterte Punkte aufgebrochen und abgemildert werden. Auch Kelly verwendet wie Wood innovative Stilmittel. Zum Beispiel visualisiert er die Sicht eines vom Alkohol Berauschten auch dementsprechend verschommen. Der Gesamteindruck wirkt düster, fast schon wie ein Comic Noir.

Als Extras enthält die Gesamtausgabe sämtliche Essays, die die Autoren für die einzelnen US-Ausgaben geschrieben hatten. Darin gewähren Wood und Kelly tiefe  Einblicke in ihre Arbeits- und Vorgehensweise, aber auch viel Persöhnliches tritt hier zum Vorschein. Daneben sind neben sämtlichen Cover der Einzelausgaben eine Pin-Up-Gallerie zahlreicher Zeichner und Skizzen und Zeichnungen von Kelly enthalten.



Fazit:

Local ist ein einfühlsamer und kraftvoller Road Trip durch die USA. Die Graphic Novel ist zugleich auch eine dramatische Coming-Of-Age-Story. Megans Schicksal fesselt von Beginn an und lässt den Leser nicht mehr los, was durch ein hervorragendes Artwork ergänzt wird.




Local - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Local

Autor der Besprechung:
Marco Behringer

Verlag:
Modern Tales

Preis:
€ 36,00

ISBN 13:
978-3-939585-138

400 Seiten

Positiv aufgefallen
  • einfühlsame und spannende Story
  • detailreiches und kraftvolles Artwork
  • Innovationen
  • Aufmachung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.08.2011
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Green Lantern Sonderband 24: Die Neuen Wächter 2
Die nächste Rezension »»
Hugh! Winnetou. Hommage an Karl May und Helmut Nickel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.