SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.253 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Chocolate Cosmos 2

Geschichten:

Chocolate Cosmos, Yes oder Kuss

Autor: Nana Haruta
Zeichner: Nana Haruta
Tuscher: Nana Haruta



Story:
In den Ferien lernte die Schülerin Sayuki Sakurai einen ganz tollen Typen kennen. Leider entpuppte dieser sich als ihr Hauswirtschaftslehrer Kazuya Hagiwara – und damit platzte erst einmal der Traum vom Liebesglück. Ermutigt von ihren Freundinnen versucht Sayuki, trotz der geringen Chance, bei ihm landen zu können, Hagiwara öfters zu sehen und tritt darum dem ‚Baseball- und Koch-Club‘ bei, dessen Tutor der junge Lehrer ist. Aber auch das bringt sie nicht viel weiter, denn Hagiwara wird von vielen Mädchen umschwärmt, und es gibt kaum eine Gelegenheit, sich allein mit ihm zu unterhalten.

Dann jedoch zieht sich Hagiwara eine Erkältung zu, und Sayuki macht einen Krankenbesuch. Im Delirium küsst er das Mädchen, kann sich daran aber später nicht mehr erinnern. Hat er sie womöglich mit seiner ‚ultrasüßen Freundin‘ verwechselt, über die gemunkelt wird? Sayuki ist so enttäuscht, dass sie dem Club fernbleiben und Hagiwara aufgeben will. Er selber muntert sie jedoch wieder auf, indem er ihr etwas Wichtiges verrät.

Nur wenig später fährt die Klasse ins Skilager. In diesen Zeitraum fällt Sayukis Geburtstag. Ihr Sandkastenfreund Yushi Muto hat ein kleines Geschenk für sie, und auch von Hagiwara bekommt sie etwas. Enttäuscht darüber, dass Sayuki seine Gabe offenbar geringer schätzt als die des Lehrers, schleudert Yushi sein Präsent in den Schnee, nicht ahnend, was er damit auslösen würde, denn Sayuki macht sich prompt auf die Suche danach und bleibt verschwunden, als die Klasse die Heimreise antreten muss ...

In der davon unabhängigen Extra-Story „Yes oder Kuss“ versucht Miyu, dem in sie verliebten Kaede aus dem Weg zu gehen. Zuvor war er mit ihrer Freundin Ai zusammen, die ihn zurück gewinnen möchte. Obwohl Miyu Kaede schon lange gern hat, gibt sie ihm immer wieder einen Korb, um Ai nicht zu verletzen. Zufällig beobachtet Ai die beiden, zählt Eins und Eins zusammen und reagiert zornig.

Meinung:

Nahtlos knüpft die Handlung von Chocolate Cosmos 2 an die des Vorgängerbandes an: Noch immer bemüht sich Sayuki, ihrem großen Schwarm, dem Lehrer Hagiwara, näher zu kommen. Dabei wechseln sich Momente des Glücks und des Kummers regelmäßig ab. Noch immer weiß das Mädchen nicht, ob es hoffen darf, denn Hagiwara lässt ihr keine Sonderbehandlung zukommen – von dem unerwarteten Geschenk einmal abgesehen. Allerdings weiß er auch um Yushis Gefühle und ermöglicht es ihm, an der Suche nach Sayuki teilzunehmen. Will er Probleme vermeiden und die beiden verkuppeln? Heißt das, er empfindet nichts für Sayuki? Warum vertraut er ihr dann aber etwas Privates an und macht ihr ein solch persönliches Geschenk?

Die Leser dürfen spekulieren, auch darüber, ob sich eine Dreiecksbeziehung anbahnt, denn offenbar steht Sayuki Yushi doch nicht ganz so gleichgültig gegenüber, wie sie vorgibt. Man wundert sich, was zwischen den beiden vorgefallen sein mag, dass sie ihm konsequent die kalte Schulter zeigt. Zweifellos wird sich das Mädchen irgendwann entscheiden müssen, doch dafür hat sie noch zwei weitere Bände Zeit.

In der Extra-Story geht es ebenfalls um die Irrungen und Wirrungen der Herzen. Nana Haruta hat einen sehr angenehmen Stil, der auch dem reiferen Publikum gefällt. Obwohl die Themen nicht neu sind, gelingt es der Künstlerin, sie auf ihre ganz eigene Weise zu schildern, sie spritzig und witzig umzusetzen, ohne dass unnötig dramatisiert oder übertriebener Klamauk eingebaut wird. In Folge wirken die Geschichten und die Figuren recht realistisch, und man kann sich leicht in ihre Kümmernisse hinein versetzen.

Die Zeichnungen passen zu der Story. Obwohl gelegentlich superdeformierte Abbildungen und Chibis zu sehen sind, wirken die Illustrationen unaufdringlich und elegant. Zwar sind sie klar und detailreich, aber auf übertriebenen Schinickschnack (übermäßige Verzierungen an der Kleidung) wurde verzichtet. So hat die Mangaka zeichnerisch und inhaltlich einen individuellen, unverkennbaren Stil.



Fazit:

Chocolate Cosmos ist eine von vielen Teenie-Romanzen, doch gehört sie zu denen, die man rundum empfehlen kann. Nana Haruta gewinnt einem sattsam bekannten Thema neue Facetten ab und versteht es, Leserinnen ab 13 Jahre bestens zu unterhalten – durch eine schwungvolle Story und hübsche Zeichnungen.



Chocolate Cosmos 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Chocolate Cosmos 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.50

ISBN 13:
978-3-86719-680-2

172 Seiten

Chocolate Cosmos 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • eigener Stil
  • erfrischende Darstellungsweise eines bekannten Themas
  • ansprechende, klare Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.05.2011
Kategorie: Chocolate Cosmos
«« Die vorhergehende Rezension
Stardust*Wink 3
Die nächste Rezension »»
Wonderful Wonder World: The Country of Clubs 1 Bloody Twins
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.