SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Faeries' Landing 9

Geschichten:
Episode 54 – 61

Autor: You Hyun
Zeichner: You Hyun
Tuscher: You Hyun


Story:

Dank der raffinierten Falle von Medea ist Fanta nun eine Gefangene. Zwar gelingt es Ryang, die beiden Feen aufzuspüren, aber sollte er Fanta berühren, würde auch er versteinern, und doch ist er angeblich der Einzige, der Fanta befreien kann. Was kann er tun, um ihr zu helfen? Schließlich gesteht er ihr seine Liebe, küsst sie – und tatsächlich löst sich der Bann, weil seine Gefühle echt sind.

Ausgerechnet in diesem Moment taucht Yeongyeong auf, die sich in Ryang verliebt hat und eine seiner 108 verhängnisvollen Beziehungen ist, die er mit Fantas Unterstützung durchstehen muss, bevor er sein Glück finden kann. Yeongyeong fühlt sich von Fanta getäuscht und schleudert in ihrem Zorn den Talisman fort, der sie vor Myohyang, Yuri und ihren Handlangern schützt. Darauf haben diese nur gewartet, denn mit Hilfe der negativen Energie, die Yeongyeong nun freisetzt, können sich einige böse Geister manifestieren, die sogleich zum Angriff übergehen.

Fanta, Ryang und die anderen sind zum Kampf gezwungen, wissen aber immer noch nicht, mit wem sie es wirklich zu tun haben und welche Ziele die vermutlich weibliche Drahtzieherin verfolgt ...



Meinung:
You Hyun lässt sich weiterhin Zeit, die Hintergründe von Myohyangs Aktionen aufzudecken. Die Katzengöttin scheint zwar ihrem Ziel nahe zu sein, aber nach wie vor reden alle, die mehr wissen, um den heißen Brei herum, statt Namen und Fakten zu nennen. Außerdem wird in einer Rückblende Yeongyeongs familiärer Hintergrund ausführlich beleuchtet, und man erfährt, wie sie Jiwon, der wiederum unglücklich in sie verliebt ist, kennen lernte. Auch er ist ein Opfer von Myohyangs und Yuris Machenschaften, die ihre Kräfte vereint haben, um böse Geister zu schaffen bzw., in Yuris Fall, Ryang zurück zu bekommen.

Durch die detailierte Vorstellung erhalten die Figuren zwar mehr Individualität, doch wird die Handlung dadurch völlig ausgebremst. Und als wäre das nicht schon genug, werden auch die Hintergründe der bösen Geister ausgiebig erläutert. Hingegen die drängenden Fragen, wer Myohyang in ihre Dienste nahm und was sie mit all diesen Aktionen bezweckt, werden ebenso wenig beantwortet, wie man über die Ursache von Yuris Besessenheit, was Ryang anbelangt, aufgeklärt wird. Bislang durfte man schon vier Bände lang spekulieren und weiß kaum mehr als zu Beginn der Storyline.

In Folge kommt auch Ryang mit seinen 108 unheilvollen Beziehungen nicht weiter. Was man ahnte, nämlich dass er in Fanta verliebt ist, ist nun Gewissheit, doch werden die beiden wohl erst dann ein glückliches Paar, wenn der Fluch durchgestanden ist oder durch einen anderen Zauber aufgehoben wurde – was offenbar eine ganze Weile dauern wird. In Japan liegen 19 Bände vor, allerdings ruht die Serie seit einer geraumen Weile, und es ist nicht bekannt, ob und wann sie abgeschlossen wird. Auch bei Tokyopop erscheinen neue Bände nur noch in größeren Abständen, was gewiss so manchem Sammler Sorgen bereitet ...

Wer Serien wie Oh! My Goddess oder Shao die Mondfee schätzt, wird sicher auch an Faeries‘ Landing Interesse haben. Hat man jedoch mit dem Sammeln noch nicht begonnen, wird man nun erst einmal abwarten, wie es mit dem Titel weiter geht. Zu oft schon verärgerten die Verlage ihre Leser durch Reihen, die plötzlich eingestellt wurden, wobei es für den Sammler keine Rolle spielt, ob dieser Schritt durch zu geringe Verkaufszahlen (Samurai Deeper Kyo) oder Probleme mit dem Künstler (Yami no Matsuei) begründet wurde. Man kann also nur das Beste hoffen.

Fazit:

Faeries‘ Landing ist ein ansprechend gezeichneter Manhwa, der an Jungen ab 13 Jahre adressiert ist. Die Episoden bieten wenig Action, dafür jedoch eine Menge Klamauk und nehmen die typischen Romanzen, wie sie in Shojo-Mangas beschrieben werden, auf die Schippe. Die Künstlerin vermischt den vertrauten Schüler-Alltag mit Mythen und phantastischen Elementen. Würde sie die Handlung konsequent durchziehen und sich nicht zu sehr verzetteln, würde der Unterhaltungswert des Titels deutlich steigen.





Faeries' Landing 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Faeries' Landing 9

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.50

ISBN 13:
978-3-86719-089-3

176 Seiten

Faeries' Landing 9 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • ansehnliche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Handlung tritt auf der Stelle
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.04.2011
Kategorie: Faeries Landing
«« Die vorhergehende Rezension
Stardust*Wink 1
Die nächste Rezension »»
Sugar Sweet Sugar
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.