SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fake 1

Geschichten:
Ryo and Dee Series - Fake Act 1to 4
Autor: Sanami Matoh, Zeicher: Sanami Matoh, Tuscher: Sanami Matoh

Story:
Der Halbjapaner Randy Ryo MacLane wird an das 27. Polizeirevier des NYPD versetzt. Kurzer Hand wir er dem nächstbesten Mitarbeiter als Partner aufgedrückt. Dee Layton nimmt sich des neuen Partners an und schnell bekommt Ryo das Dee schwul sein könnte. Da liegt er nicht ganz falsch, denn Dee hat nicht nur Augen für hübsche Frauen, sondern auch für hübsche Männer... wie Ryo einer ist. Nach ihrem ersten Fall übernimmt Ryo die Pflegschaft für den kecken Ghetto-Jugen Bikky. Der neue Zeih-Sohn kommt jedoch gar nicht mit Dee aus und so endet jedes Gespräch in einer Käbbelei aus der Dee meist als der missverstandene „Homo“ herausgeht. Weitere Fälle wollen gelöst werden und Ryos Gefühlswelt kommt zunehmend ins wanken, nachdem Frechdachs Dee sich einen Kuss nach dem anderen von seinem Hetero-Partner stiehlt...

Meinung:
Anders als bei bisherigen Shônen-Ai Manga steht diesmal (zumindest nicht im ersten Band) die Liebesbeziehung zwischen den Protagonisten im Vordergrund. Vielmehr dient diese sich entwickelnde Männer-Beziehung als kleine Unterhaltung am Rande, welche die Krimi- und Detektivstorys immer wieder auflockert. Das kommt ganz angenehm rüber und wirkt daher nicht so extrem wie etwa New York New York (Hmmm schon wieder Polizisten.... Hat´s damit irgendwas auf sich, wovon ich noch nichts weiß...^_^; ). Die Zeichnungen sind überwiegend hell gehalten und mit dicken Konturen versehen. Von Rasterfolien wir mäßiger Gebrauch gemacht. Mathos Stil erinnert dabei an eine Mixtur aus Tsukasa Hojo und Yuu Watase. Ich hatte mir von Fake eigentlich mal wieder eine ernste Geschichte versprochen, stattdessen bekommt man eine witzige Story geliefert, die aber in keinster Weise kitschig wirkt und nur kleine Albernheiten aufweist, die aber zu gefallen wissen. Die Story von Band eins überzeugt !

Fazit:


Fake  1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fake 1

Autor der Besprechung:
Mario Vuk

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 10:
ISBN 3-551-76161-2

208 Seiten

Fake  1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Photo und Nachwort der Autorin
  • Super schöne Kapitel-Titelbilder, alle Figuren wirken hier so verwegen
  • Bikky, der kleine Plagegeist
Negativ aufgefallen
  • Nur zwei Farbseiten, die restlichen wurden einfach schwarz/weiß kopiert
  • Kein redaktioneller Teil
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.05.2002
Kategorie: Fake
«« Die vorhergehende Rezension
The Haunted 1
Die nächste Rezension »»
City Hunter 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.