SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Geissel der Götter 1

Geschichten:
Morituri Te Salutant
Autor: Valérie Mangin, Zeicher: Aleska Gajic, Tuscher:


Story:
Seit 1000 Jahren herrscht Frieden auf Orbis, dem galaktischen Römischen Reich. Doch das ändert sich, als die Hunnen den Provinzstern Aquincum plündern und niedermachen. Der römische Kaiser sammelt seine Truppen, doch er selbst stirbt noch vor Kriegsbeginn, die Römer kapitulieren und überlassen den Hunnen Aquincum und 12 junge Patrizier als Opfergabe für Kerka, die Göttin des Chaos. Als die Patrizier geopfert werden, kommt es scheinbar zu einer Reinkarnation der Göttin Kerka, in Form einer der zum Opfer Bestimmten. Oberpriester Oktar nimmt sich sofort der jungen Frau an, König Rua ist alles andere als begeistert von der göttlichen Überraschung. Alte Bündnisse wie das von Oktar und Attila, dem Sohn des Königs, verlieren ihre Bedeutung – und so muß Attila, wegen der Ränke gegen seinen Vater, für ein Jahr in die Verbannung. Als er zurückkehrt, hat sich Flavia, die junge Römerin, als Göttin etabliert, aber immer von dem Wunsch beseelt wieder nach Hause – nach Orbis - zu ihrer Familie zurück zu kommen. Den Schlüssel dazu hat Oktar, denn ohne die Hilfe der Priester kann sich keiner im All fortbewegen. Doch Attila kann auf die Hilfe einiger abtrünniger Priester zählen und mit deren Hilfe und Informationen, die er von Flavia erhält, bricht er den Pakt mit dem Kaiserreich Orbis und zerstört in kürzester Zeit 13 Planeten, darunter die Heimat der angeblichen Göttin. Als es zum Eklat kommt werden Rua und Oktar entmachtet – und Flavia scheint göttlicher zu sein, als bisher angenommen.

Meinung:
Endlich mal wieder ein intergalaktischer Comic, der ganz in der Historie von den „Meta Baronen“ und anderer Geschichten aus der Feder von Juan Giménez steht. Eine tolle Geschichte und ganz wundervoll umgesetzt von Aleksa Gajic. Lange habe ich nicht mehr einen so guten Comic gelesen, der einfach Hunger auf mehr macht. Zugegeben, ein wenig blutig geht es schon her im Kaiserreich Orbis, aber schließlich soll die Geschichte ja doch eine Adaption der Geschichten um den Hunnenkönig Attila und seine Beziehung zum römischen Reich sein, und die war ja alles andere als „jugendfrei“. Und schließlich war es der weströmische Feldherr Aetius, der Attila 451 vernichtend schlug. Flavia ist hier die Tochter des früheren kaiserlichen Statthalters Flavius Aetius!

Die Geissel der Götter 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Geissel der Götter 1

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
3 551 76521 9

48 Seiten

Die Geissel der Gtter 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Galaktische Geschichte
  • Galaktische Zeichnungen
  • Galaktisches Lesevergnügen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.05.2002
Kategorie: Die Geissel der Gtter
«« Die vorhergehende Rezension
Evil Ernie Miniserie 3
Die nächste Rezension »»
Methraton 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.