SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - After School Nightmare 8

Geschichten:

Ep. 29 – 32 

Autor: Setona Mizushiro, Zeichner: Setona Mizushiro, Tuscher: Setona Mizushiro



Story:

Mashiro ist ein Hermaphrodit, der sich wünscht, ein Mann zu sein. Allerdings kann er seine weibliche Seite nicht verleugnen, denn er fühlt sich mehr zu Sou, der ihn als Frau sieht, gezogen als zu Kureha. Obwohl Kureha Mashiro liebt, distanziert sie sich von ihm, als sie seinen Zwiespalt begreift und erkennt, dass er ihr nicht das geben kann, was sie sich wünscht. Prompt kommt sie Sou näher, der wie sie auch jemanden benötigt, mit dem er reden kann.

In Folge fühlt sich Mashiro allein gelassen und unglücklich, vor allem als er beobachtet, wie sich Sou und Kureha küssen. Daraufhin gesteht er Sou seine Liebe, doch dieser reagiert zunächst weniger enthusiastisch, als erhofft, und dann schon wieder viel zu stürmisch. Liebt Sou Mashiro wirklich – oder will er ihn nur benutzt, um von seiner Schwester Ai loszukommen? Mashiro weiß nicht ein, nicht aus. Als er Trost bei Kurosaki sucht, der das Geheimnis kennt, erlebt er eine unangenehme Überraschung.

Auch im Traumunterricht passiert einiges: Kureha findet den Schlüssel und hat damit die Schule absolviert. Am Tor zögert sie jedoch ...



Meinung:

After School Nightmare 8 knüpft nahtlos an den Vorgängerband an und spinnt die Geschehnisse auf dramatische Weise weiter. Mashiro findet endlich den Mut, zu seinen Gefühlen zu stehen und seine weibliche Seite zu akzeptieren. Aber gelöst sind damit seine Probleme keineswegs, denn Sous Reaktion ist anders, als erwartet. Obendrein ist Mashiro weiterhin eifersüchtig auf Kureha und Ai, die er beide für sehr hübsch und weiblicher hält, als er jemals sein könnte. Tatsächlich will Sou Ai vergessen, aber wie viel empfindet er tatsächlich für Mashiro?

Über diesen Konflikt werden die anderen Charaktere nicht vergessen. Kureha hat sich sehr viel weiter entwickelt und trifft eine überraschende Entscheidung. Man erfährt, mit welchen Probleme Kurosaki zu kämpfen hat, der nicht annähernd so ruhig, gesetzt und freundlich ist, wie man bisher dachte. Das Geheimnis der schwarzen Rüstung wird dem Leser, nicht aber den Protagonisten, enthüllt, und auch über den einen oder anderen Schüler aus dem Traumunterricht wird mehr verraten.

Trotzdem bleiben noch genügend Rätsel, um die Spannung bis zum Schluss zu wahren, zumal der Band mit einem Cliffhanger endet. Mashiro muss feststellen, dass er sich nicht immer auf andere verlassen und den leichten Weg gehen kann, sondern dass er endlich für sich einzutreten und die Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen hat. Ob und wie er damit zurechtkommt, wird man der Fortsetzung entnehmen können.

Setona Mizushiro gelingt es, das hohe Niveau und den Thrill, der die Serie von Beginn an auszeichnete, weiter zu halten. Nach und nach fallen die Puzzlestücke an die richtigen Plätze, doch noch immer weiß man nicht so recht, welche Bedeutung der Traumunterricht hat, warum die Teilnehmer psychisch derart gequält werden, was mit den Absolventen passiert und warum sie von den übrigen Schülern einfach vergessen werden. Ob die Spekulationen korrekt sind, wird man erst im zehnten und letzten Band erfahren.

Die Charaktere sind ausnahmslos interessant aufgrund ihrer Vielschichtigkeit. Keiner ist so, wie er vorgibt zu sein, und alle verbergen große Probleme. Man nimmt Anteil vor allem an Mashiros Kümmernissen, denn aus seiner Perspektive werden die meisten Kapitel erzählt. Verzweifelt versucht er, seinen Weg zu finden, ohne sich dabei die Verhaltensmuster anderer aufzwingen zu lassen, doch immer wieder scheitert er, weil er nicht wirklich weiß, was er will, weil er hin und her gerissen ist – darum auch sein undefiniertes Geschlecht.

Der anspruchsvolle Titel wendet sich an ein reiferes Publikum, das mit komplizierten Themen wie psychischer Gewalt, Inzest oder Vergewaltigung umgehen kann und Mangas schätzt, die die Lösung nicht auf dem Silbertablett servieren.



Fazit:

After School Nightmare ist eine empfehlenswerte Serie, die in keine Schublade so recht passen will und durch ihren ungewöhnlichen, anspruchsvollen Inhalt vor allem reifere Leser anspricht. Die Illustrationen runden die spannende Geschichte gelungen ab, ohne von ihr abzulenken. Zweifellos ist die Reihe einer der Top-Titel von Carlsen Manga!



After School Nightmare 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

After School Nightmare 8

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5.95

ISBN 13:
978-3-551-78528-2

192 Seiten

After School Nightmare 8 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannendes Mystery-Drama
  • interessante Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.11.2010
Kategorie: After School Nightmare
«« Die vorhergehende Rezension
Lady Snowblood: Extra
Die nächste Rezension »»
Tarot - Witch of the Black Rose 9: Der Hexenschlüssel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.