SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Derber Trash 1

Geschichten:

Nachdruck von:

  • WWC #1: Drogengeile Teenieschlampen
  • WWC #2: Wenn Sexmonster auf Erden wandeln
  • WWC #3: Zombie Terror


Bonus-Material:

  • Vorgeschichte: Comic-Rahmenhandlung von Levin Kurio und Roman Turowski
  • Das Werden der Weltbesten: Artikel von Levin Kurio
  • Kena und die Labertasche: Comc von Levin Kurio (aus XXX-Comics Vol. 1 #1)



Story:
„100 Seiten alter Quatsch neu zusammengeklatscht!“ prangt es auf dem Cover. Die ersten drei Ausgaben der Serie Weissblechs Weltbeste Comics werden in diesen Tradepaperback im US-Format in schwarz-weiß nachgedruckt.

Aliens, Sex-Mutanten, Zombies – die breite Horrorpalette ist vertreten, und fast immer geht es auch um Sex.

Meinung:

In Kükelühn fing alles an. In dem ultra-malerischen Dörfchen, bei dem nicht ganz klar ist, ob dort mehr Menschen oder Kühe hausen,  keimte das, was heutzutage als Weissblech Comics die deutsche Comic-Landschaft bereichert.

Levin Kurio heißt der Knabe, der Weissblech zu verantworten hat, und seine Hobbies waren Malen und Trinken. Aber wieso waren? Wahrscheinlich sind sie das immer noch. Doch dies soll uns egal sein, es war anno 1992, als das erste handkopierte Pamphlet entstand, das sich mit exzessiven Saufgelagen auseinandersetzte und auf ebensolchen an strunzbesoffene party people vermacht wurde. Wenn man der offiziellen Weissblech-Geschichtsschreibung Glauben schenken darf, dann waren das noch besondere Zeiten. Da wurden die Comics in einem verwaisten Kuhstall auf einem  AGFA Copyrapid-Kopierer bei Minusgraden vervielfältigt und manuell geheftet. Das hat sicher fast genauso viel Freude gebracht, wie das Zeichnen der pubertären Späße an sich.

18 Jahre später ist alles anderes. Der Verlag ist längst ordentlich angemeldet. Der Sitz wurde vom 100-Seelen-Kaff ins etwas größere Raisdorf in der Nähe von Kiel verlegt. Die alten Serien mit tollen Titeln wie KOMA Comix , Sex and Crime oder Weissblechs Weltbeste Comics gibt es nicht mehr, denn sie wurden ersetzt durch neue Serien mit nicht minder tollen Namen wie Horrorschocker, XXX-Comics und Welten des Schreckens.

Da die alten Schmutzzeitschriften längst vergriffen und auf dem Sammlermarkt schier nicht aufzutreiben sind, gab man dem Drängen der Fan-Klientel nach und ließ sich zu einem Repackaging überreden. Und so wurden die alten Vorlagen aus den Archiven gekramt und unter neuem Titel mit neuem Cover, einer neuen Rahmengeschichte und etwas Bonus-Schnickschnack nachgedruckt. Hinter dem Titel Derber Trash verbergen sich die ersten drei Ausgaben von Weissblechs Weltbeste Comics. Die Titel Drogengeile Teenieschlampen, Wenn Sexmonster auf Erden wandeln und Zombie Terror sagen alles. Und auch die Texte auf den Titelbildern dieser groben Frühwerke sprechen für sich, denn auf dem Cover von Heft 1 wird „Die Wahrheit über die Loveparade“ angekündigt, Heft 2 wartet mit „abnorm großen Geschlechtsteilen auf“ und Heft 3 verspricht „Untote im Sexrausch“. Kurzum: es warten üble Horrorstories in bester WC-Tradition auf den geneigten Leser!

So manche Passage ist leicht jenseits des guten Geschmacks, aber über den lässt sich bekanntlich streiten. Kurio & Co. scheren sich um nichts, und es scheint, als gäbe es keine Grenzen. Aber natürlich kann man in Deutschland nicht alles machen. So steht es auch in den Regeln des Verlages für unangeforderte Manuskripte: Kein Sex mit Tieren, Kindern, kein Splatter. Als diese frühen Geschichten des erste Mal erschienen sind, da war das Panel, als sich der Junge im Tiergeschäft von einem Fisch einen blasen lässt, noch unzensiert. In Derber Trash Band 1 ist ein schwarzer Balken zu sehen, mit den Worten „Dass Dergleichen anzusehen hierzulande nicht mal für Erwachsene erlaubt ist, konnten wir ja nicht ahnen.“. Eine zweite Änderung ist die Retusche der Statue im Sexmonsterheft (Artikel Weissblechs Welt der Wissenschaft), die aufgrund von copyrighttechnischen Gründen vorgenommen werden musste.

Von diesen beiden kleinen Verschlimmbesserungen abgesehen, bietet Derber Trash pure, ungezügelte Unterhaltung der Weissblech-Art. Die Comics sind im Zeichenstil etwas kruder, nicht so ausgereift wie die heutigen Werke. Es ist trotzdem an allen Ecken diese Freude am Über-die-Stränge-schlagen, am Schockieren, am durch den Kakao ziehen und am sich selbst auf die Schippe nehmen zu spüren.

Der 100 Seiten starke Paperback ist nur für Erwachsene und liegt daher im Comicladen nicht in vorderster Front aus. Alleine danach zu fragen, ist sicher ein besonderer Spaß für jeden Interessenten, denn das Gesicht des Comicverkäufers, wenn er gefragt wird, wo denn Derber Trash zu finden sei, sieht man nicht alle Tage.



Fazit:
Derber Trash ist ein günstiger Blick auf die Anfangstage von Weissblech. Ansonsten ist der Name Programm. Viele Beiträge sind noch roh und ungeschliffen, aber wer undergroundige Comix mit der gewagten Mischung aus Horror, Gewalt, durchgeknalltem und schlüpfrigem Humor, gepaart mit reichlich sexuellem Innuendo, mag, der ist hier richtig. Aber nicht vergessen: strikt ab 18 Jahre!

Derber Trash 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Derber Trash 1

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Weissblech Comics

Preis:
€ 10.00

ISBN 13:
978-3-86959-008-0

100 Seiten

Derber Trash 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • abgedrehter Humor
  • direkt & ungebremst
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.08.2010
Kategorie: Weissblech Weltbeste Comics
«« Die vorhergehende Rezension
Batman Sonderband 26: Batman und die Bestie
Die nächste Rezension »»
ZACK 135 (Nr. 09/2010)
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.