SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - 21st Century Boys 2

Geschichten:
Autor / Zeichner: Naoki Urasawa

Story:
Während Kenji anhand einer Virtual Reality in die Vergangenheit reist, um dort herauszufinden, wo die Fernbedienung versteckt ist, die eine Antiprotonenbombe zünden kann, besuchen seine alten Freunde den ehemaligen Schulkameraden und komatösen Sadakiyo im Krankenhaus. Doch dort werden sie und Kenjis Nichte Kanna von UN-Soldaten aufgehalten und festgenommen. Nur nach einer Flucht und großen Mühen kann die Gruppe die Soldaten davon überzeugen, dass sie auf der selben Seite stehen. Unterdessen nähert sich Kenji anhand mehrerer Rätsel dem Aufenthaltsort der Fernbedienung. Aber auch immer mehr Hinweise häufen sich, um ihn ahnen zu lassen, wer der geheimnisvolle "Freund" ist, der erneut der Menschheit mit deren Untergang droht. Als die Freunde sich langsam ihrer Ziele nähern, erwacht plötzlich ein riesiger Roboter. Doch er droht nicht nur, die Stadt zu zerstören, sondern auch die Bombe zu zünden.

Meinung:

Für einen Manga sind die Zeichnungen recht unspektakulär. Sie enthalten sich lobenswerterweise jeglicher Kindchenschemata (große aufgerissene Augen, breites verschämtes Lächeln, etc.) und vermeiden mimische Übertreibungen. Es gibt auch kaum Verfremdungseffekte, wie zum Beispiel verzerrte Körperproportionen, die gerade in Szenen von Stress gerne angewandt werden. All diese Aspekte machen den Manga von Naoki Urasawa auch für solche Leser lesenswert, die ansonsten nicht viel mit Manga zu tun haben. Die Panels mit Speedlines sind sehr sauber und übersichtlich gestaltet, so das der Inhalt nicht verwirrend wirkt.


Als Selbstironie muss die Selbstreferentialität gelten: nicht nur kommen auch Mangazeichner im Comic selbst vor, sondern sie haben auch teilweise den Namen von Mitarbeitern Urasawas. Schön geworden ist die Stelle, als einer der Mangaka beim Anblick des amoklaufenden Roboters sagt: "Wäre das hier wirklich ein Manga müsste doch bald mal ein strahlender Held kommen, der uns alle vor der Gefahr rettet!" Kurz danach fährt der Held Kenji an ihnen vorbei!


Generell ist der Band sehr temporeich und das Spiel mit den verschiedenen Realitätsebenen funktioniert. Die Protagonisten wissen stellenweise ebensowenig wie der Leser auf welcher Ebene oder in welcher Zeit man sich befindet. Bevor das aber verwirrend werden kann, werden diese Fragen in einem guten Timing gelöst und die Spannung bleibt bestehen.Vor allem das Spiel mit den Kindheitsträumen ist sehr gelungen. Die Kinder träumen von Heldentum und als Erwachsene, als der sie wirklich Helden sind, träumen sie von den Kindheitstagen. Aber dabei bleibt es nicht. Denn sie können die Bedrohung nur ausschalten, wenn sie sich an ihre Kindheit erinnern. Allerdings haben sie als Kinder auch den Grundstein für die Bedrohung geschaffen, denn der Bösewicht "Freund" wurde aufgrund von Kindheitserlebnissen böse. Somit ergänzen sich alle Ebenen sehr schön und auch die Elemente wie Virtual Reality und übersinnliche Kräfte sind glaubhaft eingefügt.


Merkwürdigerweise will der große Funken dennoch nicht überspringen. Das mag daran liegen, dass der Manga für jugendliche Leser zu viel Erwachsenenelemente beinhaltet (vor allem im zeichnerischen Stil) und für Erwachsene die Story mit dem Science-Fiction-Thema manchmal zu jugendlich ist, weil den Kinderperspektiven sehr viel Raum gegeben wird.Generell gesehen, ist der zweite Band aber besser als der erste, da Urasawa die Story besser in den Griff bekommen hat.



Fazit:
Alle erzählerischen Ebenen ergänzen sich gut und die Zeichnungen sind angenehm zurückhaltend. Leider ist nur die Zielgruppe nicht scharf definiert und so kann der Funke nicht so richtig überspringen.


21st Century Boys 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

21st Century Boys 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

ISBN 10:
3866079370

ISBN 13:
978-3866079373

204 Seiten

21st Century Boys 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • Spiel mit den Ebenen
  • Wechselseitige Beeinflussung Jugend / Alter
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.09.2010
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Familie Rappelrübe 1: Riesenrübe
Die nächste Rezension »»
100 % Marvel 50: Wolverine: Waffe X
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.