SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.256 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Packard Gang

Geschichten:
Sous son regard
Autor und Zeichner: Marc Malès


Story:
Vor mehr als zwanzig Jahren narrte eine Bande von Bankräubern die Polizei von Rockland. Aufgrund einer Besonderheit konnte der junge Polizist Barton die Spur der Gangster genau verfolgen - alle Polizeiberichte erwähnten die dieselbe Marke des Fluchtwagens - einen schwarzen grossen Packard, der mit erstaunlichem Tempo davonbrauste und jeden Verfolger abschüttelte.

Barton konnte Frank Foster und dessen Komplizen, Bruder Eddy und Jones stellen, Eddy wurde von der Polizei erschossen, Frank für einen Mord zu sehr langer Haftstrafe verurteilt. Doch irgendetwas stimmt nicht, gewisse Ungereimtheiten lassen das Vergangene in einem anderen Licht erscheinen. Und Inspektor Barton nimmt erneut die Spur seiner größten Herausforderung auf, will endlich Klarheit über längs Vergessenes und beginnt einen Kampf gegen Windmühlen.

Als er nach Jahren Frank Foster aufspürt, trifft er auf einen scheinbar geläuterten, bibelfesten Mann, der zur Vergangenheit keine Stellung nehmen möchte. Ein Katz- und Maus-Spiel beginnt...


Meinung:
Ein Mann versucht, das Verbrechens seines Lebens aufzuklären, ein anderer Mann versucht, die Vergangenheit und alles, was damit in irgendeiner Form zu tun hatte, zu verdrängen. Mit "Die Packard Gang" hat Marc Malès so eine Art Kammerspiel in die Welt der schwarz-weißen Bilder transformiert. Ist Film-Noir wirklich die richtige Umschreibung für diese Geschichte? Der Zeichenstil/die "Farbgebung" legen es nahe, doch hier geht es nicht um Philip Marlowe, nicht um "Die Spur des Falken"  und auch nicht um eine evtl. Anlehnung an den "Spirit".

Es geht nicht um eine pessimistische Weltsicht, düstere Bildgestaltung und entfremdete, verbitterte Charaktere, hier versuchen zwei völlig unterschiedliche Menschen, ihre Vergangenheit aufzuarbeiten, zwei Menschen, von denen jeder für sich einen ureigenen Weg gefunden hat, mit den damaligen Ereignissen klar zu kommen. Eigentlich ist das Ergebnis schon fast Nebensache, es geht um das angesprochene Katz- und Maus-Spiel. Ein scheinbar knallharter Cop gegen einen scheinbar geläuterten Verbrecher. Und man darf eigentlich nur darauf warten, wer zuerst das Handtuch schmeisst, wer aufgibt und wer die Geister der Vergangenheit ruhen läßt. Gibt es ein Medium, das eine solchen Handlung besser überbringen kann, als ein Comic - ein Comic in schwarz-weiß? Wohl kaum und deshalb liegt der Vergleich zum Film-Noir vielleicht doch wieder nahe.

Aber Malès Geschichte ist mehr, lebt von einem Spannungsbogen, der unendlich langsam aufgebaut wird - kaum durchzuhalten - aber dann immer nachvollziehbarer und fast anfassbar wird.

Schreiber & Leser präsentiert die Geschichte in einer neuen Reihe und in einem - für den Verlag, nach "Cosa Nostra" bei "Alles Gute!" - neuen Format. "Die Packard Gang" ist eine von drei Geschichten, die in diesem Format vorgelegt werden und kann absolut überzeugen.


Fazit:
"Schreiber & Leser" "Noir", ein neues Label, ein neues Formt und mit dem vorliegenden Band ein erstklassiger Einstieg.


Die Packard Gang - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Packard Gang

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 17,80

ISBN 13:
978-3-941239-40-1

144 Seiten

Die Packard Gang bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sehr klassisch in schwarz und weiß
  • sehr schönes Format
  • ein Comic Noir im gleichnamigen Verlag
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.08.2010
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
I.R.$ 12: Im Namen des Präsidenten
Die nächste Rezension »»
Der Killer 7: Die Gemeinschaft der Sterblichen
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.