SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.204 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Donald Duck & Co 1

Geschichten:

DONALD DUCK: Prophet mit Problemen (Originaltitel: „See Without Peer“)
Story: Bob Langhans, Zeichnungen: Bancells (d.i. Antoni Bancells Pujadas)

MICKY MAUS: Wilderer im Dschungel (Originaltitel: „Topolino e il caso „Traffic““)
Story: Alessandro Sisti, Zeichnungen: Giorgio Cavazzano

ONKEL DAGOBERT: Die Zeitung von morgen (Originaltitel: „Zio Paperone e il giornale di … domani“)
Story: Rodolfo Cimino, Zeichnungen: Studio Recreo



Story:

Drei verschiedene Geschichten werden im ersten Band der neuen Reihe versammelt.

Den Beginn macht natürlich Enterich Donald und zwar als Prophet mit Problemen. Es ist die klassische Situation: Der stets erfolgreiche und vom Glück bevorzugte Gustav Gans ist ein gefeierter TV-Star mit seiner eigenen Late-Night-Show. Donald Duck meint, das Zeug zum Talkmaster zu haben, muss stattdessen aber die Filmstudios putzen. Während eines Unfalls wird Donald das Opfer eines Stromschlags und kann daraufhin die Zukunft voraussagen. Diese besondere Gabe bleibt nicht ohne Folgen, denn bald avanciert Donald selbst zum Fernsehstar.

Micky Maus verschlägt es in Wilderer im Dschungel nach Asien, wo er besagten Wilderern das Handwerk legen will. Im Auftrag des World Wide Fund for Nature (WWF) gilt es zu verhindern, dass seltene Tiere nach Entenhausen geschmuggelt werden. Micky tut, was er am besten kann: Gutes.

In der dritten und letzten Geschichte geht es um die Möglichkeit, die Zukunft vorauszusagen. Professor W. Irrkopf, staatlich anerkannter Experte für Genialisches, stellt eine Theorie auf, die besagt, dass man mit einer speziellen Maschine die Zeitung von morgen mit allen wichtigen Informationen heute schon drucken könnte. Onkel Dagobert lässt sich das nicht zwei Mal sagen, und schon wird ein „journalistischer, druckbetriebener Neuigkeits-Kompensator“ gebaut. 



Meinung:
Ja, sie sind wieder da: die Donald Duck Taschenbücher mit jeweils 100 Seiten. Im Juni erschien der erste Band der neuen Reihe Donald Duck & Co. und bietet drei längere Geschichten aus dem Fundus der italienischen Disney-Produktionen, die im bekannten Gewand der alten Donald Duck-Serie präsentiert werden. Diese Serie gilt unter Sammlern der deutschen Disney-Comics inzwischen selbst als Klassiker und war damals ein veritabler Knüller. Im Jahr 1974 lanciert, lief das Donald Duck Taschenbuch bis 1998 und brachte es auf immerhin stolze 533 Ausgaben. Zeitweise wurde es von einer Zweitauflage flankiert, die bis zur Nummer 347 publiziert wurde.

Die Idee zu dieser neuen Serie entstand während eines gemeinsamen Termins der Redaktion, der Marketingabteilung und des Vertriebs des Egmont Ehapa Verlags. Laut Peter Höpfner, dem Editor-in-Chief des Bereichs Disney, wurde intern immer wieder einmal mit dem handlichen Format geliebäugelt: „Der konsequente Ausbau unserer LTB-Range hat sich bislang erfolgreich durchgesetzt, dadurch fühlen wir uns jetzt ermutigt auch mal wieder ein Buch-Produkt im unteren Preissegment zu wagen, welches sich vor allem an Kinder (und deren kleineres Taschengeldbudget) richtet - und daher auch als reines Reprint-Objekt markttauglich sein müsste. Quasi der Comic-Snack für zwischendurch, der schlussendlich natürlich auch Jüngere wieder an den Leckerbissen LTB heranführen soll.“

Und wirklich, lange überlegen muss man nicht. Bei einem Verkaufspreis von nur zwei Euro und fünfzig Cent ist das schmucke Bändchen in der Tat schnell gekauft. Am Bahnhof, am Kiosk, im Supermarkt, überall ist es präsent. Hat man dem Kaufimpuls nachgegeben, kann der Comic in jede Jackentasche gesteckt und überallhin leicht transportiert werden. So versüßt er eine Reise in den Urlaub, einen Tag am Badesee oder überbrückt die Wartezeit für Busse und Bahnen. Die Insider haben freilich schnell ausgerechnet, dass der Seitenpreis im Vergleich zu einem Lustigen Taschenbuch aber viel teurer ist, noch dazu, wenn man bedenkt, dass hier nur Nachdrucke geboten werden. Jedoch kann man dies generell nicht vergleichen, da manche Kosten, Stichworte wie „Vertrieb“ und „Overhead“ kommen einem da in den Sinn, bei beiden Reihen ähnlich zu Buche schlagen. Die Druckauflage von Band 1 liegt bei guten 70.000 Exemplaren, wie man bei Ehapa bestätigt – für flächendeckende Verbreitung ist also gesorgt.

Inhaltlich und von der Selektion sind die Geschichten zum Debüt nicht unbedingt die großen Knaller. Eher italienische Durchschnittsware ist angesagt, wobei die Micky Maus-Geschichte durch die Zeichnungen von Cavazzano punkten kann. Der Rest ist für langjährige Disney-Jünger eher lauwarme Kost. Der eigentlichen Zielgruppe, den Kids, dürften die Stories trotzdem gefallen, denn es ist letztlich die gewohnt solide Mischung aus Donald, Micky und Dagobert, mit Abenteuer- und Science Fiction-Einschlägen, mit der man nicht viel falsch machen kann, und das ist die Hauptsache.

Auf jeden Fall kann keiner sagen, bei Ehapa Egmont würde man nicht regelmäßig versuchen, den Markt zu testen. Etwa zeitgleich startete man für die Kiosk- und Presse-Schiene eine günstige Softcover-Ausgabe mit klassischen Carl Barks-Comics aus Walt Disney’s Comics & Stories unter dem Namen Entenhausen-Edition. Jetzt legt man mit Donald Duck & Co. nach. Und das in Zeiten, wo viele schon das endgültige Aus der althergebrachten Comicformate in den Zeitschriftenläden prophezeit hatten.

Fazit:
Wer es umfangsmäßig nicht so üppig braucht, der hat mit Donald Duck & Co. wieder ein Disney-Taschenbuch für zwischendurch, quasi ein LTB-light, welches sich schnell konsumieren lässt und für eine Weile Unterhaltung verspricht.

Trotz Home-Shopping und Tendenz zum Kauf übers Internet besteht die Möglichkeit eines Abonnements der neuen Reihe bislang noch nicht. Also, einfach mal wieder, wie in alten Zeiten, an einen Kiosk laufen und danach suchen. Schon alleine dabei kommen längst vergessen geglaubte Erinnerungen hoch.

Donald Duck & Co 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Donald Duck & Co 1

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Ehapa

Preis:
€ 2.50

100 Seiten

Donald Duck & Co 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • klassische Aufmachung
  • günstiger Preis
Negativ aufgefallen
  • Story-Auswahl mittelprächtig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.07.2010
Kategorie: Donald Duck
«« Die vorhergehende Rezension
Franka 7: Die Zähne des Drachen
Die nächste Rezension »»
Aliens Nekropolis
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.