SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.063 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - E's 11

Geschichten:
E’s 11: K - Key
Autor: Satol Yuiga, Zeichner: Satol Yuiga , Tuscher: Satol Yuiga

Story:
Die Erde befindet sich fest in den Händen von Megakonzernen, die um die Vorherrschaft ringen. Einer davon ist Ashram, der eine Psi-Armee unterhält, die angeblich gegen Guerilla eingesetzt wird, aber in Wirklichkeit all jene eliminiert, die den Plänen des Konzerns in die Quere kommen könnten. Als Kai Kudou die Wahrheit erkennt, nachdem er selber Unschuldige tötete, taucht er unter. Yuki und Aska Tokugawa, bei denen er Aufnahme findet, geraten seinetwegen immer wieder in Gefahr. Den dreien schließt sich später die Guerilla-Kämpferin Maria an.

Maria glaubt, dass ihr Großvater, der ermordete Papst, eine wichtige Botschaft hinterlassen hat. Yuki und Kai können jedoch nichts Ungewöhnliches an dem Rosenkranz, den sie für den Schlüssel hält, entdecken. Aber vielleicht vermag Aska zu helfen. Kai hat das Mädchen als Psi-Begabte identifiziert. Um Aska und Yuki zu schützen, stellt er sich seinen früheren Kameraden, die seit einer geraumen Weile nach ihm suchen und überall Leichen zurück ließen. Es scheint, als haben Shelly und Shinru die Kontrolle über sich verloren.

Auch andere sind nicht untätig: Eiji Sagimiya geht seinen Pfad der Gewalt weiter. Shenron, der in Sorge um seine Schwester Shinru ist, beginnt, Fragen zu stellen. Dzhyma Darvaza-Ark kann seine Forschungen dank der Unterlagen des Arztes Keigo Asakura, der mehr über die Psi-Begabten weiß, als er zugibt, fortsetzen.

Meinung:
Um sich in der SF-Serie „E’s“ zurechtfinden zu können, sollte man sie ab Bd. 1 lesen. Es gibt sehr viele Handlungsebenen und Charaktere; die Informationen fließen in winzigen Tröpfchen, so dass man nur nach und nach Zusammenhänge herstellen kann. Beliebig eingestreute Rückblenden in einer komplexen Handlung, in der die Ereignisse aufeinander aufbauen, und unklare Motive seitens der Protagonisten erschweren selbst treuen Lesern den Durchblick.

Die Figuren sind jung und sympathisch oder erfüllen ihre Rollen als undurchsichtige, skrupellose, manchmal auch psychotische Gegenspieler. Diesmal erfährt man mehr über Maxim Feller, der Kai und die anderen schon einmal attackiert hat, und durch ihn werden zusätzliche Details über die anderen Psi-Begabten aufgedeckt. Im Dunkeln hingegen bleiben weiterhin die konkreten Pläne von Eiji Sagimiya, in dessen Händen so manche Fäden zusammenlaufen.

Nachdem die Papst-Würde, die Yuki angetragen worden war, wieder ins Spiel gebracht wurde, Aska ihre Fähigkeiten unwissentlich enthüllt hat und sich Kai mit zwei seiner einstigen Kameraden befassen muss, die ihn zu Ashram zurückholen wollen, endet der Band mit einem Cliffhanger: Was hat Shelly Kai angetan? Kann dieser sich aus der gemeinen Falle befreien? Wie verrückt sind der Transvestit und seine Begleiterin Shinru, die Kai offenbar nicht mehr erkennt? Von daher bleibt die Geschichte spannend und verwirrend. Vier Bände stehen noch aus, in denen die fehlenden Puzzlestücke allmählich an die richten Stellen fallen sollten.

Die Illustrationen sind, passend zum Inhalt, düster, auwändig und oft dynamisch. Die gelegentlich humorigen Einlagen, die mit Aska und Dzhyma einhergehen, wirken mitunter deplatziert. Der Stil und auch die Handlung erinnern ein wenig an den von Clamp und Serien wie „X 1999“ und „Tokyo Babylon“. Zielgruppe sind Leserinnen, die Bishonen und niedliche Mädchen, aber gleichzeitig eine kernige Handlung mögen. Letzteres macht den Titel auch interessant für Jungen.

Fazit:
Hat man genug von Romanzen im Schüler-Milieu, von Gamer-Fantasy und schrägem Klamauk mit Wäscheschau, dann bietet „E’s“ als düsterer SF-Manga durchaus Abwechslung. Die Serie ist spannend, wenngleich es lange Passagen gibt, die dem Leser Rätsel aufgeben und ihn verwirren; die Figuren sind interessant und die Zeichnungen ansprechend. Man sollte ein wenig darin blättern, um zu überprüfen, ob Inhalt und Stil gefallen.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann seine „E’s“-Sammlung über den Fachhändler mit zwei Light-Novels (bislang nur auf Japanisch) und einem Anime in 26 Teilen ergänzen.

E's 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

E's 11

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3-551-75087-7

192 Seiten

E's 11 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • sympathische Hauptfiguren
  • aufwändige, dynamische Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.03.2010
Kategorie: E's
«« Die vorhergehende Rezension
Love Blog!! 2
Die nächste Rezension »»
Kaikan Phrase Special
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.