SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 456 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Die Karl May-Comics auf dem Prüfstand: Teil 1: Die großen Vier

Teil 1: Die großen Vier

Karl_May_1_400Keinem anderen Autor als dem Volksschriftsteller Karl May (1842-1912) gelang es, ein derart umfangreiches Fundament an Schriften zu schaffen, die vor dem geistigen Auge  mehrerer Generationen von Lesern ein ganzes Universum an Abenteuern voller unverwechselbarer Charaktere in unglaublicher Lebendigkeit und Bildhaftigkeit entstehen ließ. Kein Wunder, dass diese Bildhaftigkeit bald von vielen unterschiedlichen Malern und Zeichnern visualisiert wurde. Auch wenn die berühmten "Grünen Bände" aus dem Karl May Verlag (im folgenden KMV) seit jeher auf Innenillustrationen verzichteten, entstanden für diverse andere deutsche und internationale Buchausgaben tausende wundervolle Zeichnungen von Künstlern wie Sascha Schneider, Zdenek Burian oder Carl Lindeberg bis hin zu Gustav Krum und Klaus Dill, um nur einige wenige zu nennen. Betrachtet man deren Grafiken, so sticht vor allem eins ins Auge: so unterschiedlich die Stile und Persönlichkeiten dieser Künstler sind, so vielfältig sind auch deren visuelle Interpretationen des May-Universums. Und genau so verhält es sich bei den zahlreichen Comicadaptionen seiner Romane. Als Vorläufer der May-Comics können zweifellos die Sammelbilder aus der Vorkriegszeit und den 50er Jahren angesehen werden, die Karl Mays Werke erstmals in sequentiell zu betrachtende Bildfolgen umsetzten. Von der Vielzahl an Comicfassungen (die vor allem nach dem Erlöschen der Urheberrechte im Jahre 1963 erschienen) heben sich vor allem vier Adaptionen von der Masse ab – einerseits durch ihre Qualität, andererseits durch ihren Umfang. Es sind dies die Arbeiten des Spaniers Juan Arranz, des Flamen Willy Vandersteen, des Deutschen Helmut Nickel und des deutschstämmigen Jugoslawen Walter Neugebauer.

(Weiter geht´s in der SPRECHBLASE)

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 14.05.2012
Autor dieses Specials: Stefan Meduna
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Die Karl May-Comics auf dem Prüfstand: Teil 2: Karl May-Comics aus Spanien bei Condor – ein Panoptikum der Skurrilit
Der große Gibrat
Deep in the heart of Texas... Der Mythos PECOS BILL
„Mocht´s es euch bequem, wäul jetz kummt da John Wayne...“
„Sandokan, der Tiger von Malaysia“
Zurück zur Hauptseite des Specials