SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 459 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Don Quijote - Interview mit Flix
flixHallo Flix. Mit Don Quijote hast Du eine weitere Literatur-Adaptation vorgelegt. Warum hast Du Dir gerade das spanische Werk vorgeknöpft?

"Don Quijote" ist eine der ganz großen Figuren der Weltliteratur. Jeder kennt den Ritter der traurigen Gestalt und hat ein Bild vor Augen, wenn sein Name fällt. Doch wirklich gelesen haben den knapp 1000 Seiten starken Roman nur Wenige. Ich wollte nachschauen, warum wir den Ritter trotzdem nicht vergessen können.

Weshalb hast Du die Story um Alonso Quijano in die Gegenwart versetzt?

Um zu prüfen, ob die Geschichte heute noch Relevanz hat oder ob sie "nur" historischen Wert hat. Durch eine solche Neuinszenierung ergeben sich automatische einige Verschiebungen, aber der Kern und die Struktur der Geschichte bleibt erhalten. Und tritt für den heutigen Leser mitunter klarer hervor, als es bei der Erstlektüre des Originals der Fall gewesen wäre.

Im Comic leitest Du die Handlung weg vom Kampf gegen Windmühlen. Wie viel Raum wolltest Du der bekanntesten Szene aus Don DonQuijoteQuijote widmen und hattest Du die Befürchtung, dass dein Comic "nur" auf den Windmühlenkampf begrenzt wird?

Im Original umfasst der Kampf gegen die Windmühlen circa zwei Seiten. Es ist also nur ein Abenteuer unter vielen. Da die Windmühlen aber im Lauf der Jahrhunderte eine so starke Metapher geworden ist, wäre es falsch, ihr ähnlich wenig Platz im Comic einzuräumen, wie es im Original der Fall ist. Deswegen habe ich sie stärker betont. Sie jedoch als Hauptmotiv zu nehmen, würde dem Roman von Cervantes nicht gerecht werden.

Das Ende von Don Quijote ist ziemlich gewaltsam und erschreckend. Wann war die klar, dass die Story genau dieses Ziel ansteuern muss?

Die Abenteuer, die Cervantes seinen Ritter erleben lässt, sind nicht so lustig und wunderbar verschroben, wie die meisten Leute sie ihm Kopf haben. Da wird geprügelt bis es blutet, bis Knochen brechen, bis Köperteile nicht mehr an der Stelle sind, wo Mutter Natur sie vorgesehen hat. Zudem ist Don Quijote ein Mann, der seinen Verstand verloren hat. Der sich in der Welt nicht mehr zurecht findet. Seine Umwelt nicht mehr erkennt. Das IST erschreckend. Um diesen Zustand darzustellen, muss die Geschichte schmerzhaft brutal werden. Das war mir eigentlich schon in dem Moment klar, als ich beschlossen habe, "Don Quijote" zu zeichnen. Was es nicht leichter gemacht hat, es dann umzusetzen. Es gab Bilder, die mich so mitgenommen haben, dass ich, nachdem ich sie gezeichnet hatte, erst mal eine längere Pause machen musste. "Don Quijote" ist der anstrengende Comic, den ich bisher gezeichnet habe.

don_quijote_panelFür die Ausgabe hast Du alle Panels vom Quer- ins Hochformat überarbeitet. Hast Du keinen Moment darüber nachgedacht den Comic einfach so Eins zu Eins zu veröffentlichen? Oder hielt sich der Arbeitsaufwand in Folge der nachträglichen Ergänzungen in Grenzen?


Der Aufwand hielt sich in Grenzen, da ich schon beim schreiben und skizzieren des Comics daran gedacht habe, dass es hinterher ja auch im Buchformat funktionieren muss. Was zwar einerseits zu gewissen Einschränkungen führt, was Seitenlayout und Panelstrukturen angeht. Ich jedoch andererseits fürs Buch nicht so viel neu zeichnen muss. Einige Seiten habe ich trotzdem ausgetauscht.

Wie umfangreich sind die zusätzlichen Szenen ausgefallen?


Ich glaube, ich habe 5 Seiten komplett neu gezeichnet und zwei Handvoll Illustrationen eingefügt. Zudem habe ich an vielen Stellen Kleinigkeiten geändert, meisten bei den Anschlüssen zwischen zwei Folgen, weil dann eben Zeitungscomics in täglichen Häppchen erzählerisch doch ein bisschen anders funktionieren als eine lange Geschichte zwischen zwei Buchdecken.  

Wie viel hat der kleine Robin aus Don Quijote gemeinsam mit dem Künstler Flix? Oder anders gesagt: Hat die Story eine autobiografische Basis?


Nein, hat sie nicht. Ich bin nicht Robin. Ich hab zwar als Kind durchaus einige Comics gelesen, hatte aber nie einen so engen Bezug zu einer Figur, dass ich mich für sie gehalten habe. Viel eher finde ich mich auf eine Weise in Alonso wieder. Jemand, der in der Lage ist, in Dingen noch mehr zu sehen, als die meisten, das ist mir nicht völlig fremd.

In den vergangenen Wochen gab es einige Lesungen zu Don Quijote. Für DonQuijote_Illustrationalle, die nicht anwesend waren: Wie muss man sich dieses Ereignis als Besucher vorstellen? Liest Du den Comic vor und im Hintergrund laufen die Bilder, oder wie schaut das aus?

Im Grunde sind meine Comiclesungen klassischen Autorenlesungen sehr ähnlich. Ein Mann sitzt an einem Tischchen und liest sein Werk vor. Nur im Unterschied zu Literaten haben meine Buch Bilder zum Text. Darum projiziere ich die via Laptop und Beamer parallel zu meiner Lesung auf eine Leinwand. Ein Zuschauer sagte mal hinterher zu mir, das wäre wie ein "Kinofilm, nur entspannter". Das finde ich eine gute Beschreibung.

Welches nächste Projekt verfolgst Du gerade?


Aktuell arbeite ich an der Buchversion von "Ferdinand, der Reporterhund". "Ferdinand" ist eine Comicreihe, die Ralph Ruthe schreibt, ich zeichne und die monatlich im Magazin DeinSPIEGEL, dem Kinderheft von DER SPIEGEL, erscheint. Das Projekt macht sehr viel Spaß, da wir für ein ganz junges Publikum arbeiten; die DeinSPIEGEL-Leser sind zwischen acht und zwölf.

Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen.



Special vom: 09.10.2012
Autor dieses Specials: Christian Recklies
Kategorie: Interviews
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Rezension Don Quijote
Benotung
Benotung: 1 (3 Stimmen)
Benotung
Du kannst diesen Artikel hier benoten. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fnf Sterne entsprechen der Schulnote 1. Oder schreib doch einfach einen Kommentar!
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button