SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 471 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Der Künstler
Vicente Segrelles Sacristán wurde am 09.09.1940 in Barcelona geboren. Seine Familie bildete das ideale Umfeld für seinen späteren Start in die Malerei. Sein Vater war ein Liebhaber von Gemälden und Erfindungen, während sein Onkel José Segrelles ein international bekannter Illustrator und Wasserfarbenmaler war. Kein Wunder also, dass sich Vicente ebenfalls für das Medium der Kunst zu begeistern wusste.

Anfangs ging es aber in eine ganz andere Richtung, denn in der damaligen Zeit galt Kunst oft zurecht als brotloses Handwerk. Vicente trat mit zarten 14 Jahren eine Schule der ENASA bei, einer Traktorenfabrik in Barcelona. Er erlernte dort Mechanik, sowie technisches Zeichnen und erlangte Wissen über die verschiedenen Materialien. Mit 17 Jahren wechselte er in den Bereich der technischen Veröffentlichungen bei ENASA und revolutionierte deren künstlerischen Umgang mit Betriebsanleitungen.

vicente_segrelles

Segrelles wurde von dieser Arbeit keineswegs ausgefüllt und beschäftigte sich in seiner Freizeit mit allen nur möglichen Malereitechniken. Er probierte sich an Wasserfarben, chinesischer Tusche und vielem Anderen. Als Segrelles 20 Jahre alt war, kam er zum ersten Mal in Berührung mit künstlerischen Illustrationen für den Verlag Afha Editorial. Er gestaltetet für den Verlag die Odyssee von Homer.

Mit 23 Jahren hatte Segrelles genug von technischen Zeichnungen und bewarb sich bei der Werbeagentur Ruescas McCann Erikson. Ein Jahr später wechselte er zu einer anderen Werbeagentur in Zaragoza, wo er etliche Jahre seines Lebens verbrachte, in denen er heiratete und seine erste Tochter geboren wurde.

Auch die Arbeit in den Werbeagenturen vermochte ihn nicht auszufüllen und er nahm 1968 Kontakt zu Editorial Bruguera auf, für die er einige Bücher illustrierte. 1970 kündigte er schließlich seinen Job in der Werbung und wurde hauptberuflich Illustrator. Für Editorial Afha gestaltete er etliche Bücher und schrieb sogar selber einige Bücher über Erfindungen, Schiffe, Flugzeuge und Waffen. 1974 zog es ihn wieder zurück in die Nähe von Barcelona, wo er weiterhin lebt und arbeitet.

Im Jahr 1980 startete Segrelles dann schließlich seine Serie "El Mercenario", die hierzulande ab 1982 von Bastei, später von Carlsen und zuletzt von Arboris veröffentlicht wurde. Die Zeichnungen entstanden anfangs ausschließlich in Ölfarben. 1998 versuchte sich Segrelles aber auch am Computer. Einige der Bilder des zehnten Bandes entstanden erstmals mit Hilfe dieser Vorgehensweise. Die späteren Ausgaben entstanden komplett am Computer.

1999 veröffentlichte Segrelles ein Artbook, in dem er viele Geheimnisse eines Professionalen Illustratoren erklärt. 1991 hatte er einen kurzen Abstecher zu den Cartoons gemacht und zwei Bände der Serie "Sheriff Pat" veröffentlicht. 2004 erschien mit "The Magic Water" ein Kinderbuch des Autoren.

Segrelles hat einige erstaunliche Hobbys. Er liebt es Modelle von Schiffen, Flugzeugen und sogar Burgen zu basteln. Und wen verwundert es: Er malt auch richtig große Ölbilder auf Leinwand.

Und noch mehr über Vicente Segrelles wird natürlich in den Making Ofs der Serie verraten...


Special vom: 28.12.2011
Autor dieses Specials: Bernd Glasstetter
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Die Geschichte
Die Collectors Edition
Making Of
Die Kunstdrucke
Leseprobe
Interview mit Horst Gotta und Dirk Schulz
Die Cover der neuen Ausgabe
Zurück zur Hauptseite des Specials