SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 470 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Interview mit Christian Heiss
«  ZurückIndexWeiter  »
Über Christian Heiß:

Alles begann mit Lobo. Und Christian Heiß wird es dem Präsi nie vergessen, dass er damals, 1997, dessen monatliche Abenteuer für den Dino Verlag eindeutschen durfte. Seither tut der Karlsruher das, was er liebt, und versieht die Sprechblasen von Comic-Figuren mit deutschem Wortgut. Dabei hat er gleichermaßen Höhen wie Crisis on Infinite Earths, Watchmen oder Green Lantern, aber auch Tiefen wie Armorines oder Tomb Raider: Journeys erlebt. Mit seiner Arbeit finanziert er sich seine Hobbies, beispielsweise seine Frau, seine Kinder, DVDs und jede Menge Schokolade.

Als sie damals bei Dino Comics anfingen die Green Lantern Veröffentlichungen zu betreuen, haben sie sich zu diesem Zeitpunkt mal Gedanken über einen Green Lantern Kinofilm gemacht? Konnten sie sich eine Umsetzung dieses Stoffes als Kinoversion überhaupt vorstellen?

Nicht wirklich. Man muss sich vorstellen, dass das ungefähr zu der Zeit war, als Joel Schumachers Batman & Robin einen neuen Negativ-Standard für Comic-Verfilmungen gesetzt hat, von dem sich die Spandexträger erst nach Jahren wieder erholen sollten. Und ein Green Lantern-Film erschien auch aus dem ganz einfachen Grund nicht denkbar, da damals die Herstellung der Spezialeffekte viel zu aufwändig und zu kostspielig gewesen wäre.


Welche Erwartungen haben Sie an den Green Lantern Film und freuen Sie sich darauf?

Klar, freue ich mich darauf und hoffe darauf, gut unterhalten zu werden. Bin schon gespannt, wie viele der Lantern des Corps ich auf der Leinwand erspähen und erkennen werde.

Mit Green Lantern versucht DC weiter einen Fuß in die Tür zur Kino-Welt zu bekommen. Bis auf Batman konnte sich kein DC-Superheld in den letzten Jahren auf der Leinwand durchsetzen. Wo sehen sie viel versprechende Helden und Schurken, welche bereits durch ihre Origin einen Kinoblockbuster gewährleisten?

Da gibt’s einige. Ich persönlich habe große Hoffnung, dass wir im nächsten Jahr einen Superman-Film sehen werden, der so erfolgreich und gut sein wird, dass darauf eine neue Franchise aufgebaut werden kann. Aus Shazam / Captain Marvel könnte man eine tolle Familienkomödie machen, Deadman eignet sich als Grundlage für einen coolen Gruselstreifen, Green Arrow als moderner Robin Hood, Stars and S.T.R.I.P.E. als Familien / Coming of age-Dramödie… so vielfältig wie die DC-Helden sind auch die Möglichkeiten für eine Leinwand-Adaption.

Gerüchten zufolge plant Warner Brothers zwei weitere Teile von Green Lantern. Welche Storys würden sie den Verantwortlichen Vorschlagen, wenn sie sie fragen würden?

Definitiv Sinestros tragischer Wandel zum bösen Erzfeind des Corps. Und in Teil drei: Guy Gardner kickt Hal Jordan aus dem Corps!

Was ist das besondere an Green Lantern?gnort

Jeder wünscht sich doch eine Wunderlampe, eine Fee, einen Sams, von mir aus auch einen grünen Ring, der einem alle Wünsche erfüllt. Und bei Green Lantern kann jeder zum Auserwählten werden… Gnort ist doch das beste Beispiel.

Welche Green Lantern Geschichte ist ihre persönliche Lieblingsgeschichte?

Da gibt es keine einzelne. Ich kann mich erinnern, dass ich als kleiner Piefke Hal Jordans Kampf gegen Sonar in einigen Ehapa-Heften gelesen habe, der mich schwer beeindruckt hat. Sonst habe ich allgemein eine Schwäche für die obskureren Figuren, die den Kosmos der Lanterns bevölkern. So fand ich zum Beispiel die jeweiligen Origins der verschiedensten Lanterns, die während des DC-Events Blackest Night erschienen sind, sehr interessant.

Im Laufe der Zeit gab es viele Green Lanterns, welche ist ihr Lieblingslantern?
Und warum gerade dieser?

Wie gesagt, ich mag die obskureren Figuren. Alan Scott hat ein absonderlich schräges Kostüm, allein deswegen muss man ihn mögen. Ja, ich gestehe – ich bin Alan Scott-Fan.

Wenn sich die Kinobesucher näher mit Green Lantern auseinandersetzen wollen, welche Geschichten empfehlen Sie zum Einstieg?

Gerade ist Green Lantern: Secret Origin erschienen, die komplett erneuerte Entstehungsgeschichte von Hal Jordan / Green Lantern. Wer danach mehr will, sollte mit Green Lantern: Rebirth weitermachen, was den Grundstein für die aktuellen Green Lantern-Abenteuer legte.

Mit welchen Veröffentlichungen feiert Panini den Green Lantern Kinofilm?


Mit Green Lantern – Der Anfang erscheint in DC PREMIUM 74 eine Reihe von Geschichten aus dem Universum des Kinofilms, die sich mit Hauptfiguren wie Hal Jordan, Kilowog und Tomar-Re beschäftigen. Darüber hinaus erscheint in 100% DC 31 ein kosmisches Abenteuer von Green Lantern, das er ohne die Hilfe seiner Kumpels Phantom Stranger und Green Arrow nicht erfolgreich bestreiten könnte.


Special vom: 27.07.2011
Autor dieses Specials: Marcus Koppers
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Der Film
Über die Produktion
Green Lantern Comicempfehlung
Zurück zur Hauptseite des Specials