Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 475 Specials. Alle Specials anzeigen...

Die Kriegsgewinnler
Einen Herzenswunsch erfüllte "Civil War" auf jeden Fall: Paul Salerno, der Besitzer des Comicladens "A Timeless Journey" in Stamford, Connecticut hatte im April 2006 in einer lokalen Zeitung den Wunsch geäußert, dass sein Laden in "Civil War" auftauchen würde, selbst wenn er dabei vernichtet würde. Jeph Loeb, der selbst in Stamford aufwuchs, sah dies und schlug daher den Ort für die Katastrophe vor, die "Civil War" einleiten würde. Aufmerksamen Lesern wird das ramponierte Schild von Salernos zerstörtem Laden in "Spider-Man" 35 nicht entgangen sein.


"Civil War" 1, das am 3. Mai 2006 erschien, wurde in den Staaten ein gewaltiger Erfolg: Die Erstauflage war sogleich ausverkauft und zusammen mit den Nachdrucken wurde es mit ca. 350.000 verkauften Heften zum bestverkauften amerikanischen Comic der letzten zehn Jahre. Auch danach dominierten die Serie und ihre Partnerreihen die US-Verkaufscharts. Darüber hinaus erzielte das Crossover eine ungeahnte Breitenwirkung. Nachdem die Öffentlichkeit durch den Erfolg der Marvel-Verfilmungen bereits erfahren hatte, wie packend Superhelden-Geschichten sein können, gelang es "Civil War" schon früh, Medieninteresse zu wecken und neue Kunden in die amerikanischen Comicläden, die durch die aktuellen Erfolge von Marvel und DC ohnehin einen Aufschwung erleben, zu bringen. Die Rede ist natürlich von der Sensation am Ende von "Civil War" 2: die Demaskierung von Spider-Man vor laufenden Kameras, mit der Peter Parker die Pläne seines neuen Mentors Tony Stark unterstützt. Hier werden Menschen, die sich bisher nicht für Comics interessierten, mit der Vorstellung in die Comicläden gelockt, dass sich bei einer Figur, die sie kennen, etwas Entscheidendes verändert habe, während Comic-Fans in dieser Hinsicht aus Erfahrung wohl eher skeptisch bleiben. Seitdem besagtes Heft Anfang April in Deutschland veröffentlicht wurde, kann nun auch bei uns trefflich gestritten werden: Leitet "Civil War" den endgültigen Tod des in jüngerer Vergangenheit ohnehin schon arg gebeutelten Geheimidentitäts-Konzepts ein? Oder wird Marvel auch hier wieder zurückrudern und mit Hilfe irgendwelcher kosmischer Mächte das Gedächtnis der Menschheit manipulieren? Und was soll dieses neue "Iron-Spider"-Kostüm überhaupt?!

Das wirklich Erstaunliche ist dabei, dass die Macher von "Civil War" sich mit dieser Sensation, die vielen anderen schon für eine komplette Serie gereicht hätten, nicht begnügen, sondern im Verlauf des "Civil War"-Crossovers noch mit weiteren Trümpfen aufwarten können, die sogar zu noch größerem internationalen Medienrummel geführt haben, der Comics wohl nur gut tun kann ...


Special vom: 05.06.2007
Autor dieses Specials: Jrg Krismann
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Der erste Schuss
Die Kriegstreiber
Große Ereignisse ...
"Daily Bugle" 1
Zurück zur Hauptseite des Specials


?>