SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.734 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Witchblade Neue Serie 61

Geschichten:
Witchblade Nr. 99: In the Darkness… something stirs
Autor: Ron Marz, Zeichner: Adriana Melo, Tusche: Mariah Benes, Farben: Sonia Oback

Story:
Sarahs alter Partner Jack erwacht endlich aus dem Koma und natürlich freut sich niemand mehr als Sarah Pezzini. Sie besucht ihn natürlich gleich mit ihrem neuen Partner Patrick Gleason, doch Jack ist auf den nicht gerade gut zu sprechen. Kein Wunder, denn zwischen Gleason und Sarah funkt es immer mehr und sie scheinen bald eine Beziehung anfangen zu wollen. Geschäftlich haben sie das bereits, denn sie wurden nun auch offiziell zu Partnern gemacht und können in allen Bezirken der Stadt ermitteln. Jack indes benimmt sich eigenartig…

Meinung:
Ron Marz bleibt sich treu und schafft es dennoch immer wieder neue und gute Facetten an der Witchblade zu entdecken. Während er es zwischen Gleason und Pezzini immer mehr prickeln lässt, bringt er aber auch Sarahs alten Partner wieder zurück, der ja auch einiges an Interesse an Sarah gezeigt hatte. Dieses Dreiecksverhältnis, das hier kurzfristig aufgebaut wird, bringt einiges an Spannung ein und ermöglicht aber auch einiges an Platz für die Entwicklung der Charaktere. Das ist in einer Actionserie nicht gerade normal und von daher mehr als lobenswert.

Es sind aber auch die brillant gesetzten Dialoge, die die Serie zu einem Highlight unter der Führung von Ron Marz machen. Sie sind die halbe Miete, um den Leser mitzureißen. Die andere Hälfte ist die Action und hier kündigt sich etwas an, das mit Sicherheit jeden in seinen Bann ziehen wird. Ron Marz hinterlässt den Leser in einem elenden Cliffhanger, für den man ihn eigentlich verfluchen sollte. Aber damit fesselt er sie freilich an die Serie.

Die neue Zeichnerin (!) ist eine Augenweide – falsch, ihre Zeichnungen sind eine Augenweide, denn sie selbst bekommt man ja nicht zu Gesicht. Sowohl die ruhigen Momente, wie auch die Action gehen ihr locker von Hand und man hat sehr viel Spaß bei der Ansicht der Zeichnungen.

Fazit:
Die Witchblade ist weiterhin die Topserie bei Infinity und es ist erstaunlich, wie hoch das Niveau von Ron Marz gehalten wird. Die neue Zeichnerin kann außerdem im hohen Maße überzeugen.

Witchblade Neue Serie 61 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Witchblade Neue Serie 61

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paperwerk Infinity

Preis:
€ 3,30

ISBN 13:
978-3-940327-61-1

40 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Tolle Zeichnungen
  • Spannende Geschichte
  • Wundervolle Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.01.2008
Kategorie: Witchblade
«« Die vorhergehende Rezension
B.U.A.P. 4: Schwarze Flamme
Die nächste Rezension »»
Ghost Rider Sonderband 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.