SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.997 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Scheibchenweise

Geschichten:
Autor und Zeichner: ZEP

Story:
Wenn einer der erfolgreichsten Comiczeichner Europas eine Zwischenbilanz seines eigenen Lebens zieht, dann muss er dies wohl Scheibchen für Scheibchen machen. Jedes Scheibchen von Zep widmet sich mit einem naiven Humor einem anderen Thema: Kunst, Liebe, Sex und einige andere Dinge werden angesprochen. Und so wird der Leser nach und nach in Zeps Gedankenwelt eingeführt.

Meinung:
Autobiografische Comics sind ein schwieriges Metier. Der Eine geht es sehr aggressiv an und versucht die ungeschminkte Wahrheit zu veröffentlichen. Der Andere versucht es eher auf die witzige Art und Weise. Und dann wiederum gibt es ZEP. Der autobiografische Comic, des Schweizers, der den Mega-Erfolg Titeuf geschaffen hat, geht einen ganz eigenen Weg. Er zeigt vor allen Dingen, dass er seine Wurzeln mit Titeuf nicht vernachlässigen kann. Denn oft wird man an diesen Tunichtgut in Kinderform erinnert, wenn er von seinen eigenen Geschichten erzählt. Vielleicht ist das aber auch nur der Fall, weil Titeuf so schon autobiografische Züge enthält.

ZEPs Geschichten sind herzerwärmend, sie bringen den Leser aber auch gerne zum Lachen. Besonders gelungen ist sicher die Geschichte rund um sein Herz, das er gerne einmal verschenkt und schlussendlich durch eine Schallplatte ersetzt. Wer hat nicht schon sein Herz verloren und hat es nicht wieder zurückbekommen? Das ist nicht nur eine Statusaufnahme von Philippe Chappuis, das ist auch eine Bestandsaufnahme vieler Menschen auf dieser Welt. Und so kann sich wohl jeder Leser bestens mit ZEP identifizieren.

„Scheibchenweise“ ist auch aufgrund der Zeichnungen, die natürlich an Titeuf erinnern, für jeden Leser dieser Serie einen Blick wert. Sowohl der visuelle, als auch der Text-Witz, den ZEP anwendet trifft auf perfekte Art und Weise ins Ziel.

Fazit:
„Scheibchenweise“ ist ein wundervoll humorvoller autobiografischer Comic, der perfekte Pointen liefert. Hier kommt man einfach nicht vorbei.

Scheibchenweise - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Scheibchenweise

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Schwarzer Turm

Preis:
€ 19,90

ISBN 13:
978-3-551-78622-7

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Perfekte Pointen
  • Wundervoll humorvoll
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.01.2008
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Luna 2
Die nächste Rezension »»
Jamiri: Autodox
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.