SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.264 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Morea 2: Das Rückgrat des Drachen

Geschichten:
Léchine Du Dragon
Autor: Christophe Arleston, Zeichner: Thierry Labrosse

Story:
Im Jahr 2082 ist Kuba zum Dreh- und Angelpunkt der Weltwirtschaft geworden. die DWC - die Doloniac World Company - ist eine der mächtigsten Firmen der Welt. Bei einem Anschlag werden sämtliche Familienmitglieder des DWC-Universums umgebracht. Doch wie durch ein Wunder überlebt Morea Doloniac ihre tödlichen Verletzungen und wird damit Erbin der DWC. Morea ist ein Drache, sie trägt einen genetischen Code in sich, der ihr vor Generationen eingepflanzt wurde und sie unsterblich macht. Drachen und ihre Gegenspieler, die Engel, versuchen schon über die Zeitalter hinweg, den Lauf der Geschichte zu beeinflussen, um die Zukunft der Erde zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Mit dem Anschlag auf die DWC versuchten die Engel, die Kontrolle über die Firma zu übernehmen und damit die Geschicke des Planeten zu beeinflussen.

Während Moréa nach wie vor von den Engeln verfolgt wird, schlagen die Rivalen der DWC erneut zu. Mit Hilfe von Lambert gelangen die Engel in den Besitz eines Programms zur Terraformierung des Mars, und wer dieses Programm besitzt wird ganz automatisch Eigentümer des Planeten. Zusammen mit Ritter Terkio, der auch ein Drache ist, nimmt Moréa die Verfolgung des Diebes auf, gerät erneut in einen Hinterhalt der Engel und wird in Amerika festgenommen. Fern der Heimat kann auch Terkio nicht verhindern, dass sein schöner Schützling von den Engeln mit einem Raumschiff von der Erde entführt wird.

Meinung:
War schon der Auftakt in Band 1 „Das Blut der Engel“ furios, so verliert der zweite Band kaum an Geschwindigkeit. Alle Elemente, die den ersten Band ausgezeichnet haben, kurzweilige Unterhaltung um Unsterbliche, die versuchen, den Lauf der Welt zu verändern und eine wirklich attraktive Heldin, kommen auch in „Das Rückgrat des Drachen“ zum Zuge.

Im Stil des franko-belgischen Comics inszenieren Arleston und Labrosse eine klassische Verfolgungsjagd von Gut und Böse, bei der fast alle Rollen verteilt zu sein scheinen. Offen bleibt eigentlich noch, welche Rolle die drei Direktoren der DWC wirklich spielen, stehen Lara Minelli, Gregor Nonce und Theo McMullen wirklich uneingeschränkt zu ihrer neuen Chefin?

Arleston und Labrosse gönnen sich neben der rasanten Handlung immer wieder Anleihen aus der Film- und Comic-Branche. Neben Terkio, nicht zu verkennen „Highlander“ Sean Connery, sind es dieses Mal die Anwälte Willoughby, Willoughby und Willoughby, die doch - auch wenn es ihrer drei sind - an Tim und Struppis Schulze und Schultze erinnern.

Fazit:
Neue Fantasy Saga mit bekannten Elementen, die trotzdem mit einem rasanten Eigenleben auch im zweiten Band 2 überzeugen kann.

Morea 2: Das Rückgrat des Drachen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Morea 2: Das Rückgrat des Drachen

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 12,80

ISBN 13:
978-3-939823-91-9

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Rasant
  • Verfolgungsjagd ohne Ende
  • Tolle Protagonisten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.01.2008
Kategorie: Morea
«« Die vorhergehende Rezension
Nostradamus: Wanderer zwischen den Zeiten
Die nächste Rezension »»
Allein unter Allen
Leseprobe
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.