SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.591 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Western

Story:
18. Juli, 1868, Fort Laramie. Der reiche Viehzüchter Ambrosius Van Deer kommt aus Kansas zur vorläufigen Endstation der Union Pacific, um den Informationen nachzugehen, dass sein Neffe - einziger Überlebender eines Indianerüberfalles und Entführungsopfer - nach zehn Jahren endlich gefunden werden konnte. Doch nicht nur sein Informant - Jess Chisum - meint es alles andere als ehrlich. Was als Trittbrettfahrerei beginnt endet in einer Schießerei, bei der nur der vermeintlich wiedergefundene kleine Edwin - schwer verwundet - überlebt. Mehr als zehn Jahre später beschließt Edwin, der in Wirklichkeit Nate, der kleine Bruder von Jess Chisum war - nun ein einarmiger Krüppel - sein Glück in Kansas zu finden. Erst in der Opferrolle kann Nate sich schnell auszeichnen und gewinnt mit seinen Schießkünsten die Gunst der Bewohner von Wichita - mit einer Ausnahme. Als die Differenzen mit Sheriff Sam Slade eskalieren verdingt sich Nate als Revolverheld für "Cattle Kate" - Cathy Van Deer. Aber der Junge findet auch hier nicht sein Glück - und doch hätte es alles ganz anders kommen können.

Meinung:
Ein Western von Rosinski und Van Hamme? Nachdem dieses Genre sowieso bis auf wenige Ausnahmen eher vernachlässigt wurde, war ich doch überrascht. Van Hamme, u.a. bekannt durch seine Szenarios für "Thorgal" (Carlsen), "VIII" ( Carlsen) oder auch "Bluthochzeit" (Kult Editionen) hat hier einen Western geschrieben, der Anleihen bei allen großen Western Filmen der Geschichte nimmt. Die Geschichte mit dem entführten Edwin Van Deer hat mich sofort an "Der schwarze Falke" von John Ford mit John Wayne in der Hauptrolle erinnert - sicherlich einer der besten Filme dieses Genres aller Zeiten. Und so würden sich bei genauerem Studium sicherlich noch mehrere Übereinstimmungen finden lassen (Der Name "Chisum" taucht sicherlich mehr als einmal auf). Das Gemälde auf Seite 24/25 erinnert z.B. ganz stark an die Standart-Kulisse der fünfziger und sechziger Jahre, die Wüste von Nevada. Rosinski, bei uns bekannt durch seien eher phantastischen Serien wie "Die große Macht des kleinen Schinkel" (Carlsen), "Das verlorene Land" (Ehapa), "Thorgal" (Carlsen) oder "Hans" (verschiedene Verlage) betritt für uns mit "Western" neues Terrain - aber das mit ziemlichem Erfolg. Auch wenn mich die Zeichnungen von Edwin immer wieder an den kleinen "Schinkel" erinnern - letztendlich beeindruckt Rosinski durch seien Grafik und die schlichten - der Tristesse der damaligen Zeit angepassten - Farben. Insgesamt ein Muss.

Western - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Western

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Alles Gute!

Preis:
€ 29,25

ISBN 10:
3 933187 54 0

Positiv aufgefallen
  • Western gibt es viel zu wenig
  • Reminiszenzen an Henry Ford
  • ... und natürlich an John Wayne
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.11.2001
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Wie steht mir Tod ?
Die nächste Rezension »»
Spawn 51
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.