SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.718 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kumiho 12

Geschichten:
Vol. 12
Autor: Hyun-Dong Han, Zeichner: Hyun-Dong Han, Tusche: Hyun-Dong Han

Story:
Der Kampf von Vater Gabriel und Justina geht in die entscheidende Runde, den Luzifer will seinen Plan, sich die Erde Untertan zu machen, nun endlich zu Ende führen und beschwört Metallwesen herauf, die er gegen die Gefährten schickt. Denn er hofft immer noch, Kumiho dazu zwingen zu können, sein Schlüssel zu sein. Doch der Fuchsgeist kämpft mit anderen Problemen. Nun, da der Homunculus Frankenschura und der Pharao besiegt sind, ist auch Maru geschwächt und droht wieder den Einflüsterungen des Fuchsschwertes zu verfallen. Doch wenn er sich erneut mit ihm verbündet, dann wird er sich selbst verlieren und die Welt steht am Rande des Abgrundes. Das weiß auch der Geist von Muryeongs Bruder. Der ehemalige Dämonenjäger versucht ihn davon abzuhalten, doch vergeblich.
Luzifers Plan scheint aufzugehen - aber ist es wirklich der gefallene Engel, der jetzt noch die Fänden in der Hand hält? Als die Gefährten endlich wieder zusammenfinden und sich zum Kampf stellen, erweist sich, dass sie ihren wahren Feind an anderer Stelle suchen müssen. Und der scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein.


Meinung:
Der zwölfte Band setzt die negative Entwicklung fort. Der Wunsch Kumihos, menschlich zu werden ist vergessen, statt dessen setzt die Geschichte auf den epischen Kampf von Gut und Böse in Gestalt von Engeln und Dämonen. Die Vermischung der fernöstlichen Mythen mit christlicher Esoterik hat dem Manga gar nicht gut getan. Denn es gibt keine klare Linie mehr, alles wirkt so als sei es ohne Sinn und Verstand aneinander gereiht, und habe nichts miteinander zu tun und sei nur als Verlegenheitslösung dazu gedichtet worden. Es gibt eine Charakterentwicklung, keine Erklärungen zu Hintergründen mehr, nur noch sinnfreies Gekämpfe. Damit verliert der Manwha leider nun auch noch sein letztes bisschen Charme.


Fazit:
Ein wenig erinnert "Kumiho" an eine Mischung aus "Pitaten" und "Dragonball" mit einem Schuss "Inu Yasha", auch wenn die Handlung mittlerweile recht durcheinander ist und keinen Sinn zu ergeben scheint.


Kumiho 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kumiho 12

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-214-9

Positiv aufgefallen
  • spannende Action
Negativ aufgefallen
  • anstatt die Handlung weiter zu verfolgen wird sie unnötig erweitert
  • eine Mischung aus wirrer Action ersetzt die Spannung
  • westliche Elemente beherrschen das Szenario und zerstören die Atmosphäre
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.03.2007
Kategorie: Kumiho - Der Fuchs mit den neun Schwnzen
«« Die vorhergehende Rezension
Dramacon 2
Die nächste Rezension »»
Renaissance
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.