SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.452 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Kumiho 11

Geschichten:
Vol. 11
Autor: Hyun-Dong Han, Zeichner: Hyun-Dong Han, Tusche: Hyun-Dong Han

Story:
Vater Gabriel und Justina zwei Exorzisten greifen in den Kampf Kumihos ein und warnen sie, keinen Fehler zu begehen, denn Lucifer benötigt sie, um sich die Welt Untertan zu machen. Die beiden Exorzisten sind gekommen, um das zu verhindern, aber sie machen damit das Chaos komplett. Vater Gabriel greift ein, ehe Maru die unheilvolle Macht des Fuchsschwertes wieder heraufbeschwören, und damit den dunklen Fürst stärken kann, während Justina über den Dächern der Stadt auf Lucifer trifft und sich mit ihm duelliert. Es kommt zu wilden Auseinandersetzungen, die den anderen aber einen Moment Ruhe schenken.
Derweil nutzen Maru und Kumiho die Zeit, um sich mit Cecilia zu unterhalten, die ihnen ihre Geschichte erzählt. Obwohl sie als Kampfdroidin Menschen töten sollte, wurde sie von ihrem Schöpfer so umprogrammiert, dass sie zumindest einen schützen möchte. Doch der "dumme Billy", den sie sich dafür aussucht erkennt den Wert dieser Gabe nicht, und das hat Cecilia bitter gemacht.
Dann wird Maru schmerzhaft in die wirkliche Welt zurückgeholt, denn er kann die Zeche für seine Mahlzeit nicht zahlen und wird zum Tellerwaschen verdonnert. Bis zu dem Moment, in dem der Drang in das Tote Land zu gehen so groß wird, dass er sich nicht mehr zurückhalten kann. Doch was erwartet ihn dort?


Meinung:
Auch dieser Band fällt gegenüber seinen Vorgängern ab. Mittlerweile ist Kumihos Wunsch, menschlich zu werden in den Hintergrund getreten, neue Feinde und Verbündete beherrschen die Szene. Es gibt keine klare Linie mehr, alles wirkt so als sei es ohne Sinn und Verstand aneinander gereiht, und habe nichts miteinander zu tun - vor allem die Geschichte Cecilias reißt den Leser komplett aus der eigentlichen Erzählung. Damit entwickelt sich der Manwha leider immer unerfreulicher.


Fazit:
Ein wenig erinnert "Kumiho" an eine Mischung aus "Pitaten" und "Dragonball" mit einem Schuss "Inu Yasha", auch wenn die Handlung mittlerweile recht durcheinander ist und keinen Sinn zu ergeben scheint...


Kumiho 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kumiho 11

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-213-3

ISBN 13:
978-3-86580-213-2

174 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannende Action
Negativ aufgefallen
  • anstatt die Handlung weiter zu verfolgen wird sie unnötig erweitert
  • eine Mischung aus wirrer Action ersetzt die Spannung
  • westliche Elemente werden eingeführt, die die Atmosphäre zerstören
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.02.2007
Kategorie: Kumiho - Der Fuchs mit den neun Schwnzen
«« Die vorhergehende Rezension
Kumiho 10
Die nächste Rezension »»
Missile Happy! 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.