Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.446 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Ran und die Feiertage 2

Geschichten:
Sylvesterkracher
Autor: der Fich, Zeichner: Mikiko Ponczeck, Tusche: Mikiko Ponczeck

Story:
Schu ist frustriert, da Ran ihm nach der einzigen gemeinsame Nacht wieder die kalte Schulter zeigt. Was er auch anstellt, um dem Objekt seiner Begierde nahe zu kommen, es geht gründlich schief, sei es, weil er die Sache falsch anpackt, sei es, weil die Kameraden genau im entscheidenden Moment stören.
Sylvester steht vor der Tür, und plötzlich hat Schu eine glänzende Idee. Sein Pech, dass er die Wirkung des Glühweins und seiner Handschellen unterschätzt…


Meinung:
"Sylvesterkracher" ist bereits der zweite Band von Mikiko Ponczeck aus der Serie "Ran und die Feiertage", nach Ideen von der Fich. Auch diesmal warten auf die Fans des Genres Boys Love und vor allem des Mangas "Weiß Kreuz" (und nicht von der Nachfolgereihe "Weiß Side B", die immer noch im Schatten des ursprünglichen Titels steht) viel Klamauk, Wortwitz und natürlich eine gute Portion Yaoi.
Den Anlass für neue krude Abenteuer im lebhaften Haushalt der Gruppen Weiß und Schwarz liefert der Jahreswechsel. Dieser soll gebührend gefeiert werden, und jeder bemüht sich, seinen Teil zum Gelingen der Party beizusteuern, was natürlich im Chaos endet. Ob Schu bekommt, was er von Ran will und ob ein anderes Paar in dieser Nacht glücklich wird, verraten erst die letzten Seiten.
Wie man schnell merken wird, handelt es sich auch bei diesem Band um eine Parodie - so dass keine Urheberrechtsverletzung vorliegt. Anders als in Japan, wo Fanfiction und Doujinshis zu bekannten Serien im Rahmen der Talentförderung toleriert und sogar unterstützt werden - es existieren richtige Buchhandlungen, in denen man Doujinshis und kommerzielle Doujinshi-Anthologien kaufen kann -, muss man im Westen leider sehr vorsichtig sein, um nicht gegen das Copyright zu verstoßen.
Die Gestaltung des Bandes ist identisch mit dem des Vorgängers, das Cover ist sogar aufwändiger und weitaus gefälliger. Erneut werden auch jüngere Leserinnen angesprochen, die es lieber humorig als explizit mögen, denn das Meiste bleibt der Phantasie überlassen.
Die Doujinshika ist ihrem klaren Stil treu geblieben, doch wirken ihre Striche sicherer als noch in Bd. 1, und man kann bereits erahnen, dass sie sich in eine neue Richtung weiter entwickeln wird. Tatsächlich kündigt The Wild Side auch schon einen weiteren Manga von Mikiko Ponczeck mit dem Titel "Lost and Found" für Sommer/Herbst 2007 an, der allerdings unter dem Alias Zombiesmile erscheinen und eine Original-Story enthalten wird.
Wer sich über The Wild Side und das Verlagsprogramm informieren möchte, findet unter www.thewildside.biz immer wieder Neuigkeiten. Talentierte Künstler sind aufgefordert, ihre Werke an die Herausgeberin Simone Neblich-Spang zu senden. Vielleicht hat der eine Zeichner oder die andere Zeichnerin Glück, dass ihr Manga in einer der nächsten Anthologien erscheint.
Auch der Lemonshop, www.lemonshop.de, lädt dazu ein, dass man sich dort ein wenig umsieht: Außer den Produkten von The Wild Side kann man Mangas, Doujinshis und vieles mehr aus Japan bestellen.
www.deviantart.com ist zur Heimat für die Werke unzähliger Künstler und Künstlerinnen geworden, die Fan- und Original-Art in verschiedenen Stilen präsentieren. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Ist man neugierig auf die Arbeiten von Mikiko Ponczeck, so führt der Direkt-Link www.zombiesmile.deviantart.com zu ihrer persönlichen Site, wo man weitere Illustrationen sehen und mehr über die Zeichnerin erfahren kann (in Englisch).


Fazit:
Die Serie "Ran und die Feiertage" ist eine Parodie auf die beliebte Reihe "Weiß Kreuz". Die Doujinshis wenden sich an Leserinnen, die Yaoi mögen, dabei der Commedy gegenüber expliziten Abbildungen den Vorzug geben - und sich für Produktionen aus dem eigenen Land begeistern.


Ran und die Feiertage 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ran und die Feiertage 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
The Wild Side

Preis:
€ 7,50

ISBN 10:
3-939484-01-6

ISBN 13:
978-3-939484-00-4

56 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • witzige Story
  • ansprechende Gestaltung des Hefts
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.11.2006
Kategorie: Ran und die Feiertage
«« Die vorhergehende Rezension
Ran und die Feiertage 1
Die nächste Rezension »»
Scooter Girl 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>