SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.543 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Oh! My Goddess 1

Geschichten:
Falsch verbunden
Autor: Kosuke Fujishima , Zeicher: Kosuke Fujishima , Tuscher:


Story:
Keiichi Morisato sitzt eines abends alleine in der Wohnung eines Nachbarn im Studentenwohnheim, der zur Arbeit gegangen ist. Keiichi soll Anrufe entgegennehmen. Während er noch denkt, daß sich sein Nachbar endlich mal einen Anrufbeantworter zulegen könnte, fällt ihm ein, daß er besagten Typen ja noch anrufen soll. Als er die Nummer gewählt hat, meldet sich aber nicht der Nachbar, sondern der Technische Göttinnen-Hilfsdienst. Eine Stimme sagt ihm, daß umgehend jemand kommt, um ihm zu helfen. Und schon taucht die hübsche Göttin Belldandy aus einem Spiegel auf und überreicht Keiichi ihre Visitenkarte. Keiichi wundert sich erst einmal darüber, daß Göttinen Visitenkarten haben. Noch mehr staunt Keiichi, als Belldandy ihm sagt, er hätte einen Wunsch frei. Aber dann äußert er einen Wunsch, der nicht nur sein, sondern auch Belldandy`s Leben (soweit man bei einer Göttin von `Leben` sprechen kann) grundlegend verändern wird. Er wünscht sich, daß Belldandy für immer bei ihm bleibt. Kleine Wünsche erfüllen die Götter bekanntlich sofort und so kommt es zu göttlichen Energieentladungen, die die Wohnung ein wenig in Mitleidenschaft ziehen. Ein Anruf Belldandy`s beim Technischen Göttinen-Hilfsdienst bestätigt es: der Wunsch wurde für gut befunden und angenommen. Dann taucht Keiichis Nachbar mit seiner Clique auf, sieht seine verwüstete Bude und schmeißt Keiichi kurzerhand aus dem Studentenwohnheim. Nun müssen Keiichi und seine neue göttliche Begleiterin eine neue Bleibe finden.(also ich bin ja nicht unbedingt ein wirklicher Manga Freund, aber nach dieser Inhaltsangabe bekomme ich richtig Lust auf OMG - drs, der Rezi-Rezendent)

Meinung:
Nun, das ist doch einmal eine hübsche Idee. Und Kosuke Fujishima gelingt es, die reizende Belldandy nicht der Lächerlichkeit preiszugeben, nachdem sie nun unter Menschen leben muß. Vielmehr wird die reizende Mitarbeiterin des Göttinen-Hilfsdienstes liebevoll dargestellt, ihre Probleme mit Keiichi, seinen Freunden und ihrem neuen Leben nie ins Lächerliche gezogen, sondern mit einem sanften, zum Schmunzeln anregenden Humor, erzählt. Belldandy bleibt ganz sie selbst, auch wenn die Situation für sie sehr ungewohnt ist. Und auch Keiichi, der vorher mit Mädchen nicht viel Erfolg hatte, avanciert nun in Begleitung Belldandy`s zum Objekt der Begierde seiner Mitstudentinnen. So entstehen durchaus amüsante Situationen, die sich hier aber weniger in den Zeichnungen, als in gelungenem Wortwitz ausdrücken. Der Humor nimmt nach äußerst gelungenem Auftakt ein wenig ab, dafür steht das Alltagsleben von Belldandy und Keiichi im Mittelpunkt, das schon für genug Verwicklungen sorgt. So bleibt als Fazit zu sagen, daß OH! MY GODDESS ein interessante neue Manga-Serie ist, deren erzählerisches Potential schon in diesem ersten Band erkennbar ist und sich in weiteren Bänden sicher noch steigern kann.

Oh! My Goddess 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Oh! My Goddess 1

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,95 DM

Positiv aufgefallen
  • Der Übersetzer erklärt japanische Begriffe als kleine Anmerkungen am Rand einer Seite.
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.10.2002
Kategorie: Oh! My Goddess
«« Die vorhergehende Rezension
Ranma 1/2 23
Die nächste Rezension »»
Oh! My Goddess 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.