SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.597 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Witchblade Sonderheft 7: Vampirella / Witchblade

Geschichten:
Autor: Justin Gray, Zeichner: Joyce Chin, Farben: Jay Fotos

Story:
Vampirella und Sara Pezzini sind mal wieder auf der Suche nach Vampiren. Dabei sprengen sie einen Verbrecherring, der Vampirfleisch in der ganzen Welt verhökert…

Meinung:
Ja nun, was soll groß zu einem Heft gesagt werden, dessen einzige Berechtigung darin besteht, die überaus großen Brüste der beiden Hauptdarsteller ins rechte Licht zu rücken? Sicher wird dieses Heft auch so seine Abnehmer finden, speziell unter den Vampirella- und Witchblade-Fans. Und dann vermutlich noch unter denjenigen, die hoffen, dass dem Zeichner doch einmal ein Malheur passiert und der eine oder andere „Nippelgate“ in Comicform entsteht. Die Geschichte an sich kann es nicht sein, die anzieht und die Zeichnungen…

Doch der Reihe nach. Durch „Zufall“ finden die beiden also einen Verbrecherring, der Vampirfleisch verhökert, stolpern dabei über Hinweise auf die Modeindustrie, die ihre Schäfchen mit diesem Fleisch füttert, um sie ständig fit und schlank und vor allem gut konserviert zu halten. Dass Vampirella und Sara natürlich als Models auftreten müssen, mag ein ganz klein wenig witzig sein, wird aber durch die Tatsache überdeckt, dass die Geschichte von Anfang an einfach nicht originell ist. Dass dann auch noch der Fotograf der Bösewicht ist und von einer übermächtigen Kamera beherrscht wird ist fast nur noch das I-Tüpfelchen auf dem bitteren Sahneguss dieser Geschichte. So konstruiert und schlecht war ein Crossover jedenfalls selten.

Joyce Chin indes sollte sich lieber wieder darauf beschränken Cover zu zeichnen, denn das ist zeichnerisch gesehen das Beste an diesem Comic. Der Rest besteht aus mehr oder weniger gelungenen einzelnen Posen, hat aber weder Hand, noch Fuß noch ein zeichnerisches Konzept. Die Panels, die dynamisch sein sollen sind denn auch alles Andere. Darüber hinaus gibt es immer mal wieder Perspektivefehler und statische Figuren. Das ist grausam fürs Auge und sollte besser ungesehen in einer Plastikhülle verschwinden.

Fazit:
Vielleicht eines der schlechtesten Crossover der jüngeren Vergangenheit. Einfach grauenhafte Zeichnungen vereinen sich mit einer nichts sagenden und oberflächlichen Geschichte zu einem Nichts an Comic. Grauenerregend und haarsträubend.

Witchblade Sonderheft 7: Vampirella / Witchblade - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Witchblade Sonderheft 7: Vampirella / Witchblade

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Infinity

Preis:
€ 3,30

ISBN 10:
3-939303-26-7

28 Seiten

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • An den Haaren herbei gezogene Geschichte
  • Grauenvoll statische Zeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.04.2006
Kategorie: Vampirella Crossover
«« Die vorhergehende Rezension
Blood-Stained Sword
Die nächste Rezension »»
Soulfire 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.