SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.648 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Pfefferminz 2

Geschichten:
Bd. 2, Kap. 1 - 4 + Bonuskap.
Autor: Eun-Jin Seo, Zeichner: Eun-Jin Seo, Tusche: Eun-Jin Seo

Story:
Haei ist wie so viele Mädchen in den jungen Schauspieler Ee-Ji verliebt. Da er ihr viel Aufmerksamkeit schenkt, hecken Haeis Rivalinnen einen gemeinen Plan aus. Sie schicken das naive Mädchen mit einer Geburtstagstorte an eine falsche Adresse, um zu verhindern, dass Haei an der Feier teilnimmt. Zufällig erfährt Io, der Haei bereits einige Male aus der Klemme geholfen hat, davon und greift ein. Auf der Party erklärt er die verblüffte Haei sogar zu seiner Freundin, schon um seinem weltfremden Bruder Ee-Ji eins auszuwischen.
Natürlich hat dies Konsequenzen: Ee-Jis Fanclub lässt Haei vorübergehend in Ruhe, dafür kochen Ios Verehrerinnen vor Wut. Io, der sich bislang nicht für Mädchen interessierte, muss schnellstens herausfinden, was man mit einer Freundin überhaupt anstellt. Haei ist alles andere als erfreut, dass jeder Io für ihren Freund hält, denn nun scheint Ee-Ji erst recht unerreichbar für sie zu sein. Und Ee-Ji weiß immer noch nicht, was eigentlich los ist…


Meinung:
Haei himmelt wie viele Mädchen ihres Alters einen Star an, der diesmal sogar zum Anfassen ist, denn er besucht dieselbe Mittelschule. Dass Ee-Ji recht viel Zeit mit ihr verbringt, ist seinem Fanclub natürlich ein Dorn im Auge, so dass Haei regelmäßig das Opfer von Mobbing-Attacken wird. Glücklicherweise taucht immer der Grundschüler Io wie Deus ex Machina auf, wenn sich Haei in Bedrängnis befindet. Das verschafft ihr prompt neue Feinde, denn auch Io hat seine Anhängerschaft. In Folge muss Haei viel leiden, aber für ihren Schwarm ist sie bereit, alles zu erdulden.
Haeis Traum, an Ee-Jis Seite glücklich zu werden, zerplatzt, als Io sie öffentlich für sich beansprucht. Er möchte nicht länger im Schatten seines Bruders stehen, und Haei ist das erste Mädchen, das er mag. Ee-Ji ist zwar verblüfft von dieser Entwicklung, reagiert aber nicht darauf, so dass Haei nun einen Freund hat, der jünger und kleiner ist als sie selbst. Die kuriose Beziehung folgt ganz dem Sprichwort ‚was sich liebt, neckt sich': Die meiste Zeit zanken sie miteinander, aber immer öfter merkt Haei, dass Io stets für sie da ist, und sie hört ihm auch gern zu, wenn er von seinen Zukunftsplänen erzählt. Io reift ebenfalls langsam, selbst wenn er noch für eine Weile ein vorlauter Zwerg bleiben wird.
Ee-Ji, um den sich alles dreht, ist im Vergleich zu Io farblos und langweilig. Er lebt in seiner eigenen Welt und bekommt wenig mit von dem, was um ihn herum geschieht. Am allerwenigsten versteht er Haei und ihre Gefühle. Ee-Ji ist ein Symbol für all die umjubelten, unerreichbaren Idole, die nichts über ihre Fans wissen und ihnen eine Rolle vorspielen, die ihnen von den Managern auferlegt wurde. Er ist formbar und zeigt keinen eigenen Willen, keine Individualität. Seine Verehrerinnen sind verliebt in sein gutes Aussehen und den Typ, den er verkörpert, doch der Mensch hinter der schillernden Fassade interessiert nicht, die Existenz des wahren Ee-Jis wird negiert.
Auf den ersten Blick hin scheint "Pfefferminz" bloß ein Manwha mehr zu sein, der im Schüler-Milieu angesiedelt ist und eine quirlige Dreiecksbeziehung schildert. Tatsächlich steckt jedoch mehr in der humorigen Geschichte: Thematisiert werden Mobbing, die Freundschaft zu einem älteren Mädchen, der Unterschied von echten Gefühlen und reiner Schwärmerei, die Schattenseiten des Star-Rummels. Die Charaktere müssen sich mit diesen Problemen auseinandersetzen, ihre Überlegungen wirken durchaus meinungsbildend auf die Leser.


Fazit:
Auch wenn manches in "Pfefferminz" übertrieben dargestellt wird, so ist die Handlung doch originell, die Charaktere sind sympathisch, die Zeichnungen hübsch. Kritische Themen, überraschende Entwicklungen und neue Figuren tragen dazu bei, dass die Spannung erhalten bleibt. Wer Titel wie "Sweet & Sensitive" oder "Snow Drop" mag, wird auch an dieser Reihe viel Spaß haben.


Pfefferminz 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Pfefferminz 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-397-0

166 Seiten

Positiv aufgefallen
  • schneidet kritische Themen an
  • hübsche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.12.2005
Kategorie: Pfefferminz
«« Die vorhergehende Rezension
Shao - Die Mondfee 5
Die nächste Rezension »»
Eden - It´s an Endless World 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.