SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.648 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Menschenblut 34

Geschichten:
Der Henker von Bad Salzufeln / the wrong chainsaw massacre / Der Wolf im Pferdestall / Geheimpost für den General
Autor: Diverse, Zeicher: Diverse, Tuscher:


Meinung:
Wo seine Liebe hinfällt da, wächst kein Gras mehr. So könnte man wohl das Liebesleben vom "Henker von Bad Salzuflen" beschreiben, welcher ein Problem mit Abfuhren von seinen Angebeteten hat. Eine schöne, fiese Geschichte, an der nur das ausgelutschte Ende stört. Der Henker landet im Knast und bekommt nun die Aufmerksamkeit und Liebesbriefe, die er immer haben wollte. Mager und unkreativ sage ich zu diesen Schluß. Auch nicht ganz kreativ ist Alexander Pavlenko mit seinem "The wrong Chainsaw massacre", welches sich natürlich auf den fast gleichnamigen Horrorfilm bezieht. Pavlenko gelingt mit seiner zeichnerisch an Stray Bullets orientierten, textlosen Story ein schöne Hommage an den Film. Der Unterschied zum Film ist, dass das Pärchen überlebt und den Psycho abmurkst. Mit dem "Der Wolf im Pferdestall" von Toni Greis gehts weiter. Seine Story über einen Mann, welcher sich bei einer Liasson mit einer Prostituierten in ein Monster verwandelt und die Frau plus ihren Zuhälter umbringt, ist zwar grafisch opulent, aber was soll das ganze eigentlich? Ich konnte keine Sinn drin entdecken, deswegen gib`s den Daumen runter dafür. Vielleicht sollte Herr Greis in Zukunft nur zeichnen und die Story jemand anderem überlassen. Zum Schluß gibt es noch eine Geschichte aus dem Kriegfunny-Heft "Captain Bunny und seine Jungs" (amigo verlag) von Geier und Holger Bommer. Eine Vietnamgeschichte, wo Hasen gegen Pandabären kämpfen. Hasenchef Charlie soll eine wichtiges Paket an einen General abliefern und kämpft sich deswegen mit seinen Jungs durch den Dschungel. Nur Charlie schafft es bis zum Camp des Generals und die wichtige Fracht entpuppt sich als ein paar Sex-Hefte. Eine zeichnerisch erstklassige Story, wo ich doch ziemlich ins Schmunzeln kam. Dazu gibt es noch zwei Dirty Deeds Shorties. Wunderbar mies! Also ich würde mal nen Kauf vorschlagen, die Stories sind fast durchweg klasse und rocken.

Menschenblut 34 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Menschenblut 34

Autor der Besprechung:
Thorsten Lehmkühler

Verlag:
Eisenfresser Comix

Preis:
€ 6.80

Positiv aufgefallen
  • Wieder eine schöne Sammlung kleiner ,mieser Geschichten
Negativ aufgefallen
  • Die magere "Wolf im Pferdestall" Story
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.11.2001
Kategorie: Menschenblut
«« Die vorhergehende Rezension
Menschenblut 33
Die nächste Rezension »»
Menschenblut 35
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.