Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.452 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Camellia – Finde das Glück 1

Geschichten:

Camellia – Finde das Glück 1
Original-Story: Jin Soye
Artwork: Manta Comics

 



Story:

Camellia wächst zwar in ärmlichen Verhältnissen und auf der Straße aber mit ihrer Mutter auf. Als sie zwölf ist, wird sie aber entführt und in das Haus ihres leiblichen Vaters gebracht, denn die Familie braucht einen Erben, einen Ersatz für den kränklichen Halbbruder, der jederzeit sterben könnte.

In den folgenden Jahren passt sich das Mädchen, das nicht nur einen anderen Namen annehmen, sondern sich auch als Junge verkleiden muss, zwar den Wünschen ihrer Stiefmutter an, aber sie verliert niemals ihr Ziel aus den Augen – eines Tages dennoch heraus zu finden, was mit ihrer Mutter ist.

 



Meinung:

Wieder einmal tauchen die Leser in eine märchenhafte Welt ein, in der ein Mädchen sich in eine ungewollte Rolle fügen muss, auch wenn ihre Seele diesmal nicht aus einer anderen Welt stammt und sie auch ihre Zukunft noch nicht kennt, weil sie schon einmal gelebt hat.

Tatsächlich muss Camellia sich mit der Tatsache abfinden, dass sie mit einem Mal alles verliert, was ihr lieb und teuer war und in einem Haushalt landet, in dem sie nur einem Zweck dienen soll. Und natürlich beobachtet man jeden ihrer Schritte.

Denn immerhin ist sie nur ein Spielball in den Händen ihrer machtgierigen Stiefmutter, die genau darauf achtet, dass niemand hinter das Geheimnis des jüngeren Erben kommt, der als Ersatz für den Älteren dienen soll, falls er doch nicht überlebt.

Aber wie man sich denken kann ist Camellia natürlich nicht mit dem Schicksal einverstanden – und als sie älter wird, gerät sie natürlich auch noch in die entsprechenden Intrigen am Königshof – so wie in vielen anderen Fantasy-Stories mit hohem romantischen Anteil auch, denn immerhin darf der Love Interest nicht fehlen, auch wenn noch nichts passiert.

 



Fazit:

Camellia – Finde das Glück bietet eine solide und romantisch angehauchte Fantasygeschichte mit vielen Intrigen, die mit bekannten Versatzstücken spielt aber immerhin auch ein paar neue Variationen bietet, die die Geschichte interessant genug machen, um einen Blick zu riskieren.

 



Camellia – Finde das Glück 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Camellia – Finde das Glück 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Altraverse

Preis:
€ 16,00

ISBN 13:
978-3753925295 

296 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Fantasy-Intrigen vor märchenhafter Kulisse
  • Immerhin ein paar kleine Überraschungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.06.2024
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Der Fluch des Purpurnen Rauches 1
Die nächste Rezension »»
Mord im Dekagon 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>