SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.038 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Exklusiv 52

Geschichten:
Autor: Carl Potts, Zeichner: Jim Lee


Story:

War Journal 1:
Der Punisher alias Frank Castle bereitet sich zu Anfang der Geschichte auf einen für ihn ganz besonderen Tag vor: den Todestag seiner Familie. Dazu benötigt er nichts weiter als einen Winddrachen und ein Truthahnsandwich. Auf dem Weg zum Central Park, in dem seine Frau und Kinder bei einer Schießerei umkamen, bemerkt Frank, dass ein Autofahrer mit seinen Rückleuchten SOS gibt. Der Fahrer entpuppt sich als Stiefvater eines Jungen, der entführt werden soll - und zwar durch die Leute seines leiblichen Vaters, einem Verbrecherboss, der seinen Erben nun für sich allein beanspruchen möchte.

War Journal 2 - 3:
Im zweiten Teil des Kriegstagebuches sterben einige Menschen, die von einer mysteriösen Krankheit heimgesucht werden. Es stellt sich heraus, dass Montoya, ein ehemaliger Knastbruder des Punishers, etwas damit zu tun hat. Der Punisher trifft derweil Jason Hunt, den Sohn von Forrest Hunt, der vor einigen Jahren im Central Park aufgeknüpft wurde. Frank und seine Familie nahmen damals eher zufällig an diesem tragischen Ereignis teil und Franks Frau und Kinder kamen dabei um. Jason teilt Frank mit, dass Montoya für das Gemetzel im Park verantwortlich war. Die merkwürdigen Todesfälle, der ehemalige Gangsterboss Montoya, Jason Hunt, der auf Rache aus ist und der Punisher mitten drin - seht selbst was euch erwartet!

War Journal 4-5
Im vierten und fünften Teil wird Frank mit der fernen Vergangenheit konfrontiert, nämlich seiner Zeit in Vietnam. In der Gegenwart werden ehemalige Mitglieder seiner Einheit von einem unbekannten Scharfschützen umgebracht. Schnell kommt der Punisher dahinter dass es einer seiner damaligen Männer ist, der sich nun schlicht „Sniper“ nennt. Frank sieht sich mit einem ebenbürtigen Gegner konfrontiert und bald wird auch er zur Zielscheibe von dessen scharfem Auge.

War Journal 6-7
Die letzte Geschichte des Albums führt uns tief in den Dschungel. Frank möchte ein wenig ausspannen und schließt sich einer Expedition in die Wildnis an. Diese verläuft anfangs sehr ruhig und es scheint so, dass der Punisher diesmal wirklich eine Auszeit bekommt. Aber weit gefehlt: Neben skrupellosen Wilderern, die nicht nur hinter Gorillas, sondern etwas weitaus größerem her sind, trifft er zu allem Übel noch auf Wolverine. Dieser ist Frank zunächst gar nicht freundlichen gesonnen und ihm dank Mutantenkräften haushoch überlegen.



Meinung:

Der 52. Marvel Exclusiv-Band enthält die ersten sieben US-Hefte des bereits etwas älteren „Punisher War Journal“. Wer  die genauen Hintergründe des Punishers noch nicht kennt, wird spätestens hier aufgeklärt.  
Abgesehen von
der Geschichte um Franks ehemaligen Kameraden Sniper liest sich das Album aber eher schleppend. Die Gastauftritte von Daredevil und Wolverine bringen nur zeitweise  Abwechslung in das Geschehen. Bei mir wollte einfach kein richtiges Gefühl bei diesem Comic aufkommen. Der typisch schwarze Humor des Punisher geht irgendwo verloren und ich musste richtig mit mir kämpfen, um die erste Hälfte des Albums zu lesen.
Das einzig wirklich Überzeugende sind die Zeichnungen, die Jim Lee hier präsentiert. Besonders, wenn es um Explosionen und Action geht, lebt die Geschichte Dank Lee richtig auf. Seine Zeichnungen wirken glatt und sauber, dennoch verlieren sie dabei nicht ihre Ausdrucksstärke.
Zu Autor Carl Potts kann ich nicht viel Gutes sagen. Er hat mit Sicherheit versucht, uns den Punisher etwas näher zu bringen, allerdings wollen seine Geschichten nicht so richtig überzeugen und lassen oft an Überraschungen vermissen - mit Ausnahme der Story um Sniper. Als Punisher-Fan muss ich sagen, dass ich bisher einiges gesehen und gelesen habe, was mehr Eindruck auf mich machte. Das ist einfach nicht Frank Castle, wie ich ihn mag. Er wirkt mir zu harmlos und der von anderen Autoren eingebrachte schwarze Humor geht hier völlig unter.



Fazit:
Optisch schön, inhaltlich nicht so überzeugend. Ein Fall für Punisher- und Jim Lee-Fans.

Marvel Exklusiv 52 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Exklusiv 52

Autor der Besprechung:
Wolfgang Stecken

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 21,-

ISBN 10:
3-89921-820-5

Positiv aufgefallen
  • Die Vergangenheit des Punisher wird ausführlich erläutert
  • Gute Zeichnungen
  • Alte Bekannte wie Microchip, Wolverine und Daredevil
Negativ aufgefallen
  • recht hoher Preis
  • kaum Überraschungen
  • teils langweilige Story
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.12.2004
Kategorie: Marvel Exklusiv
«« Die vorhergehende Rezension
Game Toons Level #01
Die nächste Rezension »»
Wolverine 11
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.