Das letzte Buch dieser Gesamtausgabe, "Die Schwelle des Karlov", führt 421 auf die Spur eines "tödlich gefährlichen" Kriminellen, der einst dem Regime von Saddam Hussein angehörte und für den er systematisch und sadistisch Morde begangen hat.

">

Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.434 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - 421 - Gesamtausgabe 3

Geschichten:

Falco 
Die Jahre im Nebel 
Morgane Angel 
Die Schwelle des Karlov
Zeichnungen: Eric Maltaite
Text: Stephen Densberg



Story:

"Falco" handelt von einer extremistischen Miliz, die von einem ehemaligen CIA-Agenten geleitet wird und in geheimen Aufträgen für den konservativen Senator Elliott Purdie arbeitet. Dieser Kampftruppe, die genauso fanatisch wie geheimnisvoll ist, sucht in einer privaten Gefängnisanlage Rache an arabischen Terrorgruppen. Sie wird von Jimmy Plant infiltriert, dem Helden von 421, der dort auf eine alte Bekannte namens Jetta Anderson trifft, die engagiert wurde, um die Operationen zu filmen. Die Episode "Die Jahre im Nebel" führt einen Charakter ein, der bis zum Ende der Serie immer wieder auftauchen wird: Morgane Angel, eine Spionin, die Jimmys dunkle Vergangenheit untersucht. Während die Schleier über Jimmys Jugend gelüftet werden, der bereits durch "Lebhaftigkeit, Intelligenz und gesunden Menschenverstand" gekennzeichnet ist, entwickelt sich zwischen den beiden Agenten eine besondere und ambivalente Beziehung, die in "Morgane Angel" ihren Höhepunkt findet, als Jimmy verkleidet Evelyn, die Schwester von Morgane, verführt, um an letztere heranzukommen. Er entdeckt auch ihre tiefen Beweggründe, ihre strenge Erziehung und ihre emotionalen Tendenzen. 421 zeichnet sich vor allem durch seine außergewöhnliche Fähigkeit aus, in die Haut eines anderen zu schlüpfen und Expertise in Themen zu simulieren, die er erst wenige Stunden zuvor nicht beherrschte.
Das letzte Buch dieser Gesamtausgabe, "Die Schwelle des Karlov", führt 421 auf die Spur eines "tödlich gefährlichen" Kriminellen, der einst dem Regime von Saddam Hussein angehörte und für den er systematisch und sadistisch Morde begangen hat.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Die Dupuis-Verlage veröffentlichen den dritten und letzten Band der 421-Integrale. Es folgt die Geschichte des britischen Geheimagenten Jimmy Plant, dessen Schöpfer Eric Maltaite und Stephen Desberg erstmals seine Vergangenheit enthüllen.
Islamistischer Terrorismus, amerikanische extrem rechte Milizen, ein Komplott gegen Gorbatschow, ein ehemaliger Agent von Saddam Hussein, der sich als Sammler archäologischer Antiquitäten umwandelt: Man kann mit Sicherheit sagen, dass 421 seiner Zeit entspricht, wenn er nicht sogar eine gewisse Vorahnung zeigt. In einer schwierigen Zeit für den Verlag Dupuis, der sich neu erfinden musste und in Konflikt mit dem neuen Editorialdirektor Philippe Vandooren steht, veröffentlichten Eric Maltaite und Stephen Desberg im Jahr 1992 mit "Le seuil de Karlov" die zehnte und letzte Geschichte einer Serie, die immer noch etwa 20.000 Exemplare verkaufte. 421 war zu erwachsen für ein Magazin wie Spirou, das offensichtlich ein junges Publikum ansprechen wollte. Doch bevor die Serie abgesetzt wurde, erhielt der Held eine biografische und psychologische Dimension und eine Modernisierung des Zeichenstils. Der erfahrene Kenner Didier Pasamonik lässt sich in einer leidenschaftlichen Einführung ausführlich über diese Fakten aus, die durch Zeichnungen und Skizzen unterbrochen werden, bevor er zum Kern der Sache kommt.
Der Bericht ist nicht ohne Humor oder Anspielungen (scheidungsweise, Männergefängnisse...) und beschäftigt sich auch mit Antiquitätshändlern und den Spannungen zwischen Jimmy und Morgane, einem gegensätzlichen Duo, das für diesen Anlass wieder zusammengeführt wurde. Wie seine Vorgänger ist "Die Schwelle von Karlov" perfekt beherrscht, sowohl in seiner grafischen Dimension als auch in der Abfolge der Ereignisse oder in der Charakterisierung der verschiedenen Protagonisten. Eric Maltaite und Stephen Desberg waren zwar gezwungen, die Abenteuer von 421 frühzeitig zu beenden, aber sie haben ihm die Nuancen, das Charisma und die Anstifter gegeben, die notwendig sind, um die Geschichte des Dupuis-Verlags und der französisch-belgischen Comicszene zu prägen. Hinterlistig, manipulativ, geradeheraus und mysteriöser als es den Anschein hat, entpuppt sich Jimmy Plant schließlich als mehr als nur ein weiterer James-Bond-Ersatz: er ist ein komplexer, entschlossener Agent mit einer persönlichen (und relativen) Ethik. Ein echter Comicbuchheld.
Die Serie zeichnet sich durch ihre gut ausgearbeiteten Charaktere aus, die alle ihre eigenen Persönlichkeiten und Motivationen haben. Jimmy Plant ist ein komplexer Protagonist, der sowohl raffiniert als auch manipulativ ist, aber auch ein gewisses Maß an Ethik und Moral hat. Die Handlungen und Motive der anderen Charaktere sind ebenfalls gut dargestellt und tragen zur Tiefe und Komplexität der Geschichte bei.
Die Kunst von Eric Maltaite ist ebenfalls bemerkenswert. Seine detaillierten Zeichnungen und der Einsatz von Schattierungen und Farben vermitteln eine düstere und unheimliche Atmosphäre, die perfekt zur Geschichte passt.



Fazit:

Insgesamt ist "421" eine fesselnde und gut konstruierte Comicserie, die alle Elemente eines guten Spionage-Thrillers enthält. Mit ihrem interessanten Plot, der raffinierten Handlungsführung und den gut ausgearbeiteten Charakteren ist sie definitiv eine Empfehlung für Fans des Genres.



421 - Gesamtausgabe 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

421 - Gesamtausgabe 3

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Salleck Publications

Preis:
€ 34,90

ISBN 13:
978-3-89908-775-8

264 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Artwork
  • Charaktere
  • Serie abgeschlossen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.04.2023
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Die Tänzerin des Königs 1
Die nächste Rezension »»
Shy 13
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>