Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 17.675 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Der lachende Vampir 2: Himmelreich

Geschichten:

Der lachende Vampir 2
Autor und Zeichner: Suehiro Maruo

 



Story:

Konosuke Mori lebt inzwischen mit Luna bei Rakuda Onna dem „Kamelweib“. Die Dämonin hat sie in Vampire verwandelt, die nun ein Leben in den Schatten der Nacht führen und ihren Spaß in den Abgründen menschlicher Zivilisation haben, auch wenn es manchmal brenzlig wird.

Und dann ist da Makoto Tachibana, der nach seiner vor einem Jahr verschwundenen Schwester Mika sucht, die schon zu Lebzeiten seltsame Gelüste hatte. Ist sie wirklich tot – das Opfer eines Serienkillers, oder vielleicht mehr, als sich der Junge vorstellen kann?

 



Meinung:

Auch in diesem zweiten Band richtet sich Suehiro Mori an ein erwachsenes Publikum, denn auch diesmal sind viele Inhalte und Darstellungen nicht gerade jugendfrei und spielen sogar mit den perversen Abgründen menschlichen Denkens und Fühlens.

Neben den bereits bekannten Figuren, kommen nun auch noch andere ins Spiel, die bereit scheinen, in die Dunkelheit gezogen zu werden, so wie Konosuke Mori. Auch er ist ein gebrochener Charakter, sichtlich fasziniert von seiner Schwester, die vielleicht tot ist, oder auch nicht.

Wie man sich denken kann, verbinden sich die Geschichten miteinander, die Figuren treffen aufeinander, auch wenn man nicht unbedingt von einem roten Faden sprechen kann. Denn die Handlung ist in locker miteinander verbundene Episoden aufgegliedert, in denen vor allem schrägen und abgründig dekadenten Momenten gefrönt wird.

Und die bleiben durchweg kryptisch, machen seltsame Andeutungen und versuchen in erster Linie Gefühle und Wahrnehmungen in den Lesern zu wecken, die Geschichte der Figuren bleibt tatsächlich Nebensache. So werden sich vermutlich am ehesten diejenigen angesprochen fühlen, die zwischen den Zeilen Aussagen erkennen wollen und nicht zuletzt auch bereit sind, in eine düstere und nicht gerade angenehme Welt einzutauchen, die gelegentlich sehr in den Bereich des Horrors abgleitet.

 



Fazit:

Der lachende Vampir 2: Himmelreich spricht ein erwachsenes Publikum an, das perversen Horror, düstere Szenarien und gebrochene Charaktere zu schätzen weiß. Die Handlung selbst ist Nebensache, was wirken soll ist die skurrile und dekadente Atmosphäre der einzelnen Episoden.

 



Der lachende Vampir 2: Himmelreich - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der lachende Vampir 2: Himmelreich

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 24,00

ISBN 13:
978-3956403552 

192 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Skurriler, dekadenter Horror
  • Stimmungsvoll erzählt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.01.2023
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Mars Red 1
Die nächste Rezension »»
Batman: One Dark Knight
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>