SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.569 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Wars: Die Hohe Republik - Abenteuer Band 3: Das Monster vom Tempelberg

Geschichten:

Star Wars: Die Hohe Republik - Abenteuer Band 3: Das Monster vom Tempelberg
Original: Star Wars: The High Republic Adventures: The Monster of Temple Peak #1-4
Autor: Cavan Scott
Zeichner: Rachael Stott
Farbe: Vita Efremova, Nicola Righi
Übersetzung: Matthias Wieland



Story:

Ty Yorrick hat sich von den Jedi losgesagt und ist schon seit einigen Jahren eine erfolgreiche Monsterjägerin, die sich ihrem Lebensunterhalt mit den verschiedensten Aufträgen verdient. Doch nun wartet eine große Herausforderung auf sich.

Diesmal soll sie sich um eine Kreatur kümmern, die ein ganzes Dorf verwüstet hat. Es wird ihr allerdings nicht leicht gemacht, da ihr Droide im Moment besonders streitsüchtig ist, ein junger Segredo unbedingt von ihr lernen will und nicht zuletzt auch nur die halbe Wahrheit erzählt wurde.

 



Meinung:

Anders als in den ersten beiden Bänden der Reihe konzentriert sich der Comic diesmal nur auf eine Figur und ein Abenteuer, so dass genug Zeit bleibt, das Szenario und auch die Figuren ordentlich aufzubauen.

Und wie man sich denken kann, ist die Geschichte nicht ganz so harmlos und einfach gestrickt, wie man im ersten Moment den Eindruck hat. Und genau daraus bezieht die Handlung dann ihre Spannung, denn wie so oft ist die Wahrheit eine andere.

Außerdem wird die Heldin diesmal mit den Schatten ihrer eigenen Vergangenheit als Jedi konfrontiert und man merkt, dass sie eigentlich immer noch nicht wirklich los gelassen hat, so sehr die das auch behauptet.

Alles in allem präsentieren die Macher hier ein rundes und kurzweiliges Abenteuer, das gut in sich geschlossen ist und genug Zeit bekommt um sich richtig zu entfalten, so dass vor allem Jedi-Fans ihren Spaß haben können.

 



Fazit:

Star Wars: Die Hohe Republik - Abenteuer: Das Monster vom Tempelberg ist das bisher beste Abenteuer der Reihe, gerade weil die Geschichte in sich rund ist und neben der üblichen Action auch einen lebendigen Hintergrund und interessante Figuren bietet.



Star Wars: Die Hohe Republik - Abenteuer Band 3: Das Monster vom Tempelberg - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Wars: Die Hohe Republik - Abenteuer Band 3: Das Monster vom Tempelberg

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17,00

ISBN 13:
978-3741628207

136 Seiten

Positiv aufgefallen
  • In sich rundes Abenteuer
  • Spannend und Actionreich
  • Figuren und Hintergrund stimmen  
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.09.2022
Kategorie: Star Wars
«« Die vorhergehende Rezension
Mashle, Magic and Muscles 1
Die nächste Rezension »»
Im Namen der Meerjungfrau 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.